Chevrolet Volt : Deshalb hat das Elektroauto gebrannt

Pressemitteilungen über den Ampera und den Volt
Antworten
Benutzeravatar
schneeflocke
500 kW - overdrive
Beiträge: 703
Registriert: 10. Nov 2011 22:09
Wohnort: Oberschwaben
Kontaktdaten:

Chevrolet Volt : Deshalb hat das Elektroauto gebrannt

Beitrag von schneeflocke » 29. Dez 2011 16:30

Mein Mann machte mich heute auf diesen Artikel Aufmerksam, dieser wurde im Elweb Forum verlinkt.
Ich denke das damit alle Zweifel aus der Welt sind und wir uns auf unserer Ampera's bzw. Volt freuen können.
Die Wahrheit über die Entstehung der Brände vom gecrashten Chevrolet Volt kommt langsam ans Licht. Wie aus gut informierten Kreisen zu erfahren war, sorgten gravierende Fehler seitens der Verantwortlichen im Testzentrum für die spektakulären Ergebnisse.
Brennender Volt: Batterie nicht abgeklemmt

So wurde die Batterie des gecrashten Fahrzeugs entgegen einer GM-Vorschrift nicht abgeklemmt. Aus dem abgestellten Fahrzeug ist Kühlflüssigkeit des Akku-Paketes ausgelaufen, und die Kühlmittelpumpe lief so lange, bis es zum Kabelbrand kam. Der sei zwar von alleine erloschen, doch aufgrund einer gewissen Rauchentwicklung habe man dennoch zu löschen versucht - ebenfalls entgegen einer GM-Vorschrift und bei immer noch angeklemmter Batterie. Im Zuge der Löscharbeiten kam es dann zu einer Gasbildung aus der inzwischen heißen Batterie sowie einer Verpuffung.
Opel Ampera wird nachgerüstet

Bei den Nachversuchen wurden zwei Fahrzeuge mit erhöhter seitlicher Aufprallgeschwindigkeit, 30 Prozent oberhalb der Norm, gecrasht. Die dabei entstandenen Brände zeigten, dass ein Schalter zur Stromunterbrechung nachgerüstet werden sollte. Zweiter Lerneffekt: Die Außenwandstruktur der Akkus wird verstärkt. Opel jedenfalls agiert vorsichtig und bringt den mit dem Chevrolet Volt baugleichen Opel Ampera leicht verzögert und entsprechend nachgerüstet auf den Markt.
(Quelle: Hersteller)
http://auto.t-online.de/chevrolet-volt- ... um=twitter
LG
Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist, sie zu gestalten.“
(Willy Brandt)


Ampera EPionier (05/2012; ...CU117...)

Tango
500 kW - overdrive
Beiträge: 1997
Registriert: 24. Sep 2011 09:13
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Chevrolet Volt : Deshalb hat das Elektroauto gebranntb

Beitrag von Tango » 29. Dez 2011 17:35

Meines Wissens wird am Ampera nichts verändert. Opel erarbeitet nur eine Vorgehensszenario, wie bei einem Totalschaden (Airbags haben ausgelösst) vorzugehen ist. Dazu gehört auch das entladen und abhängen der Batterie. Bis alle Amperavertretungen dies Weisungen und Schulungen und die dazu benötigten Geräte haben ist jedenfalls in der CH ein vorübergehender Auslieferungsstopp. Leider, den meiner wartet jetzt schon 1 Woche auf mich.

Gruss Joe
Gruss Tango / Joe

möglich aber nicht Alltäglich
201,8 km E-Reichweite mit 10,2 kWh mit RE bei 4 Pässefahrt
171,7 km E-Reichweite mit 10,1 kWh ohne RE
98,8 km E-Reichweite mit 9,7 kWh ohne RE auf der Strecke Swiss-Ecodrive 2013

Benutzeravatar
schneeflocke
500 kW - overdrive
Beiträge: 703
Registriert: 10. Nov 2011 22:09
Wohnort: Oberschwaben
Kontaktdaten:

Re: Chevrolet Volt : Deshalb hat das Elektroauto gebranntb

Beitrag von schneeflocke » 29. Dez 2011 17:46

Die Zukunft wird es zeigen :-)

Aus eigener Erfahrung weiß ich das nicht immer alles vom Konstuktionstisch an die Händler weiter gegeben wird. Im Bericht steht auch etwas vom Lerneffekt 2 ;-)
LG
Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist, sie zu gestalten.“
(Willy Brandt)


Ampera EPionier (05/2012; ...CU117...)

EcoDrive
500 kW - overdrive
Beiträge: 2887
Registriert: 16. Okt 2011 19:58
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Chevrolet Volt : Deshalb hat das Elektroauto gebranntb

Beitrag von EcoDrive » 29. Dez 2011 18:20

Hallo zusammen

reneS hat mal dies gepostet:
http://opel-ampera-forum.de/viewtopic.p ... 1322#p1315

Das deckt sich ziemlich genau mit dem von schneeflocke genannten Inhalt und Folgerungen.

Bezüglich der Verzögerungen, wird in der Schweiz mit ca 1-2 Wochen angegeben,
http://opel-ampera-forum.de/viewtopic.p ... 1377#p1377

Ich stimme schneeflocke zu, dass Manches nicht an die Basis (Händler) weitergegeben wird. Ich selbst hüte mich ja auch davor den Usern, den Inhalt meiner VBA Projekte offenzulegen.
Manchmal wird sogar recht unglücklich, um nicht zu sagen falsch, kommuniziert, wie dieser Akku-Fall zeigt.

@schneeflocke

Bitte nicht falsch verstehen, dass ich ältere Postings erwähne. ;-) Es beginnt nun die Zeit in diesem Forum, in dem es immer wieder zu gleichen oder ähnlichen Beiträgen kommen wird.
Am Anfang wars noch relativ leicht alle Beiträge nachzulesen. Seit heute sind hier über 1600 Beiträge vorhanden. Die Voraussetzungen, sich gegenseitig zu helfen und trotzdem auf vorhandenes Wissen hinzuweisen, ist mit der neuen Forumsstruktur geschaffen.
Gleichzeitig wird die Dynamik zunehmen. Natürlich auch mit der Zunahme an Amperas

Grüsse
EcoDrive
Opel Ampera, 2012 seit 3.5.12.
Vollständige Datenerfassung seit 6.5.12
35504 km elektr. mit 12,88 kWh/100km ab Akku.
16,58 kWh ab geeichtem Zähler
1698 km RE-Betrieb 7,49 L/100km
Lebensd.Verbr. 0,52 L/100km (0,34 L/100km seit 6.5.12)
Stand 08.10.14

Benutzeravatar
schneeflocke
500 kW - overdrive
Beiträge: 703
Registriert: 10. Nov 2011 22:09
Wohnort: Oberschwaben
Kontaktdaten:

Re: Chevrolet Volt : Deshalb hat das Elektroauto gebranntb

Beitrag von schneeflocke » 29. Dez 2011 18:41

@EcoDrive

ne das ist schon in Ordnung. Solche Links wie sie von reneS gepostet wurden, gehen irgendwann unter.
Vor allem keiner wühlt sich durch lange Threads.
Ich bin auch kein Freund davon, wegen dem selben Thema, neue Threads an zu fangen.
Hier hielt ich es für angebracht da die Übeschrift denn Inhalt des Linkes wieder gibt. Es ist ohne Suchmaschine nicht ohne weiteres zu finden und Interessenten bekommen immer nur "der Volt hat gebrannt" ERgebnisse, aber keine Aufklärung.
Deswegen mein extra Thread.
LG
Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist, sie zu gestalten.“
(Willy Brandt)


Ampera EPionier (05/2012; ...CU117...)

EcoDrive
500 kW - overdrive
Beiträge: 2887
Registriert: 16. Okt 2011 19:58
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Chevrolet Volt : Deshalb hat das Elektroauto gebranntb

Beitrag von EcoDrive » 29. Dez 2011 18:45

Genau so ist es.

So wird das Warten auf die Fotos von Tachy verkürzt.......
Opel Ampera, 2012 seit 3.5.12.
Vollständige Datenerfassung seit 6.5.12
35504 km elektr. mit 12,88 kWh/100km ab Akku.
16,58 kWh ab geeichtem Zähler
1698 km RE-Betrieb 7,49 L/100km
Lebensd.Verbr. 0,52 L/100km (0,34 L/100km seit 6.5.12)
Stand 08.10.14

Benutzeravatar
schneeflocke
500 kW - overdrive
Beiträge: 703
Registriert: 10. Nov 2011 22:09
Wohnort: Oberschwaben
Kontaktdaten:

Re: Chevrolet Volt : Deshalb hat das Elektroauto gebranntb

Beitrag von schneeflocke » 29. Dez 2011 19:56

wir verstehen uns :-)

wo ist Tachy eigentlich solange dauert doch keine Fahrzeugübergabe ..........duck und wech
LG
Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist, sie zu gestalten.“
(Willy Brandt)


Ampera EPionier (05/2012; ...CU117...)

Benutzeravatar
Ampera-Fan
500 kW - overdrive
Beiträge: 839
Registriert: 12. Aug 2011 19:49
Wohnort: Fürth/Odenwald
Kontaktdaten:

Re: Chevrolet Volt : Deshalb hat das Elektroauto gebrannt

Beitrag von Ampera-Fan » 10. Jan 2012 16:12

hallo,

das habe ich gerade auf Facebook gefunden:
http://gm-volt.com/2012/01/06/gm-choose ... rotection/
ePionier seit 17.11.2010, Ampera-Besitzer seit 19.10.2012 (MJ2013 DU103xxx)
Gesamtverbrauch (Strom plus Benzin) für 71265 km: ca. 21,8 kWh/100km,
Anteil elektrisch/fossil (80,6%/19,4%) - 57450 km mit 9535 kWh=16,6 kWh/100km ab Steckdose - 13815 km mit 757 ltr.=5,5 ltr./100km (Stand:28.10.2019)
übrigens: der (bezahlte) Strom kommt überwiegend von EWS (1g CO²/kWh), physikalisch aber oft von der PV-Anlage

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast