Hochspannungs-Ladesystem warten

Echte Panne mit dem Ampera oder dem Volt? Was waren die Fehlerquellen und wie wurde es repariert?
Antworten
akkusoon
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 380
Registriert: 15. Mär 2017 17:19
Wohnort: bei Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von akkusoon » 27. Jul 2019 09:46

Irgendwo in den Tiefen dieses Themas hatte ich von mehrfach notwendigem Leerfahren des Akkus nach einer Rep.gelesen.
Dazu müssten auch die Fehler zwischendurch evtl. wieder gelöscht werden. Tritt der Fehler nach ca. 3 Durchläufen nicht mehr auf, sollte "Ruhe" sein. So hat es mein FOH (Gierten, Hilden) mir letztens nach der erfolgreichen Rep. ebenso geschildert. Hier war es der Fehler mit dem überempfindlichen Kühlmittel-Sensor, behoben durch die Minderung der Sensorempfindlichkeit mittels ener neuen Software, worauf die oben beschriebenen Testläufe erfolgten. Also könnte es sein, dass Du die Prozedur des Akkuleerfahrens mit neuerlicher Fehlerlöschung noch 2 x durchführen müsstest...
Ich drücke Dir die Daumen.
Man möge mich korrigieren bzw. etwas richtig stellen, wenn ich damit falsch liege..

nie wieder fossil...

Loader230V
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 237
Registriert: 3. Nov 2012 18:18
Wohnort: 92648
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von Loader230V » 27. Jul 2019 10:04

20190727_104302.jpg
20190727_104302.jpg (113.86 KiB) 405 mal betrachtet
Hallo akkusoon, dein Wort in Gottes Ohr :( Habe jetzt den Sensor gegen einen Widerstands-Dummy getauscht. Wenn noch jemand so einen Dummy haben möchte, ich habe noch zwei weitere angefertigt. Einige Forumsmitglieder haben so einen Dummy in USA bestellt, ich glaube für 40 oder 50 Dollar :o . Ich denke ich hätte gerne einen 20er dafür + Versandkosten. Glaube das wäre fair. Superseal-Stecker und Widerstände habe ich auch noch auf Vorrat. Wenn also mehr Bedarf ist, kein Problem. Gruß, Lothar
Stell Dir vor es gibt genug Strom und keiner fährt damit.

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4484
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von he2lmuth » 27. Jul 2019 11:34

Ich haben will, bitte um Kontonummer per PN. Sende dann meine Adresse per PN. DANKE
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

akkusoon
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 380
Registriert: 15. Mär 2017 17:19
Wohnort: bei Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von akkusoon » 27. Jul 2019 11:37

Nettes Angebot, danke - s. PN

Es kann ja nicht schaden, sich mal einen hin zu legen...

nie wieder fossil...

Loader230V
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 237
Registriert: 3. Nov 2012 18:18
Wohnort: 92648
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von Loader230V » 27. Jul 2019 16:32

Hallo Zusammen, da fällt mir gerade ein :idea: , wenn jemand zur Reparatur des Kabelstranges (Stichwort Kabelbruch) zum Kühlmittelstandsensor das Kabel (20 cm) mit dem Superseal-Stecker benötigt, sowas kann ich gerne auch liefern. Schöne Grüße, Lothar
DSC00266.JPG
DSC00266.JPG (237.32 KiB) 373 mal betrachtet
Stell Dir vor es gibt genug Strom und keiner fährt damit.

oeggoe
2,2 kW - wird noch geladen
Beiträge: 12
Registriert: 14. Mai 2017 22:16
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von oeggoe » 6. Aug 2019 22:22

Mütze404 hat geschrieben:
22. Aug 2018 10:51
Hatte heute morgen nach dem Starten auch den Fehler "Hochspannungs-Ladesystem warten".
Torque sagt
P1e00
P1ffd
P1fff

konnte die Fehler unterwegs löschen, kamen aber nach ca. 10 min wieder. Habe dann in der Firma versucht zu laden, lädt aber nicht. Fehler also noch mal gelöscht, lädt.

Habe bei meinem FOH angerufen, ich soll ihn vorbei bringen und dann dort lassen.
Momentan sind die Fehler ja gelöscht. Gucken die überhaupt danach, wenn der Fehler auf dem Weg dorthin nicht wieder aufkommt und sie keinen Fehler auslesen können, oder schicken die mich dann wieder heim?

Diese Codes stehen auch auf meiner Rechnung drauf.
Heute Ampi (01/2012) vom FOH abgeholt.
Kühlmittelsensor getauscht, Kontroll- und Prüfarbeiten durchgeführt.
Hat 304,- gekostet.
Soeben Ladevorgang erfolgreich beendet.
Mal schaun, wie es weitergeht.

Grüße aus Österreich
Peter

oeggoe
2,2 kW - wird noch geladen
Beiträge: 12
Registriert: 14. Mai 2017 22:16
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von oeggoe » 6. Aug 2019 22:28

Andreas Ranftl hat geschrieben:
23. Aug 2018 07:17
Wir können Freeze-Frames auslesen,da werden eine Handvoll Parameter zu diesem Fehler angezeigt als er in dem Moment aufgetreten ist,meistens Programmierer-abhängig ob die angezeigten Werte Sinn machen oder nicht-allerdings sind die auch gelöscht wenn die Fehler gelöscht-History Codes gibts nur in den Datenlisten von BCM mit Alarmanlage,Abschaltgrund Start/Stop usw.
Beim Sensor Kühlwasserstand ist ein Reedkontakt verbaut der altersbedingt eine Korrosionsschicht-wie Gold wenn es oxidiert/schwarz wird-bildet.Einfach mal den Sensor abstecken und mit Ohm den Widerstand messen-wenn man auf den Behälter klopft geht der Wert Achterbahn-ab 10 Ohm wird er als Kühlwasser niedrig gesetzt.
Den Sensor kann man zerlegen und reparieren,Reedschalter gibt es für wenige Cent-wichtig ist die richtige Lage zum Magnetring im Behälter,müsst ihr ausprobieren dass er richtig mit 0 Ohm durchschaltet-auch bei Erschütterung so bleibt ;)
GUten Abend

Hab für den Sensor 22,- bezahlt.
Wichtiger wäre, wenn der Tausch des Sensors billiger wäre als die 1,8h mit Kontroll- und Prüfarbeiten.
In Summe 304,-
Aber einen kpl. Ladevorgang soeben erfolgreich absolviert.

Grüße aus Österreich

Peter

Benutzeravatar
Andreas Ranftl
500 kW - overdrive
Beiträge: 538
Registriert: 21. Nov 2016 22:59
Wohnort: 83346 Bergen
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von Andreas Ranftl » 7. Aug 2019 05:56

Ich entwickle grad einen Tester mit SIRI,die kriecht dann durch die Kabel und sagt genau wo der Fehler ist.Verdiene dann Milliarden.
Was hat noch Räder bei mir? Sommerfahrzeug Opel Senator B 24V Automatik 1990,C30SE-Dienstwagen Ehefrau Opel Adam Jam 1.4,2014-Anhänger Monty B11,800kg,1998

Loader230V
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 237
Registriert: 3. Nov 2012 18:18
Wohnort: 92648
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von Loader230V » 7. Aug 2019 07:29

:shock: :shock: Andreas, Du Teufelskerl :twisted:
Stell Dir vor es gibt genug Strom und keiner fährt damit.

RoterBaron
500 kW - overdrive
Beiträge: 936
Registriert: 24. Jul 2014 13:16
Wohnort: Dauenhof / S-H
Kontaktdaten:

Re: Hochspannungs-Ladesystem warten

Beitrag von RoterBaron » 7. Aug 2019 08:02

:lol:
Lieben Gruß - nur Fliegen sind schöner ;-)
2012-2014:
Matiz 0,8 LPG. 43743-126213Km: 4,51€/100Km.

2014 - er auseinander fällt:
Ampera 11/2011. 26997-242151Km: 4,39€/100Km.
171497 Km el.: 15,60 KWh/100Km.
43657 Km rest: 6,10 L/100Km
LDV: 0,8 - meiner: 1,24.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast