Beleuchtung

Antworten
Cyberjack
500 kW - overdrive
Beiträge: 1163
Registriert: 20. Nov 2013 00:43
Wohnort: Vorarlberger Unterland (A) Mod. 2012A CU1183XX
Kontaktdaten:

Re: Beleuchtung

Beitrag von Cyberjack » 16. Apr 2014 14:43

Die 9012er hat die breiteren Rastnasen, also damit auch die breiteren Aufnahme. Die 9006er schlabbert als nur im Halter und damit ist der Glühwendel erst wieder nicht an der gleichen Stelle, bzw. durch das entstehende Spiel verschiebt er sich. Gibt ja genügend Leute in US-Foren, die das schon probiert haben.

Siehe auch http://www.youtube.com/watch?v=iviAlp6x3m0

Da wird die 9012er mit dem Nagelzwicker bearbeitet, damit sie in die 9006er Aufnahme reinpasst.
Bei uns ist es umgekehrt rum, das heißt die 9006er Nasen sind zu schmal -> passt nicht (richtig).

Bis jetzt gibt's nichts anderes als die originalen Lampen.

BTW: Die originale Lampenbox ist beim FOH wieder lieferbar und die enthaltenen Lampen sind vom Hersteller Philips.

M.

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4492
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Beleuchtung

Beitrag von he2lmuth » 16. Apr 2014 16:58

Danke Cyberjack!!

Die Originalen sind 9012er mit dem Kürzel "LL" also Longlife.

Longlifelampen komponiert man indem man die Wendel nicht so hoch aufheizt. Folge gelblicheres Licht und schlechtere Lichtausbeute, aber längere Lebensdauer.

Umgekeht haben die wie auch immer genannten Highpowerlampen eine höhere Fadentemperatur, weißlicheres Licht und eine geringere Lebensdauer. Philips schreibt sogar drauf: "Für den häufigeren Lampenwechsel".

Das würde ich eingehen für die bessere Ausleuchtung, aber: jibbet nich :( :evil:

Grüße
Hellmuth
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Benutzeravatar
Martin
500 kW - overdrive
Beiträge: 1613
Registriert: 8. Aug 2011 20:56
Wohnort: Halle / Saale
Kontaktdaten:

Re: Beleuchtung

Beitrag von Martin » 16. Apr 2014 20:01

Bitte um Entschuldigung wenn ich wieder dementieren muss.
Die Rastnasen haben rein gar nix mit dem Brennpunkt zu tun, da der Sockel kein Schraubverschluss mit Gewinde ist.
Somit ändert sich die Position der Glühwendel innerhalb des Scheinwerfers NICHT (Egal ob ich nun 45° oder 60° Drehung machen muss bis es Rastet.
Lediglich die Ausrichtung, die allerdings bei einem Leuchtmittel welches 360° Abstrahlwinkel hat, sowas von Schei... egal ist.

Die unterschiedliche Rastung hat nur den Sinn das man in den 51W Sockel kein 55W Glühobst rein bekommt.
In dem Video wird auch anders herum gebastelt, die bauen eine 9012 in einen 9006 rein.
Die 9006 passen ohne gefrickel in den 9012 und es wackelt absolut und rein GARNIX.

Hab es doch drin, quasi Praktisch im Versuch und nicht nur Theoretisch.
Ich war beim FOH (den hatte es auch Interessiert) und bei ATU.
Beide haben mir eine sehr gute Lichteinstellung bestätigt.
Bild Nicht mal fliegen ist schöner.

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4492
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Beleuchtung

Beitrag von he2lmuth » 17. Apr 2014 12:27

Hallo Martin,

Wenn die 9006er prima fest im 9012er Sockel sitzen würde mich folgendes interessieren und zwar bezogen auf den Brennpunkt:

Könntest Du bitte messen wie groß bei den unterschiedlichen Lampen der Abstand zwischen der Auflagefläche und der Mitte der ja senkrechten Glühwendel ist?

Danke
Hellmuth
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Benutzeravatar
Martin
500 kW - overdrive
Beiträge: 1613
Registriert: 8. Aug 2011 20:56
Wohnort: Halle / Saale
Kontaktdaten:

Re: Beleuchtung

Beitrag von Martin » 17. Apr 2014 13:54

he2lmuth hat geschrieben: Könntest Du bitte messen wie groß bei den unterschiedlichen Lampen der Abstand zwischen der Auflagefläche und der Mitte der ja senkrechten Glühwendel ist?
Ich habe es nicht gemessen, aber es gibt ja Datenblätter. :)

9006
9012LL

Der 'LCL' Wert gibt die Position zur Sockelbasis an.
Bild Nicht mal fliegen ist schöner.

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4492
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Beleuchtung

Beitrag von he2lmuth » 18. Apr 2014 08:39

Danke habe mich sehr gefreut.

Die 9012er haben ja 1700 Lumen.
Die Xenons in meinem Mecedes hatten 2800 Lumen.
Nun werde ich mal schauen wieviel lm die von mir angepeilten PIAA`s haben.

ABER: Für 1700 Lumen erscheint mir das Licht doch sehr mager...

Schöne Ostern
Hellmuth
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4492
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Beleuchtung

Beitrag von he2lmuth » 18. Apr 2014 09:43

Nach 1 Stunde im USA Internet, Amazon, PIAA etc:

This bulbs does not fit your 2012 Chevrolet Volt :cry:
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

EcoDrive
500 kW - overdrive
Beiträge: 2887
Registriert: 16. Okt 2011 19:58
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Beleuchtung

Beitrag von EcoDrive » 8. Mai 2014 22:04

Chris9020 hat geschrieben:Hallo Freunde,
Als Alternative habe ich ihn nun gebeten, die Scheinwerfer auf das Maximum nach oben zu justieren. Da gibt es offensichtlich eine maximale Höhe und das hat er nun gemacht.

Die Scheinwerfer sind nun ganz legal um 4mm nach oben justiert worden, laut meinem FOH der höchste zulässige Wert und siehe da, alles ist viel besser als vorher. Die Ausleuchtung passt, die Reichweite passt, kein Blindflug mehr, also ich bin nun sehr glücklich und zufrieden, eine legale Variante gefunden zu haben.

Auf diese Maßnahme bin ich auch durch dieses Forum gekommen, daher euch allen vielen herzlichen Dank dafür!

Euer nun gut ausgeleuchteter

Chris

Mein Ampera war heute beim 2. Jahresservice.

Ich habe auch darum gebeten die Lichteinstellung zu checken und auf das maximal zulässige anzuheben.
--Wow-- heute Abend war ich die ersten Kilometer mit der neuen Einstellung unterwegs, es ist wirklich viel besser. 8-)

Die Werkseinstellung ist wohl für Las Vegas gedacht. :roll:

Ohne das Forum hier, hätte ich vermutlich nicht daran gedacht, einfach super..

Grüsse
EcoDrive
Opel Ampera, 2012 seit 3.5.12.
Vollständige Datenerfassung seit 6.5.12
35504 km elektr. mit 12,88 kWh/100km ab Akku.
16,58 kWh ab geeichtem Zähler
1698 km RE-Betrieb 7,49 L/100km
Lebensd.Verbr. 0,52 L/100km (0,34 L/100km seit 6.5.12)
Stand 08.10.14

Benutzeravatar
Chris9020
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 185
Registriert: 17. Jan 2014 07:35
Kontaktdaten:

Re: Beleuchtung

Beitrag von Chris9020 » 9. Mai 2014 06:42

Hi EcoDrive,

ja, exakt das habe ich auch so erlebt, ich denke, wenn Opel mitliest, dann sollten die das gleich automatisch im Rahmen einer Inspektion in Europa mitmachen, in den Werkseinstellungen ändern und gutttt is....

Ich seh schon das Gefährdungspotenzial zum Service, an welchem ein bemühter FOH feststellt, die Scheinwerfer sind zu hoch justiert und setzt diese auf die Werkseinstellungen zurück und schon haben wir wieder eine Funzel.....

Hat jemand von euch einen guten Draht dorthin, wenn ja, bitte publizieren!

Vielen Dank vom

Chris
Chris & Stormtrooper
Stormtrooper EZ 12/12 Mod.13 mit -10 REX + 6,5 kWP PV

Kratus
500 kW - overdrive
Beiträge: 1352
Registriert: 26. Dez 2011 12:49
Wohnort: 30 km nördlich von Straßburg, Frankreich
Kontaktdaten:

Re: Re : Beleuchtung

Beitrag von Kratus » 9. Mai 2014 07:24

EcoDrive hat geschrieben:Ich habe auch darum gebeten die Lichteinstellung zu checken und auf das maximal zulässige anzuheben.
Kann man diese Einstellung auch selbst ausführen?
Kratus.

Grüße aus dem Elsaß (Frankreich)
Ampera Modell 2013A.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste