Ladeklappe komplett ausgefallen P0CD02

Echte Panne mit dem Ampera oder dem Volt? Was waren die Fehlerquellen und wie wurde es repariert?
kingcopy
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 360
Registriert: 24. Jun 2014 10:00
Kontaktdaten:

Ladeklappe komplett ausgefallen P0CD02

Beitrag von kingcopy » 7. Sep 2019 16:39

Hi all, nun hat die Ladeklappe komplett den Geist aufgegeben, es macht gar nichts mehr, wenn man genau hinhört , hört man noch das Relais im Motoraum klacken aber das wars auch schon, muss wohl der Stellmotor hinne sein... alles Rüteln hilft nichts, der Tut einfach nichts mehr... Ich versuche noch das Relais auszumessen aber auch eine Überbrückung von Kontakt 30 und 87 was sich beim Relais schliessen soll tut nichts....

Jetzt gibt das wieder eine Odissey mit Opel Terminen und Werkstätten von 100 KM....

Relay Test

Vehicle OFF, disconnect the KR119 charge port door relay.
Test for 60-180 Ω between terminals 85 and 86.
⇒ If not within the specified range, replace the KR119 charge port door relay.
Test for infinite resistance between the following terminals:
• 30 and 86
• 30 and 87
• 30 and 85
• 85 and 87
⇒ If not the specified value, replace the KR119 charge port door relay.
Install a 5 A fused jumper wire between relay terminal 85 and 12 V. Install a jumper wire between relay terminal 86 and ground. Test for less than 2 Ω between terminals 30 and 87.
⇒ If greater than the specified range, replace the KR119 charge port door relay.

Hmm

M80 charge port door actuator should release the charge port door allowing it to open.
MfG: Kingcopy
Fachinformatiker/Systemintegration
IT-Systemadministrator

BECKER-SYSTEMS
16 kWh - fährt
Beiträge: 34
Registriert: 9. Jan 2018 22:15
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Ladeklappe komplett ausgefallen P0CD02

Beitrag von BECKER-SYSTEMS » 7. Sep 2019 17:26

Hi, bei mir war einfach nur der Seilzug defekt. :)
Beste Grüße

-----------------------------------------------------
Ampera 2013, DU..........schwarz

Benutzeravatar
NURso
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 205
Registriert: 5. Jun 2017 16:06
Kontaktdaten:

Re: Ladeklappe komplett ausgefallen P0CD02

Beitrag von NURso » 7. Sep 2019 18:36

probier mal nen saugnapf. auf öffnen drücken und dann mit den saugnapf die klappe öffnen.

Benutzeravatar
Andreas Ranftl
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 498
Registriert: 21. Nov 2016 22:59
Wohnort: 83346 Bergen
Kontaktdaten:

Re: Ladeklappe komplett ausgefallen P0CD02

Beitrag von Andreas Ranftl » 7. Sep 2019 19:58

Links Vorne Rad freiheben und Innenkotschutz ausbauen,es gibt einen Schalter am Scharnier und einen Stecker rechts am Motor der den Riegel betätigt.Stecker bewegen und mit Fernbedienung immer wieder entriegeln bis man den Motor hört,ggf. mit kleinem Hammer auf den Motor klopfen bis der oxidierte Kollektor wieder Strom bekommt und sich dreht.Stecker am Motor hat bestimmt auch Kontaktkorrosion, Spray rein.Danach müsste der Einsatz raus und der Motor zerlegt werden und oxidlösendes Spray rein und den Riegel mit Silikon Fett schmieren.
Was hat noch Räder bei mir? Sommerfahrzeug Opel Senator B 24V Automatik 1990,C30SE-Dienstwagen Ehefrau Opel Adam Jam 1.4,2014-Anhänger Monty B11,800kg,1998

Benutzeravatar
Ampera-Fan
500 kW - overdrive
Beiträge: 804
Registriert: 12. Aug 2011 19:49
Wohnort: Fürth/Odenwald
Kontaktdaten:

Re: Ladeklappe komplett ausgefallen P0CD02

Beitrag von Ampera-Fan » 8. Sep 2019 17:31

@Andreas
mir scheint, daß es doch viele Probleme mit korrodierten Kontakten gibt.
Ist das jetzt schlecht entwickelt, oder läßt sich das nicht vermeiden?
ePionier seit 17.11.2010, Ampera-Besitzer seit 19.10.2012 (MJ2013 DU103xxx)
Gesamtverbrauch (Strom plus Benzin) für 61755 km: ca. 21,5 kWh/100km,
Anteil elektrisch/fossil (82,5%/17,5%) - 50923 km mit 8449 kWh=16,59kWh/100km ab Steckdose - 10832 km mit 604 ltr. =5,6ltr./100km (Stand:21.10.2018)
übrigens: der (bezahlte) Strom kommt überwiegend von EWS (1g CO²/kWh), physikalisch aber oft von der PV-Anlage

Benutzeravatar
Andreas Ranftl
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 498
Registriert: 21. Nov 2016 22:59
Wohnort: 83346 Bergen
Kontaktdaten:

Re: Ladeklappe komplett ausgefallen P0CD02

Beitrag von Andreas Ranftl » 8. Sep 2019 19:42

Die Stellmotoren sind wie im z.B. Lenksäulenmodul alle gleich in ihren Eigenschaften und Anfälligkeiten,schlimmer wird's nur wenn die Umgebung und Beanspruchung,Dichtheit usw.sich ändern.
Der normale Nutzer wäscht z.B. seinen Opel NIE,der Wiederverkaufswert und das Image ist das nämlich nicht wert.Innerhalb des Radhauses hinter der Verkleidung gammelt nämlich deine Steckdose ganz schön von hinten.Sogar vom Knall und Blitzen beim anstecken wegen fauligen Anschlüssen war hier im Forum schon die Rede.Ich repariere auch Steuergeräte von Diesel-Modellen die von Schlamm umhüllt durchrosten.
Also wenn waschen dann richtig,vor allem die Dose darf von vorne nicht mit Wasser vollaufen,macht bitte einen Cut 3mm unten im Gummi.
Korridierte Kontakte gibt's meist wegen unterschiedlichen Metallen und Oberflächen der Pins.Elektrochemische Korrosion,in Verbindung mit Dauerfeuchtigkeit õfters ein Problem,Pins haben dann schwarze Punkte an den Berührungspunkten,mit Licht und Lupe gut zu sehen,auch mit deinem Multimeter gut messbar,Kl.87 gegen Masse und dann Motor bewegen,dann siehst du gleich wos hängt.
Was hat noch Räder bei mir? Sommerfahrzeug Opel Senator B 24V Automatik 1990,C30SE-Dienstwagen Ehefrau Opel Adam Jam 1.4,2014-Anhänger Monty B11,800kg,1998

kingcopy
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 360
Registriert: 24. Jun 2014 10:00
Kontaktdaten:

Re: Ladeklappe komplett ausgefallen P0CD02

Beitrag von kingcopy » 9. Sep 2019 11:54

Andreas Ranftl hat geschrieben:
7. Sep 2019 19:58
Links Vorne Rad freiheben und Innenkotschutz ausbauen,es gibt einen Schalter am Scharnier und einen Stecker rechts am Motor der den Riegel betätigt.Stecker bewegen und mit Fernbedienung immer wieder entriegeln bis man den Motor hört,ggf. mit kleinem Hammer auf den Motor klopfen bis der oxidierte Kollektor wieder Strom bekommt und sich dreht.Stecker am Motor hat bestimmt auch Kontaktkorrosion, Spray rein.Danach müsste der Einsatz raus und der Motor zerlegt werden und oxidlösendes Spray rein und den Riegel mit Silikon Fett schmieren.
Super Tipp Andreas , das versuche ich noch bevor ich mich in die Werkstatt melde...
Das Ding muss sich doch wieder irgendwie rühren...
Zuletzt geändert von kingcopy am 10. Sep 2019 06:30, insgesamt 1-mal geändert.
MfG: Kingcopy
Fachinformatiker/Systemintegration
IT-Systemadministrator

kingcopy
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 360
Registriert: 24. Jun 2014 10:00
Kontaktdaten:

Re: Ladeklappe komplett ausgefallen P0CD02

Beitrag von kingcopy » 9. Sep 2019 18:50

Habe alles zerlegt, tatsächlich kam ein Haufen Dreck heraus der wohl dem Actuator zugesetzt hatte. ich konnte tatsächlich das Ding durch leichtes klopfen wieder zum laufen bringen,
alles komplett gereinigt
dann ca. ca. 100 MAL betätigt---

Danach ist er mir direkt komplett abgeschmorrt....hat die komplette Krätze bekommen....KRRRRRRZZZZZZZTTTT!!!!(SCHMOR)

https://www.gmpartsdirect.com/oem-parts ... r-22924954

MUSS HER

Actuator - GM (22924954) mal sehen wie schnell ich ihn bekomme

ANTRIEB - Opel Original Ersatzteil

Opel-Nummer: 2400106
GM-Nummer: 22924954
Teile-Rabatt-Gruppe: C
Teile-Gewicht in kg ca.: 0.097
Lieferumfang: 1 Stück

51,88 EUR

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Hier noch ein paar Bilder:
Actuator.jpg
Actuator.jpg (135.49 KiB) 267 mal betrachtet
Der Actuator ist mit Nuss Torx E-Profil E4 befestigt...

neue Gehäuseschrauben sind nicht schlecht:
Gehäuseschrauben.jpg
Gehäuseschrauben.jpg (116.94 KiB) 267 mal betrachtet
Dreck:
Dreck.jpg
Dreck.jpg (71.23 KiB) 267 mal betrachtet

5 Tage abwarten.... Sprit verbrennen ohne Ende!
MfG: Kingcopy
Fachinformatiker/Systemintegration
IT-Systemadministrator

kingcopy
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 360
Registriert: 24. Jun 2014 10:00
Kontaktdaten:

Es ist vollbracht!

Beitrag von kingcopy » 14. Sep 2019 13:50

Es ist vollbracht!

Das neue Teil ist endlich gekommen:
m80-actuator.jpg
m80-actuator.jpg (33.6 KiB) 200 mal betrachtet
Altes Raus, geht mitlerweile richtig schnell:
kotflügel-door.jpg
kotflügel-door.jpg (158.02 KiB) 200 mal betrachtet
Rein anstecken , Funktioniert alles neu, Kotflügel wieder zu, Reifen drauf, fertig.

Zu Abschluss noch das komplette Diagramm:
chargeportdoor.jpg
chargeportdoor.jpg (44.73 KiB) 199 mal betrachtet
Fehlercodes mit Torque löschen, die History und restlichen Fehler löschen sich nach 50 Schaltzyklen selber...

Meine erste eigene Ampera Reparatur....
MfG: Kingcopy
Fachinformatiker/Systemintegration
IT-Systemadministrator

Benutzeravatar
Andreas Ranftl
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 498
Registriert: 21. Nov 2016 22:59
Wohnort: 83346 Bergen
Kontaktdaten:

Re: Ladeklappe komplett ausgefallen P0CD02

Beitrag von Andreas Ranftl » 15. Sep 2019 06:56

...und es geht doch!! :lol:
Bzgl.deiner PN:
Hier noch ein Bild von meinem fast H Senator,ja ich bekam ihn in diesem Zustand geschenkt und ist mein Hängerzugpferd seit nunmehr 14 Jahren.
IMG_20190915_075140.jpg
IMG_20190915_075140.jpg (244.65 KiB) 160 mal betrachtet
Was hat noch Räder bei mir? Sommerfahrzeug Opel Senator B 24V Automatik 1990,C30SE-Dienstwagen Ehefrau Opel Adam Jam 1.4,2014-Anhänger Monty B11,800kg,1998

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast