Der Oeko Diesel Irrsinn und warum Strom besser ist

... alles, was sonst keinen Platz in anderen Foren hat. Dieser Bereich steht allen registrierten Benutzern offen.
Simplicissimus
500 kW - overdrive
Beiträge: 620
Registriert: 25. Mär 2015 23:52
Wohnort: Vettelschoß
Kontaktdaten:

Re: Der Oeko Diesel Irrsinn und warum Strom besser ist

Beitrag von Simplicissimus »

Naja, wenn es um Nischenlösungen für extrovertierte Besserverdiener geht, dann müssen wir uns über das Thema nicht weiter unterhalten! ;) Aber Elektromobilität ist eigentlich nur dann wirksam, wenn sie massentauglich wird. 8-)

Ein verkleinerter Verbrennungsmotor muss ja nicht unbedingt schwächer sein. Ein Dreizylinder-Kompressor- oder Turbomotor könnte eine sinnvolle Alternative zum Sauger-Vierzylinder sein. Der Wankelmotor ist mittlerweile standfest. Außerdem ist er leichter und kompakter als ein Hubkolbenmotor. Auch den Stelzer-Motor könnte ich mir als sinnvoll vorstellen. Im verlinkten Film wird beispielsweise bei Minute 5:45 genau die Funktion angesprochen, die der Hubkolbenmotor im Ampera hat. Mit anderen Worten: Es gäbe genug alternativen zum verbauten 1,4er.

Bis dann,
Thorsten
Für das was ich schreibe, bin ich verantwortlich.
Was du verstehst ist allein deine Sache!
mitleser
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 466
Registriert: 9. Nov 2013 17:52
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Der Oeko Diesel Irrsinn und warum Strom besser ist

Beitrag von mitleser »

Wie Markus schon sagte - und da gebe ich ihm recht -, hattest du vorher aber nicht erwähnt dass deine Betrachtung der Möglichkeiten, sagen wir mal, unvollständig sind. (Du hattest die Kosten als Ausschlusskriterium vorher nicht erwähnt.) Und wenn du dann schreibst dass das
Simplicissimus hat geschrieben:Problem bei den Batterien [...] in meinen Augen weniger die Speicherkapazität, als viel mehr die Ladedauer [ist]. Beispielsweise auf der Strecke Hamburg - München (oder vergleichbare Entfernungen) wäre ein reines Elektroauto im Moment praktisch nicht zu gebrauchen.
dann ist der Satz schräg bzw. realitätsfremd, weil es gegenwärtig durchaus möglich ist, eine solche Strecke mit einem Elektroauto ohne lange Ladezeiten zu bewältigen. Allein darauf zielte Markus' Bemerkung ab.
ExVolt-Fahrer
Ioniq: geile Karre
coming up: TM3
Simplicissimus
500 kW - overdrive
Beiträge: 620
Registriert: 25. Mär 2015 23:52
Wohnort: Vettelschoß
Kontaktdaten:

Re: Der Oeko Diesel Irrsinn und warum Strom besser ist

Beitrag von Simplicissimus »

mitleser hat geschrieben:Wie Markus schon sagte - und da gebe ich ihm recht -, hattest du vorher aber nicht erwähnt dass deine Betrachtung der Möglichkeiten, sagen wir mal, unvollständig sind.
Weist du, charakterlich gereifte Menschen erkennt man daran, dass sie versuchen zu verstehen was das Gegenüber sagt und die Kernpunkte der Aussage in den Fokus der eigenen Antwort stellt. Es gibt noch unendlich viele Aspekte die ich in meiner Aussage nicht erwähnt habe - zum Teil weil sie Selbstverständlichkeiten sind, und zum Teil weil sie so nebensächlich sind, dass sie im Zusammenhang mit meinem Kernpunkt belanglos sind.

Der von dir zitierte Satz ist nicht realitätsfremd. Bloß weil das von mir geschilderte Szenario von einigen Leuchtturmprojekten im Bereich E-Mobilität zu bewältigen ist, hat das doch keine Relevanz für den Großteil der E-Mobile, die auf Deutschlands Straßen unterwegs sind. Fahr beispielsweise mit einem Elektro-Smart mal die Strecke Hamburg - München. Das ist bestimmt eine spaßige Erfahrung ... und mach das dann noch unter einem gewissen Zeitdruck. Dann wirst du möglicherweise nachvollziehen können, wie "schräg" meine Aussage ist. Aber wie dem auch sei - bleibt bei eurer Meinung. Ihr habt Recht (darum geht es Markus und dir doch), und ich habe meine Ruhe. Keinen Bock mehr auf derart ... Debatten.

Viele Grüße,
Thorsten
Für das was ich schreibe, bin ich verantwortlich.
Was du verstehst ist allein deine Sache!
mitleser
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 466
Registriert: 9. Nov 2013 17:52
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Der Oeko Diesel Irrsinn und warum Strom besser ist

Beitrag von mitleser »

Du brauchst ja auch keinen Bock auf "unsere" Debatten haben. Wir haben uns bloß über eine Aussage von dir gewundert und dir das mitgeteilt - so what?
ExVolt-Fahrer
Ioniq: geile Karre
coming up: TM3
Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 4016
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Der Oeko Diesel Irrsinn und warum Strom besser ist

Beitrag von Markus Dippold »

Simplicissimus hat geschrieben:
mitleser hat geschrieben:Wie Markus schon sagte - und da gebe ich ihm recht -, hattest du vorher aber nicht erwähnt dass deine Betrachtung der Möglichkeiten, sagen wir mal, unvollständig sind.
Weist du, charakterlich gereifte Menschen erkennt man daran, dass sie versuchen zu verstehen was das Gegenüber sagt und die Kernpunkte der Aussage in den Fokus der eigenen Antwort stellt.
Ich habe deine Aussage exakt so genommen, wie sie da steht.
Wenn du was anderes meintest, dann mußt du es auch anders hinschreiben.
Das Sams würde sagen: Ungenau gewünscht.

In einem Forum anhand der Mimik und Gestik des anderen Mitschreibenden etwas zu erkennen, ist nicht so ganz trivial.

Über das Thema charakterliche Reife lasse ich mich jetzt nicht aus ... da stehe ich drüber.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
133834km elektrisch, 15.96kWh/100km ab Akku
18318km RE-Betrieb, 5.93l/100km
LDV 0.7l, persönlicher LDV 0.73l

Stand 31.12.2020

Meine Solaranlage
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4786
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Der Oeko Diesel Irrsinn und warum Strom besser ist

Beitrag von he2lmuth »

mitleser hat geschrieben:Wie Markus schon sagte - und da gebe ich ihm recht -, hattest du vorher aber nicht erwähnt dass deine Betrachtung der Möglichkeiten, sagen wir mal, unvollständig sind. (Du hattest die Kosten als Ausschlusskriterium vorher nicht erwähnt.) Und wenn du dann schreibst dass das
Simplicissimus hat geschrieben:Problem bei den Batterien [...] in meinen Augen weniger die Speicherkapazität, als viel mehr die Ladedauer [ist]. Beispielsweise auf der Strecke Hamburg - München (oder vergleichbare Entfernungen) wäre ein reines Elektroauto im Moment praktisch nicht zu gebrauchen.
dann ist der Satz schräg bzw. realitätsfremd, weil es gegenwärtig durchaus möglich ist, eine solche Strecke mit einem Elektroauto ohne lange Ladezeiten zu bewältigen. Allein darauf zielte Markus' Bemerkung ab.
Ignoriert mal ruhig weiter dass Superschnelladungen eine erhebliche Infrastruktur verlangen und für jede Batterie lebensdauermindernd sind und die Zyklenzahl drücken. Geringe Kapazität erfordert häufigeres Laden und mindert die Lebenszeit ebenfalls.
Gute Fahrt ;)
Aber ich will hier kein Öl ins Feuer gießen :D
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.
mitleser
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 466
Registriert: 9. Nov 2013 17:52
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Der Oeko Diesel Irrsinn und warum Strom besser ist

Beitrag von mitleser »

Ich kann hier kein Öl im Feuer erkennen he2lmuth. Schnellladung, Degradation und Infrastruktur war nicht Gegenstand der Betrachtung. Aber vielleicht sollten wir dazu einen neuen Thread starten, das wär doch mal interessant!
ExVolt-Fahrer
Ioniq: geile Karre
coming up: TM3
Simplicissimus
500 kW - overdrive
Beiträge: 620
Registriert: 25. Mär 2015 23:52
Wohnort: Vettelschoß
Kontaktdaten:

Re: Der Oeko Diesel Irrsinn und warum Strom besser ist

Beitrag von Simplicissimus »

Manchmal frage ich mich, wie viele Jahrzehnte der Deutschunterricht der 7. - 10. Klasse bei manchen Lesern zurückliegen mag? Grundlage einer fundierten Textinterpretation ist normalerweise die Frage "Was will uns der Autor damit sagen?". In diesem Thread habe ich den Eindruck, dass diverse Nutzer eher nach der Devise handeln "Was muss ich verstehen, um dem Autor möglichst effektiv in die Parade zu fahren?". Diese Vorgehensweise ist sinnlos wie ein Kropf. Das sind im Grunde genommen infantile Provokationen.

Vielleicht sollten sich verschiedene Mitdiskutanten eher darauf verlegen noch mal nachzufragen, bevor sie dem Gegenüber Dinge in den Mund legen, die nicht gesagt wurden.

Viele Grüße,
Thorsten
Für das was ich schreibe, bin ich verantwortlich.
Was du verstehst ist allein deine Sache!
Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 4016
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Der Oeko Diesel Irrsinn und warum Strom besser ist

Beitrag von Markus Dippold »

Hallo Thorsten,

jetzt mal Butter bei die Fische.
Du hast geschrieben, daß es nicht möglich sei.
Ich sage: Ist es aber.
Dann kommst du wieder her und sagst, daß der Preis eines Teslas zu hoch sei.

Ja und?
Mit deiner Begründung könnte man auch sagen, daß Flüge zum Mond nicht möglich seien, weil du sie dir nicht leisten kannst. Daß du sie dir nicht leisten kannst, kam erst beim "Nachkarteln" heraus. Deswegen sind die Flüge zum Mond aber trotzdem möglich.

Wenn du solche Aussagen tätigst, dann mußt du ggf. auch irgendwelche Bedingungen formulieren, unter denen sie gültig sind. Stehen keine Bedingungen da, dann wird das so genommen, wie es da steht.
Und so, wie es da steht, stimmt deine Aussage einfach nicht.
Das ist nämlich begründet in der Tatsache, daß du etwas nicht hingeschrieben hast ("nicht gesagt"). Da mußt du dir selbst an die Nase fassen.

"Was will uns der Autor damit sagen?"
Das, was da steht - und nicht: Das, was er meint. Das, was er meint, weiß ich nicht. Ich kann mich nur an das halten, was da steht.
Könnte ich Gedanken lesen, würde ich was ganz anderes machen als aktuell ...
;)

Gruß
Markus
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
133834km elektrisch, 15.96kWh/100km ab Akku
18318km RE-Betrieb, 5.93l/100km
LDV 0.7l, persönlicher LDV 0.73l

Stand 31.12.2020

Meine Solaranlage
Simplicissimus
500 kW - overdrive
Beiträge: 620
Registriert: 25. Mär 2015 23:52
Wohnort: Vettelschoß
Kontaktdaten:

Re: Der Oeko Diesel Irrsinn und warum Strom besser ist

Beitrag von Simplicissimus »

Hallo Markus,

wenn du Schwierigkeiten mit dem inhaltlichen Verständnis von Texten hast, dann frag einfach nach und geh nicht einfach von Einzelfällen aus und verallgemeinere diese. Mit einem Tesla kann man die Strecke vielleicht gut bewältigen. Aber wie sieht das beispielsweise mit einem i3 ohne Range Extender aus - oder mit einem der vielen anderen Elektroautos, deren Hersteller nicht Tesla ist?

Meine persönliche Solvenz, bzw. eher mein Willen etwas zu kaufen oder nicht zu kaufen stand hier nie zur Debatte. Das herunterziehen einer Aussage zum Durchschnittseinkommen auf die persönliche Ebene deutet wieder auf massive Verständnisschwierigkeiten inhaltlicher Art hin.

Auch die letzten Absätze deiner Aussage deuten nur auf ein eingeschränktes Sprachverständnis hin. Wenn du meinst, jemand hätte eine falsche Aussage gemacht, dann frag am besten einfach erst noch mal nach. Vielleicht liegt der unterschiedlichen Bewertung einfach eine unterschiedliche Gewichtung verschiedener Faktoren zugrunde.

Viele Grüße,
Thorsten
Für das was ich schreibe, bin ich verantwortlich.
Was du verstehst ist allein deine Sache!
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste