Ladekurve

Antworten
Benutzeravatar
TaM
16 kWh - fährt
Beiträge: 50
Registriert: 17. Mai 2019 12:12
Kontaktdaten:

Ladekurve

Beitrag von TaM » 17. Jun 2019 07:52

Guten Morgen zusammen

Ich bin schon eine Weile auf der suche nach einer Ladekurve des Ampera/ Volt Akku!
Ich habe Google und die SUFU genutzt aber nix gefunden!

Mich interessiert das Verhältnis von wieder hergestellten km oder kW im Verhältnis zur Ladedauer!

Hat sich da vielleicht schonmal jemand hingesetzt und das erfasst?
Gruss
TaM

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3873
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Ladekurve

Beitrag von Markus Dippold » 17. Jun 2019 08:04

In km ist schwierig, weil das von der eigenen Fahrweise abhängt.

Grundsätzlich (bei Ladung mit 16A):
Der Ampera bringt ca. 3,2kW in den Akku (also nach Abzug von Wandlungsverlusten etc.).
Ca. 15-20 Minuten vor Ladeende wird der Ladestrom sukzessive in Schritten von 0.2A reduziert. Sind dann 6A erreicht (oder wenn er auf 5.8A geht, habe ich in Torque auch schon gesehen), wird die Ladung beendet.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
123715km elektrisch, 15.86kWh/100km ab Akku
18028km RE-Betrieb, 5.89l/100km
LDV 0.8l, persönlicher LDV 0.77l

Stand 30.09.2019

Meine Solaranlage

Benutzeravatar
TaM
16 kWh - fährt
Beiträge: 50
Registriert: 17. Mai 2019 12:12
Kontaktdaten:

Re: Ladekurve

Beitrag von TaM » 17. Jun 2019 08:27

Das heisst die Ladekurve ist bis 15-20min vor Ende linear ansteigend?

Benutzeravatar
JensH.
60 kW - range-extended
Beiträge: 109
Registriert: 6. Jul 2018 10:25
Wohnort: Bad Neuenahr-Ahrweiler
Kontaktdaten:

Re: Ladekurve

Beitrag von JensH. » 17. Jun 2019 09:17

Mal ehrlich, kann man beim Ampera überhaupt von einer Ladekurve sprechen?

Benutzeravatar
DjDive
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 200
Registriert: 11. Jun 2016 05:44
Kontaktdaten:

Re: Ladekurve

Beitrag von DjDive » 17. Jun 2019 09:53

... ne ne nicht ansteigend.

Er lädt sofort mit um die 16A ( 3,68KW ) bei 230V über den gesamten Zeitraum. Ist und bleibt somit annährend linear
und fällt dann, wie schon beschrieben auf 5,8A zurück, sodass er dann das Laden
beendet.

Das beobachte ziemlich regelmäßig, da ich den Endstromkreis mit einem Janitza UMG604
mittels Webif einsehen kann.
Grüße

DjDive

Weiter geht es, wenn man den ersten Schritt getan hat !

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4408
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Ladekurve

Beitrag von he2lmuth » 17. Jun 2019 10:20

Ladestrom ist konstant bis 20 min vor Schluss.
Abhängig von der eigenen Fahrweise kann man sich doch ausrechnen wie viele km in einer Stunde bei z.B 10 A Stellung eingeladen wird.
Bei mir sind es bis zur Volladung 5,5 Std und das reicht jetzt rund 75 km, mit heftiger Klima weniger.
Bei 10 A betragen die Ladeverluste zwischen Steckdose und Batt etwa 23%. D.h. wenn die Batt voll ist, sind etwa 12,5 kWh aus der Steckdose entnommen worden.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste