Hilfslinien in der Rückfahrkamera

... der Ampera ist neu, auch Opel ist dankbar für Verbesserungsvorschläge der Fahrer
Tom
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 159
Registriert: 28. Nov 2011 07:51
Kontaktdaten:

Hilfslinien in der Rückfahrkamera

Beitrag von Tom »

Die Hilfslinien sind nicht hilfreich- sie zeigen nicht die vorausschauende (mögliche) Fahrzeugposition an. Der Prius kann das besser.
Gruß,Tom.
EcoDrive
500 kW - overdrive
Beiträge: 2887
Registriert: 16. Okt 2011 19:58
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Hilfslinien in der Rückfahrkamera

Beitrag von EcoDrive »

Tom hat geschrieben:Die Hilfslinien sind nicht hilfreich- sie zeigen nicht die vorausschauende (mögliche) Fahrzeugposition an. Der Prius kann das besser.
Hallo Tom

Was zeigen bei dir die Hilfslinien an? Ich hatte nur bei der ersten Probefahrt das 'Vergnügen' diese Linien zu sehen. Je nach Lenkradeinschlag änderte sich die Linienrichtung dahin, wo das Fahrzeug fahren würde.

Bei meinem Ampera gibts diese Linien nicht mehr.

Grüsse
EcoDrive
Opel Ampera, 2012 seit 3.5.12.
Vollständige Datenerfassung seit 6.5.12
35504 km elektr. mit 12,88 kWh/100km ab Akku.
16,58 kWh ab geeichtem Zähler
1698 km RE-Betrieb 7,49 L/100km
Lebensd.Verbr. 0,52 L/100km (0,34 L/100km seit 6.5.12)
Stand 08.10.14
micky4
500 kW - overdrive
Beiträge: 2077
Registriert: 5. Apr 2012 08:39
Wohnort: Wien, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Hilfslinien in der Rückfahrkamera

Beitrag von micky4 »

Manual Seite. 132:
So werden die Hilfslinien ein- oder ausgeschaltet:
1. Wählhebel auf P stellen.
2. Taste CONFIG in der Instrumententafel drücken.
3. Anzeige auswählen.
4. Hilfslinien auswählen. Wenn neben den Hilfslinien ein Häkchen zu sehen ist, werden die Hilfslinien
angezeigt.
Liebe Grüße, Michael CU#13068, lithiumweiss, ePionier
myampera.wordpress.com
EcoDrive
500 kW - overdrive
Beiträge: 2887
Registriert: 16. Okt 2011 19:58
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Hilfslinien in der Rückfahrkamera

Beitrag von EcoDrive »

Bei meinem Ampera gibt es diese Hilfslinien nicht. Der Grund liegt darin, dass ich zwar die e-Pionier-Ausstattung, aber ohne das Navipaket bestellt habe. Bei meinem Fahrprofil brauche ich das Navi nicht, beziehungsweise etwa 5x in 8 Jahren. Da genügt auch ein 'normales' Navi. Für die CHF 2'500.-- die ich fürs Navipaket hätte bezahlen müssen, habe ich fast das gesamte Zubehör, die Winterräder und 2 Heimladestationen kaufen können.
Auch anders rum gesehen, ein so hoher Preis für die Bose-Anlage war mir zuviel.

Grüsse
EcoDrive
2012-06-12-903.jpg
2012-06-12-903.jpg (67.6 KiB) 6396 mal betrachtet
Opel Ampera, 2012 seit 3.5.12.
Vollständige Datenerfassung seit 6.5.12
35504 km elektr. mit 12,88 kWh/100km ab Akku.
16,58 kWh ab geeichtem Zähler
1698 km RE-Betrieb 7,49 L/100km
Lebensd.Verbr. 0,52 L/100km (0,34 L/100km seit 6.5.12)
Stand 08.10.14
Ampera_CH
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 212
Registriert: 4. Apr 2012 11:43
Wohnort: Schindellegi/Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Hilfslinien in der Rückfahrkamera

Beitrag von Ampera_CH »

Tom hat geschrieben:Die Hilfslinien sind nicht hilfreich- sie zeigen nicht die vorausschauende (mögliche) Fahrzeugposition an.
Aus meiner Sicht ist es sogar noch schlimmer! Wer sich auf die Hilfslinien verlässt, ist verlassen! Leider zeigen die Hilfslinien nicht die wirkliche Fahrzeugbreite. Würde ich mich auf die Hilfslinien verlassen, würde ich regelmässig über irgendwelche Randsteine oder andere "Hindernisse" fahren. Die Hilfslinien sollten aus meiner Sicht der Fahrzeugbreite entsprechen und somit den wirklichen Weg, den das Fahrzeug fährt aufzeigen. So kann man auch sehen, ob man an einem Hindernis wirklich vorbei kommt.

Beste Grüsse

Ampera_CH (Dieter)
Ampera MJ 2012 von Frühling 2012 bis Sommer 2013
Outlander PHEV von November 2013 bis Januar 2015
Seit Juli 2013 Renault ZOE Intens und
ab Mai 2015 (so TESLA will!) Model S 85D
Hokahey
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 223
Registriert: 1. Jun 2012 18:34
Kontaktdaten:

Re: Hilfslinien in der Rückfahrkamera

Beitrag von Hokahey »

Ich kann das Problem bestätigen. Am Ende meiner Probefahrt auf dem Hof des FOH wollte ich ohne in den Rückspiegel zu schauen rückwärts einparken. Zum Glück hatte ich vorher meine Frau außen postiert - sonst hätte ich einen Blumenkübel gerammt, der im Monitor weit neben den Hilfslinien sichtbar war. Das kann ich erst nach der Auslieferung mal genauer unter die Lupe nehmen.
(Modell 2013)
Klaus

Re: Hilfslinien in der Rückfahrkamera

Beitrag von Klaus »

Ich hingegen komme mit der Rückfahrkamera sehr gut zurecht, und die Hilfslienien zeigen mir in welcher Richtung ich eingelenkt habe und ich im Endeffekt fahre. Ich möchte Sie und die Hilfslinien beim Rückwärtsfahren nicht mehr missen.
SuLa
500 kW - overdrive
Beiträge: 500
Registriert: 13. Apr 2012 20:22
Wohnort: Bornheim bei Bonn
Kontaktdaten:

Re: Hilfslinien in der Rückfahrkamera

Beitrag von SuLa »

Ich habe eben einmal dicht neben allen 4 Rädern Pylonen platziert
und bin eine Wagenlänge nach vorne gefahren.

(Hinten im Bild die Pylonen habe ich noch einmal nachgezeichnet, damit sie leichter erkennbar sind.)

Die Markierungen, welche die Kamera liefert, dienen nur zur Orientierung und symbolisieren folglich nicht die Wagenbreite.

Wenn man sich einmal daran gewöhnt hat, ist es kein Problem.
Dateianhänge
Rueckfahrkamara.jpg
Rueckfahrkamara.jpg (153.7 KiB) 6296 mal betrachtet
Benutzeravatar
Martin
500 kW - overdrive
Beiträge: 1743
Registriert: 8. Aug 2011 20:56
Wohnort: Halle / Saale
Kontaktdaten:

Re: Hilfslinien in der Rückfahrkamera

Beitrag von Martin »

Das ist richtig das die beim Ampera nur 'symolischen' Charakter haben.
Ami eben. Beim Prius entsprechen die Markierungen schon eher der tatsächlichen Fahrzeugbreite.

Bei meiner Probefahrt damals im P3 konnte ich mich zu 99,9% darauf verlassen.

Es geht also auch besser, alles eine Frage der Software.
Bild Nicht mal fliegen ist schöner.
Ampera_CH
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 212
Registriert: 4. Apr 2012 11:43
Wohnort: Schindellegi/Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Hilfslinien in der Rückfahrkamera

Beitrag von Ampera_CH »

Martin hat geschrieben:Das ist richtig das die beim Ampera nur 'symolischen' Charakter haben.
Ami eben. Beim Prius entsprechen die Markierungen schon eher der tatsächlichen Fahrzeugbreite.

Bei meiner Probefahrt damals im P3 konnte ich mich zu 99,9% darauf verlassen.

Es geht also auch besser, alles eine Frage der Software.
Dies deckt sich genau mit meinen Erfahrungen mit den Hilfslinien bei BMW. Da kann man sich definitiv auf die Linien verlassen. Berühren die Linien ein Hindernis im Kamerabild nicht, so kommt das Auto auch definitiv am Hindernis vorbei!

Aus meiner Sicht macht da ein entsprechender Software-Update Sinn.
Ampera MJ 2012 von Frühling 2012 bis Sommer 2013
Outlander PHEV von November 2013 bis Januar 2015
Seit Juli 2013 Renault ZOE Intens und
ab Mai 2015 (so TESLA will!) Model S 85D
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 2 Gäste