Moin moin

Wir sind ein mitgliederbasiertes Forum. Das heisst: Jeder kann bei uns schreiben, wenn er sich offiziell hier bei uns vorgestellt hat. Schreib einfach kurz etwas über Dich und den Ampera.
Benutzeravatar
Mr_Mo
16 kWh - fährt
Beiträge: 57
Registriert: 22. Nov 2018 18:37
Wohnort: STD
Kontaktdaten:

Re: Moin moin

Beitrag von Mr_Mo » 9. Feb 2019 15:07

Seit heute darf ich den roten Ampera von Gero mein Eigen nennen. Ein wundervolles Fahrzeug! In den nächsten Tagen werde ich mal weiter beichten. Morgen kommt unter den Briefkasten noch eine kleine Wallbox angebaut
Unbenannt.jpg
Unbenannt.jpg (111.65 KiB) 1271 mal betrachtet

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3931
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Moin moin

Beitrag von Markus Dippold » 9. Feb 2019 17:36

Mr_Mo hat geschrieben:
9. Feb 2019 15:07
In den nächsten Tagen werde ich mal weiter beichten.
:D :lol: :D :mrgreen:
Freud'scher Verschreiber?
:mrgreen: :mrgreen:
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
129762km elektrisch, 15.98kWh/100km ab Akku
18280km RE-Betrieb, 5.90l/100km
LDV 0.7l, persönlicher LDV 0.75l

Stand 31.3.2020

Meine Solaranlage

Gero2012
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 188
Registriert: 22. Dez 2011 14:19
Kontaktdaten:

Re: Moin moin

Beitrag von Gero2012 » 9. Feb 2019 18:00

Herzlichen Glückwunsch,

ein guter Kauf, ein tolles Auto was toll ausschaut. Da nun alle, mir bekannten, Mängel beseitigt wurden solltest Du Spaß mit dem Ampera haben.

Pass gut auf ihn auf und berichte mal ab und an, ich lese es auf jeden Fall.

VG Gero

Benutzeravatar
Ziehmy
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 244
Registriert: 8. Feb 2018 20:45
Wohnort: Nördlich Hamburgs
Kontaktdaten:

Re: Moin moin

Beitrag von Ziehmy » 9. Feb 2019 19:13

Sehr, sehr schön!
Das wäre meine absolute Wunschfarbe gewesen! :roll:
Aber mein Ampi gefällt mir trotzdem noch immer sehr, sehr gut ;-)
Ziehmy
...leider wieder fossil unterwegs.

Zur Zeit mobil mit:
**R.I.P.** 2014er OPEL AMPERA, gold-braun, 151-Elektro-PS - ein echter „EU“
2002er SAAB 9-3 TiD Anniversary, silber, 148 Diesel-PS
2014er VW POLO Blue Motion, schwarz, 75 Benzin-PS
1973er SAAB 97 Sonett III, rot, ca. 80 Benzin-PS
___________________________________________________________________
Link zu meiner SAAB-Macke: http://www.saab-ziehm.de
Link zu meinen Ampera-Bildern: http://ampera.ziehmy.de

Benutzeravatar
Mr_Mo
16 kWh - fährt
Beiträge: 57
Registriert: 22. Nov 2018 18:37
Wohnort: STD
Kontaktdaten:

Re: Moin moin

Beitrag von Mr_Mo » 27. Feb 2019 21:55

Nach einigen Wochen mit dem Ampera kann ich ein durchaus positives Fazit schreiben. Elektrisch gut 550km, auf Benzin 1100km (siehe https://www.spritmonitor.de/de/detailan ... 11731.html , geb ich das richtig ein? irgendwie bin ich mir da nicht schlüssig. Aber es ist einfach, jede Fahrt einzutragen )
Der Ampera ist vermutlich das langstreckentauglichste Auto was ich bisher gefahren bin. Der Civic war auch bequem, evtl bequemer durch mehr Beinfreiheit zur Mittelkonsole hin, aber lauter. Selbst mit Benziner ist der Ampera so schön ruhig.
Dazu kommt beim Ampera ein vergleichsweise geringer Verbrauch bei höherer Geschwindigkeit. zwischen 105 und 150 km/h lag evtl nur 1L auf 100km Unterschied. Soll ich den Ampera jetzt wie meinen RX-7 als Konstantverbraucher bezeichnen? :lol:
Nunja, das Fahren ist entspannt, aber dennoch muss ich mich deutlich umgewöhnen. Die Heizung läuft jetzt bei Eco 22°c, und dennoch ist es gefühlt kalt im Auto. Nicht eiskalt, aber auch nicht das was ich bei 22°c erwarten würde. Eventuell sollte ich auf Komfort fahren. Der Verbrauch pendelt aktuell so bei 18 - 21 kWh rum. Das Streckenprofil schaut dann mal so aus, was ich jeden Tag hin und zurück pendle
Bild
Bisher hätte ich gedacht, dass ich doch ein bisserl effektiver fahren kann. Na mal sehen wie es im Sommer wird. Am Stück 63km habe ich aber auch schon geschafft *auf Holz klopf*.
Das sportlicher um-die-Kurven-fahren von dem Civic vermisse ich schon ein wenig. Der Ampera könnte vieleicht, gibt einem aber zu verstehen dass er nicht will. Die 1,8t merkt man quasi direkt. Sonst nach vorne verrichtet der Motor seine Arbeit ausreichend schnell. Nicht sportlich schnell, aber für den Alltag vollkommen ausreichend.
Zwei kleine Dinge sind mir sonst noch aufgefallen: Ab und zu öffnet sich der Stromdeckel nur mit etwas Hilfe. Ich vermute mal dass da der Reibwiderstand stärker als die Feder ist, weshalb der Deckel dann nicht aus seiner Ruheposition will. Silikonspray in homöopatischen Mengen werden mal getestet. Sonst hatte ich zwischendurch mal versucht den Ampera erst so laden zu lassen, dass er um 7h voll ist. Funktioniert hat es nicht, ein Ladefehler sei aufgetreten. Allerdings kann ich nun nicht sagen ob dies an der Wallbox liegt, oder am Auto. Ein zweites Mal habe ich das noch nicht getestet.

Volt_age
16 kWh - fährt
Beiträge: 17
Registriert: 26. Feb 2019 21:01
Kontaktdaten:

Re: Moin moin

Beitrag von Volt_age » 27. Feb 2019 22:13

...das mit dem Stromdeckel hat mein Volt auch, Vorbesitzer hatte mich darauf hingewiesen und meinte das sollte ich mal mit was nicht agressivem einfetten, hab ich bislang immer wieder vergessen und dann doch nur mit dem Gedanken "nächstes Mal" der Klappe händisch auf die Sprünge geholfen. Silikonspray dürfte passen, aber wenn mans nur auf die Dichtung am Deckel sprüht und überschüssiges abwischt, vll. auch geringfügig höher dosiert als 1:Universum... ;)

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3931
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Moin moin

Beitrag von Markus Dippold » 27. Feb 2019 22:35

Für den Deckel nehme ich Silikonspray.

Wegen Spritmonitor:
Ich habe meinen Ampera als E-Auto eingetragen.
Ich trage jede Vollladung kumuliert mit den eventuellen Zwischenladungen ein. Beim Benzin ebenso.
Wie das aussieht: Link in der Signatur anklicken.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
129762km elektrisch, 15.98kWh/100km ab Akku
18280km RE-Betrieb, 5.90l/100km
LDV 0.7l, persönlicher LDV 0.75l

Stand 31.3.2020

Meine Solaranlage

Benutzeravatar
Mr_Mo
16 kWh - fährt
Beiträge: 57
Registriert: 22. Nov 2018 18:37
Wohnort: STD
Kontaktdaten:

Re: Moin moin

Beitrag von Mr_Mo » 6. Mai 2019 19:07

Nach einer längeren Deutschlandtour konntre ich weitere Erfahrungen sammeln. Nicht alle sind schlüssig.
Punkt 1: Soweit möglich, wollte ich gerne das Auto elektrisch laden. Ab und zu bei einer 2000km Strecke hätte ich mich gefreut. Aber nur bei drei Zwischenstops war es letztendlich möglich. Einmal an einer Wallbox mit Typ2 Buchse und einmal an CEE blau mit Adapter auf Schuko. Einmal war mir das Laden (Autobahnhotel mit Schuko in einer entfernteren dunklen Ecke) nicht geheuer. Den ICCB will ich doch gerne behalten :-) . Alle anderen Stationen hatten fest verbaute Typ2 Kabel. Irgendwie ist es schade dass gefühlt kaum Typ2 Buchsen auf dem Weg waren.
Nunja, wir haben ja nicht umsonst den Rex.
Gefahren bin ich immer per Tempomat 120 auf der BAB. Während ich allerdings im Flachland auf einen Durchschnittsverbrauch von 6.1 - 6.5 L kam, war es südlich von Paderborn deutlich weniger, um die 5.3 - 5.7 L
Ist der Ampera durch das rekuperieren effizienter in den Bergen? Um hochzufahren müsste doch eigentlich mehr verbraucht werden als zurückkommt, als wenn man auf einer Ebene fährt?

Thomas 165
16 kWh - fährt
Beiträge: 32
Registriert: 14. Apr 2019 19:00
Kontaktdaten:

Re: Moin moin

Beitrag von Thomas 165 » 6. Mai 2019 19:53

Ich machte die Erfahrung, dass das Auto auf der Bundesstraße mit so 60 - 100 km/h trotz der dauernden Beschleunigungsvorgänge weniger verbraucht als auf der Autobahn mit Tempomat 100.

Kann mir das also gut vorstellen, dass die von dir erwähnten 120 mehr verbrauchen.

RoterBaron
500 kW - overdrive
Beiträge: 957
Registriert: 24. Jul 2014 13:16
Wohnort: Dauenhof / S-H
Kontaktdaten:

Re: Moin moin

Beitrag von RoterBaron » 7. Mai 2019 08:18

Was sein kann: dass beim Bergauf fahren der Rex mehr im effizientesten Bereich betrieben wird, aber den Effekt halte ich für klein im Vergleich mit den Verlusten beim Rekuperieren. So hab ich also keine Erklärung für diese Beobachtung. Bei mir ist es so, dass der Ampera so zwischen 100 und 120 ziellich gleich im Verbrauch ist. Darunter geht auch der Verbrauch runter und darüber eben auch hoch. Ich schiebe das darauf, dass um die 110 km/h der Rex immer nur noch kurz aus geht und danach aber wieder mit höherer Drehzahl einsetzt. Bei 120 läuft der Rex mit niedriger Drehzahl durch.
Lieben Gruß - nur Fliegen sind schöner ;-)
2012-2014:
Matiz 0,8 LPG. 43743-126213Km: 4,51€/100Km.

2014 - er auseinander fällt:
Ampera 11/2011. 26997-253404Km: 4,39€/100Km.
180306 Km el.: 15,58 KWh/100Km.
46101 Km rest: 6,13 L/100Km
LDV: 1,0 - meiner: 1,25.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste