Über dem Tellerrand... oder was machen die anderen?

... allgemeine Themen rund um das elektrische Fahren, Energieversorgungsideen usw.
Antworten
Tachy
500 kW - overdrive
Beiträge: 1396
Registriert: 7. Aug 2011 13:16
Wohnort: Sulzburg-Laufen, Markgräflerland
Kontaktdaten:

Re: Über dem Tellerrand... oder was machen die anderen?

Beitrag von Tachy »

bei mir sind Schnellstraßenabschnitte dabei, das wäre mit nur 80 schon gefährlich.
Benutzeravatar
Chris
500 kW - overdrive
Beiträge: 691
Registriert: 8. Dez 2011 21:36
Wohnort: Geldern
Kontaktdaten:

Re: Über dem Tellerrand... oder was machen die anderen?

Beitrag von Chris »

agentsmith1612 hat geschrieben:Der Twizy fährt auch nur 80 km/H und meiner Meinung reicht das auch für Landstraße. Ich selber fahre auch mit meinem Benziner auf der Landstraße niemals schneller als 80 km/H.
Fahre mit meinem alten Peugeot 306 seit längerem auch fast nie schneller als 80km/h auf der Landstraße, ist entspannter und mit 80 kann man auch relativ gefahrlos durch eine 70er-Zone fahren. also weniger bremsen und beschleunigen notwendig.
Wenn ich dann so eine arg ungeduldigen Autofahrer hinter mir hab der am liebsten in meinem Kofferraum parken würde, fahre ich aber auch 100 km/h. Will dann ja auch nicht ein gefährliches Überholmanöver provozieren.
Gruß vom Niederrhein, Chris
Benutzeravatar
agentsmith1612
500 kW - overdrive
Beiträge: 948
Registriert: 25. Jul 2012 18:26
Wohnort: Steinfurt
Kontaktdaten:

Re: Über dem Tellerrand... oder was machen die anderen?

Beitrag von agentsmith1612 »

Chris hat geschrieben:
agentsmith1612 hat geschrieben:Der Twizy fährt auch nur 80 km/H und meiner Meinung reicht das auch für Landstraße. Ich selber fahre auch mit meinem Benziner auf der Landstraße niemals schneller als 80 km/H.
Fahre mit meinem alten Peugeot 306 seit längerem auch fast nie schneller als 80km/h auf der Landstraße, ist entspannter und mit 80 kann man auch relativ gefahrlos durch eine 70er-Zone fahren. also weniger bremsen und beschleunigen notwendig.
Wenn ich dann so eine arg ungeduldigen Autofahrer hinter mir hab der am liebsten in meinem Kofferraum parken würde, fahre ich aber auch 100 km/h. Will dann ja auch nicht ein gefährliches Überholmanöver provozieren.
Ich fahre hauptsächlich so langsam auch da wo man schneller könnte wegen dem Spritverbrauch. (http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/415834.html)
Natürlich gibt es bestimmte Leute die meinen dann auch noch zu Überholen, aber das ist für mich keinen Grund schneller zu fahren, wieso soll ich mehr Geld verschleudern nur weil jemand gerne 2 min eher da sein möchte. Es gibt zwar einen Sicherheitsaspekt, aber seit wann ist schneller fahren sicherer ? Wenn jemand unbedingt überholen möchte dann schaue ich halt, wenn er es schon so gefährlich macht, dass er es dann auch schafft.

Auf der anderen Seite fahrt ihr hier fast alle einen Ampera und bei diesem Fahrzeug merkt man im RE Betrieb sehr deutlich, dass der Verbrauch maßgeblich von der gefahrenen Geschwindigkeit beeinflusst wird.
Ich habe hier schon von Verbräuchen von 4-5 L/100 km gelesen aber auch von 7-8 L/100 km.
Meine eigenen Erfahrungen sind im RE-Betrieb etwa 5,5 L/100 km bei 100 km/H Autobahngeschwindigkeit.

Auch mit meinem Benziner fahre ich auf der Autobahn nicht schneller als 100km/H und wenn vor mir ein LKW ist dann fahr ich halt hinterher.

Man muss sich einfach davon verabschlieden schnell zu fahren, dann hat man auch seinen Verbrauch im Griff. Dennoch wiederstrebt es mir für meine Mobilität soviel Geld auszugeben bei den derzeitigen Spritpreisen, obwohl ich schon sehr geringer Verbräuche mit meinem Wagen erziele. Mir ist es trotzdem zu viel.

Deswegen bin ich auch auf bezahlbare E-Autos gespannt, der Ampera ist für mich in den nächsten 3-5 Jahren eh nicht drin, ein Zoe da schon eher.
Benutzeravatar
Martin
500 kW - overdrive
Beiträge: 1689
Registriert: 8. Aug 2011 20:56
Wohnort: Halle / Saale
Kontaktdaten:

Re: Über dem Tellerrand... oder was machen die anderen?

Beitrag von Martin »

agentsmith1612 hat geschrieben: Deswegen bin ich auch auf bezahlbare E-Autos gespannt, der Ampera ist für mich in den nächsten 3-5 Jahren eh nicht drin, ein Zoe da schon eher.
Halt uns dann auf dem laufenden, falls es einer wird bei dir. :)
Interessiert mich sehr.
Bild Nicht mal fliegen ist schöner.
Benutzeravatar
agentsmith1612
500 kW - overdrive
Beiträge: 948
Registriert: 25. Jul 2012 18:26
Wohnort: Steinfurt
Kontaktdaten:

Re: Über dem Tellerrand... oder was machen die anderen?

Beitrag von agentsmith1612 »

Martin hat geschrieben:
agentsmith1612 hat geschrieben: Deswegen bin ich auch auf bezahlbare E-Autos gespannt, der Ampera ist für mich in den nächsten 3-5 Jahren eh nicht drin, ein Zoe da schon eher.
Halt uns dann auf dem laufenden, falls es einer wird bei dir. :)
Interessiert mich sehr.
Frühstens dann wenn mein Benziner neu finanziert werden muss und ich mein Master absolviert habe. Naja fast hätten meine Freundin und ich uns einen Twizy gekauft, aber wir besitzen eher nicht das Streckenprofil wovon der Twizy stark profitiert hätte und zum anderen sind zwei Autos als Studenten doch etwas dekadent. ;-)
Benutzeravatar
Chris
500 kW - overdrive
Beiträge: 691
Registriert: 8. Dez 2011 21:36
Wohnort: Geldern
Kontaktdaten:

Re: Über dem Tellerrand... oder was machen die anderen?

Beitrag von Chris »

Hier mal vier interessante elektromobile Entwicklungen (wollte nicht für alles einen extra Thread auf machen):

Ein Nissan Leaf, der sich selbstständig eine Parklücke sucht, wenn man das Auto verlassen hat und ihm die Anweisung gibt sich einen Parkplatz zu suchen. (natürlich noch im Versuchsstadium)
-- http://www.youtube.com/watch?feature=pl ... C2wiBQLHRw

Car-Sharing mit E-Autos in Paris erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Da soll nochmal einer sagen E-Autos wären nicht alltagstauglich. (1500 E-Autos legten bereits 5 Mio. Kilometer zurück)
-- http://adacemobility.wordpress.com/2012 ... kilometer/

Unsere niederländischen Nachbarn waren mal wieder sehr kreativ. Ich finde es ziemlich cool.
Wenn der See zu kalt ist, steigt doch einfach in den schwimmenden Pool. Der Pool wird durch einen E-Motor angetrieben, das Wasser mit einem Holz-Ofen warm gemacht.
-- http://www.technologicvehicles.com/en/g ... ting-jacuz

Und als letztes. Die E-Mobilität hat es nun sogar schon auf die "Kinderseite" der Rheinischen Post geschafft.
Das finde ich eine sehr positive Entwicklung. Wenn die jüngsten schon damit in Berührung kommen, können sie vielleicht mit kindlicher Art die Eltern zum Kauf eines E-Autos bewegen :-P
-- http://kruschel.rp-online.de/artikel/sa ... -1.3018975
Gruß vom Niederrhein, Chris
Aaamperaaa
500 kW - overdrive
Beiträge: 689
Registriert: 4. Mär 2012 07:16
Kontaktdaten:

Re: Über dem Tellerrand... oder was machen die anderen?

Beitrag von Aaamperaaa »

Die Firma Mahle wurde in der Vergangenheit durch die Produktion von Kolben für die Automobilindustrie bekannt.

Jetzt hat diese Firma einen Range-Extender entwickelt. Interessanter Ansatz wie ich finde.
http://www.heise.de/autos/artikel/Im-We ... 25427.html
Benutzeravatar
VoltIhrAmpera?
500 kW - overdrive
Beiträge: 864
Registriert: 22. Jul 2012 09:11
Wohnort: Burgenland - Österreich
Kontaktdaten:

Re: Über dem Tellerrand... oder was machen die anderen?

Beitrag von VoltIhrAmpera? »

In dem Artikel wird der A1 eher technisch beschrieben, ohne das "wir sind die Ersten, Besten und Einzigsten mit Range Extender - Schwachsinn", wie im letzten Audi A1 - Artikel.
Und hier gefällt mir das Audi Konzept dann schon etwas besser. Der Verbrenner ist wohl eher nur als Notstromaggregat gedacht und daher mit 900 ccm sehr klein und somit wohl auch verbrauchsärmer (zumindest theoretisch) wie beim Voltec.
Mir hatte das bereits beim Konzept vom E-Swift zuletzt gefallen - die hatten auch geplant, einen Minimotor als reines Aggregat zu verbauen. Der Akku und die E-Reichweite (damit aber auch der Preis) wäre dort aber etwas kleiner geworden.
Von Suzuki hört man aber seitdem nix von Serienfertigung...

Gruß Chris
Glücklicher Volt-Pilot seit Februar 2013

Modell 2012
Aaamperaaa
500 kW - overdrive
Beiträge: 689
Registriert: 4. Mär 2012 07:16
Kontaktdaten:

Re: Über dem Tellerrand... oder was machen die anderen?

Beitrag von Aaamperaaa »

Die Firma Mahle ist herstellerunabhängig. Es muss also nicht zwingend der A1 sein. Könnte auch ein BMW oder VW werden.
Benutzeravatar
VoltIhrAmpera?
500 kW - overdrive
Beiträge: 864
Registriert: 22. Jul 2012 09:11
Wohnort: Burgenland - Österreich
Kontaktdaten:

Re: Über dem Tellerrand... oder was machen die anderen?

Beitrag von VoltIhrAmpera? »

Genau, aber jetzt ist er mal in dem A1 vorgestellt worden....

Aus dem Artikel:
"Der Antrieb ist in einem Audi A1 verbaut, dessen Platzverhältnisse darunter nicht leiden. Die Batterie ist im Bereich der Ersatzradmulde untergebracht, sodass der Innenraum nicht beeinträchtigt wird. Eng geht es dagegen im Motorraum zu. Zwar ist der Verbrennungsmotor einschließlich Generator ungewöhnlich kompakt – doch.........."

MFG Chris
Glücklicher Volt-Pilot seit Februar 2013

Modell 2012
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast