Lenkradschloss defekt

Echte Panne mit dem Ampera oder dem Volt? Was waren die Fehlerquellen und wie wurde es repariert?
Benutzeravatar
Ampera-Fan
500 kW - overdrive
Beiträge: 804
Registriert: 12. Aug 2011 19:49
Wohnort: Fürth/Odenwald
Kontaktdaten:

Re: Lenkradschloss defekt

Beitrag von Ampera-Fan » 8. Dez 2018 20:17

Cyberjack hat geschrieben:
8. Dez 2018 10:34
Das Modul für die Verriegelung ist bekannt defektanfällig. GM verbaut das in diversen Modellen. Anfangs wurde noch versucht per Firmware nachzubessern, das wurde mittlerweile deaktiviert. Es gibt eine neue HW dieses Teils und nur mit dieser sind die Probleme dauerhaft behoben.
M.
richtig. Dieses Teil wurde vor Kurzem bei mir ausgetauscht. Seit dem ist Ruhe.
viewtopic.php?f=34&t=431&p=78889&hilit= ... fen#p78889

Bei mir war es so, daß ich nicht fahren konnte, weil der Computer der Meinung war, die Lenkradsperre wäre blockiert, obwohl dies nicht der Fall war.
ePionier seit 17.11.2010, Ampera-Besitzer seit 19.10.2012 (MJ2013 DU103xxx)
Gesamtverbrauch (Strom plus Benzin) für 61755 km: ca. 21,5 kWh/100km,
Anteil elektrisch/fossil (82,5%/17,5%) - 50923 km mit 8449 kWh=16,59kWh/100km ab Steckdose - 10832 km mit 604 ltr. =5,6ltr./100km (Stand:21.10.2018)
übrigens: der (bezahlte) Strom kommt überwiegend von EWS (1g CO²/kWh), physikalisch aber oft von der PV-Anlage

Benutzeravatar
Andreas Ranftl
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 498
Registriert: 21. Nov 2016 22:59
Wohnort: 83346 Bergen
Kontaktdaten:

Re: Lenkradschloss defekt

Beitrag von Andreas Ranftl » 8. Dez 2018 20:26

Schloss.PNG
Schloss.PNG (7.7 KiB) 817 mal betrachtet
Das Lenksäulenschlossmodul steuert die Lenkrad-Diebstahlschutzfunktion, mit der die Lenksäule elektronisch verriegelt werden kann. Wenn ein gültiger Schlüssel zum Anlassen des Fahrzeugs verwendet wird, erfasst dies das BCM und sendet das verschlüsselte Passwort an das Lenksäulenschloss. Das Lenksäulenschloss vergleicht sein eigenes gespeichertes Passwort mit dem vom BCM gesendeten verschlüsselten Passwort. Wenn die Daten übereinstimmen, wird die Lenksäule entriegelt.

Zum Verriegeln der Lenksäule muss das Lenksäulenschlossmodul 3 Eingänge empfangen.

 1. Der BCM-Power-Mode ist AUS.
 2. Das Fahrzeug ist stationär, da sämtliche ABS-Radgeschwindigkeitssensoren eine Geschwindigkeit von Null melden.
 3. Das PEPS-Modul meldet, dass die Fahrer- oder Beifahrertür geöffnet wird.
Wenn das Lenksäulenschlossmodul diese Eingänge empfängt, wird die Lenksäule verriegelt.

Das Lenksäulenschlossmodul überwacht das Lenksäulenschlosssystem und setzt Fehlercodes, wenn das Modul Störungen im System erfasst. Wenn eine Funktionsstörung auftritt zeigt das Fahrer-Info-Center die Meldung "Lenksäulenschloss jetzt warten" an, wodurch angezeigt wird, dass Fehlercodes im Lenksäulenschlossmodul gesetzt sind.
Das Schloss besteht aus einem Vollaluminium Druckgussteil,Abdeckplatte,Steuergerät,Stellmotor mit Getriebe und Verriegelungsblock.
Was hat noch Räder bei mir? Sommerfahrzeug Opel Senator B 24V Automatik 1990,C30SE-Dienstwagen Ehefrau Opel Adam Jam 1.4,2014-Anhänger Monty B11,800kg,1998

Gero2012
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 187
Registriert: 22. Dez 2011 14:19
Kontaktdaten:

Re: Lenkradschloss defekt

Beitrag von Gero2012 » 8. Dez 2018 21:38

Hallo Ampera Fan,

was hast Du denn bezahlt? Selber eingebaut?

Vg

Benutzeravatar
Ampera-Fan
500 kW - overdrive
Beiträge: 804
Registriert: 12. Aug 2011 19:49
Wohnort: Fürth/Odenwald
Kontaktdaten:

Re: Lenkradschloss defekt

Beitrag von Ampera-Fan » 9. Dez 2018 19:42

hallo Gero2012,
da meine erweiterte Garantie noch 4 Tage :lol: gültig war, mußte ich noch 20% der Teilekosten bezahlen, da ich 1000 km über der Grenze lag, wo es nur 10% gewesen wären.
Die 20% entsprachen 41,88€. Das Steuergerät müßte dann etwa 210€ ohne Einbau kosten.
ePionier seit 17.11.2010, Ampera-Besitzer seit 19.10.2012 (MJ2013 DU103xxx)
Gesamtverbrauch (Strom plus Benzin) für 61755 km: ca. 21,5 kWh/100km,
Anteil elektrisch/fossil (82,5%/17,5%) - 50923 km mit 8449 kWh=16,59kWh/100km ab Steckdose - 10832 km mit 604 ltr. =5,6ltr./100km (Stand:21.10.2018)
übrigens: der (bezahlte) Strom kommt überwiegend von EWS (1g CO²/kWh), physikalisch aber oft von der PV-Anlage

Gero2012
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 187
Registriert: 22. Dez 2011 14:19
Kontaktdaten:

Re: Lenkradschloss defekt

Beitrag von Gero2012 » 11. Dez 2018 15:02

Hallo,

ich wollte Euch nur auf den laufenden halten. Die 12V AGM Batterie (echt teuer) wurde (vermutlich unnötigerweise) gewechselt, dazu die Schlüssel Batterie.

Geholfen hat es leider nichts, denn das Lenkradschloß macht beim verriegeln immer noch starke Geräusche, bzw. es verriegelt auch nicht. Dafür kommt dann die Fehlermeldung.

Nun überlege ich, einfach die Sicherung 5 zu ziehen, spricht da etwas gegen? Ist doch "nur" für das Lenkradschloß, worauf ich sowieso gut verzichten kann.

Die AGM Batterie, übrigens von 12/2015, verkaufe ich dann wohl...

VG Gero

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4397
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Lenkradschloss defekt

Beitrag von he2lmuth » 11. Dez 2018 15:56

Dagegen spricht, dass die Versicherung erlischt, weil alle am Fz vorhandenen Diebstahlsichrungen genutzt werden müssen.
Ne 3 Jahre alte Batt ist kaum noch etwas wert.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3869
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Lenkradschloss defekt

Beitrag von Markus Dippold » 11. Dez 2018 18:07

Ist halt durchgebrannt ...
Hat man nicht gemerkt ...
Dideldum ...
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
123715km elektrisch, 15.86kWh/100km ab Akku
18028km RE-Betrieb, 5.89l/100km
LDV 0.8l, persönlicher LDV 0.77l

Stand 30.09.2019

Meine Solaranlage

ObeliX
500 kW - overdrive
Beiträge: 547
Registriert: 26. Feb 2016 02:18
Wohnort: Schwedt/Oder
Kontaktdaten:

Re: Lenkradschloss defekt

Beitrag von ObeliX » 12. Dez 2018 06:49

ich bin ebenfalls monatelang ohne F5 gefahren. was soll man auch machen, wenn die werkstatt keinen plan hat und wegen dem lenkradschloß bei jedem start der fahrstufenhebel blockiert ist.
spätestens bis zum nächsten TÜV mußt du das problem aber sowieso gelöst haben. bei mir hat zum glück letztendlich die kombination F5/F8 geholfen.


gruß Obel
Ampera ePionier (10.2013 / akt. 57600km) DU147xxx geb. 27.5.2013
Lancia Lybra 2.0 (10.1999 / 163000km, jetzt stillgelegt)
302 Mustang II (1978 / 23000mi)
XV-1900 Yamaha Midnightstar (08.2008 / 24000km)
XV-1900 Roadliner (07.2008 / 13000mi)

Gero2012
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 187
Registriert: 22. Dez 2011 14:19
Kontaktdaten:

Re: Lenkradschloss defekt

Beitrag von Gero2012 » 6. Jan 2019 11:33

Moin,

heute mal genauer nach dem Fehler geschaut. Nachdem ich dann die Verkleidung hinterm Lenkrad ab hatte, habe ich auch die Ursache gefunden, jedoch nicht dort oben.

Das Lenkradschloß selber ist ein großer silberner Kasten, direkt unten im Fußraum an der Lenkung.
Hier kommen die Geräusche auch her, als ob der Stift zum blockieren des Lenkrades nicht mehr ausfährt.

Gerne hätte ich dieses Teil ausgebaut, aber das ist so massiv, ich bin mir nicht sicher wo es befestigt ist.
Und wenn es dann kaputt ist, wovon ich ausgehe, dann sieht es noch nach seeeehr teuer aus.

Ich werde weiter berichten...

VG Gero

Benutzeravatar
Andreas Ranftl
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 498
Registriert: 21. Nov 2016 22:59
Wohnort: 83346 Bergen
Kontaktdaten:

Re: Lenkradschloss defekt

Beitrag von Andreas Ranftl » 6. Jan 2019 16:53

Normal ist es mit einer oder 2 Abreissschrauben oder securitybit schrauben 5stern mit stift und einem massiven bügel befestigt.kann aber mal die anleitung posten
Was hat noch Räder bei mir? Sommerfahrzeug Opel Senator B 24V Automatik 1990,C30SE-Dienstwagen Ehefrau Opel Adam Jam 1.4,2014-Anhänger Monty B11,800kg,1998

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast