ferngesteuert laden

Alles zur Stromversorgung des Ampera/Volt - Solarstrom, Windstrom, Strom aus eigener Herstellung
Antworten
Benutzeravatar
Ampera-Fan
500 kW - overdrive
Beiträge: 888
Registriert: 12. Aug 2011 19:49
Wohnort: Fürth/Odenwald
Kontaktdaten:

ferngesteuert laden

Beitrag von Ampera-Fan »

hallo zusammen,
da ich eine kleine PV-Anlage habe, möchte ich nicht morgens, wenn ich weggehe, anstecken, sondern ich will das Laden über eine Fritz-Steckdose z.B. um 10 Uhr starten. Wenn ich zurück komme, ist nichts in der Batterie angekommen. Wenn ich anstecke und nur eine kurze Zeit warte, funktioniert es. Ich vermute, dass der Datenbus einschläft. Ich muss nur die Tür aufmachen oder den Türknopf betätigen, dann geht es.

Hat jemand eine Idee, wie ich den Ampera ferngesteuert aufwecken kann, um dann den Ladeziegel zuzuschalten?
ePionier seit 17.11.2010, Ampera-Besitzer seit 19.10.2012 (MJ2013 DU103xxx)
Gesamtverbrauch (Strom plus Benzin) für 78266 km: ca. 21,7 kWh/100km,
Anteil elektrisch/fossil (83,2%/16,8%) - 63280 km mit 10432 kWh=16,5 kWh/100km ab Steckdose - 14986 km mit 818 ltr.=5,5 ltr./100km (Stand:27.11.2020)
übrigens: der (bezahlte) Strom kommt überwiegend von EWS (1g CO²/kWh), physikalisch aber oft von der PV-Anlage
Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 4105
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: ferngesteuert laden

Beitrag von Markus Dippold »

Das kannst du alles auch mit dem Ladetimer vom Ampera machen.
Wenn du willst, daß erst um 10 Uhr mit der Ladung begonnen werden soll, mußt du mit den Niedrigtarifzeiten herumspielen. Da kann man viel tricksen.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
136730km elektrisch, 16.02kWh/100km ab Akku
21196km RE-Betrieb, 5.98l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.82l

Stand 30.06.2021

Meine Solaranlage
Benutzeravatar
Ampera-Fan
500 kW - overdrive
Beiträge: 888
Registriert: 12. Aug 2011 19:49
Wohnort: Fürth/Odenwald
Kontaktdaten:

Re: ferngesteuert laden

Beitrag von Ampera-Fan »

danke für die Anregung, werde ich mal versuchen
ePionier seit 17.11.2010, Ampera-Besitzer seit 19.10.2012 (MJ2013 DU103xxx)
Gesamtverbrauch (Strom plus Benzin) für 78266 km: ca. 21,7 kWh/100km,
Anteil elektrisch/fossil (83,2%/16,8%) - 63280 km mit 10432 kWh=16,5 kWh/100km ab Steckdose - 14986 km mit 818 ltr.=5,5 ltr./100km (Stand:27.11.2020)
übrigens: der (bezahlte) Strom kommt überwiegend von EWS (1g CO²/kWh), physikalisch aber oft von der PV-Anlage
akkusoon
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 446
Registriert: 15. Mär 2017 17:19
Wohnort: bei Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: ferngesteuert laden

Beitrag von akkusoon »

Aber Vorsicht bitte, wenn du mal nicht zu Hause, also an einer Ladesäule eines Anbieters lädst. Dann kann es zu unerwünschten Effekten kommen. Ich hatte im Ladepark Schüren, Hilden, mal das Problem, dass der Stecker nicht mehr freigegeben wurde. Die mussten dann die Anlage runterfahren und neu starten. An einer anderen Säule wars ähnlich. Also: Vor "Fremdladen" den Timer vorsichtshalber wieder deaktivieren.

nie wieder fossil...
Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 4105
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: ferngesteuert laden

Beitrag von Markus Dippold »

Ja, der Ladetimer sollte nur zu Hause genutzt werden.
Bei öffentlichem Laden gilt: Sofort laden und wenn möglich, schnell wieder freimachen.

Was manche Säulen dann wie und wann mit dem Stecker machen, ist oft auch von deren Software abhängig.
Die ABL-Säulen bei uns in der Umgebung:
Vor etwa einem Jahr war es mit dem Ampera noch so, daß der Stecker in der Säule erst dann verriegelt wurde, wenn ich die Ladung per RFID oder App gestartet habe.
Jetzt wird der Stecker sofort nach Einstecken verriegelt.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
136730km elektrisch, 16.02kWh/100km ab Akku
21196km RE-Betrieb, 5.98l/100km
LDV 0.9l, persönlicher LDV 0.82l

Stand 30.06.2021

Meine Solaranlage
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast