Chevrolet Bolt

Pressemitteilungen über den Ampera und den Volt
Antworten
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4713
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Chevrolet Bolt

Beitrag von he2lmuth » 18. Jan 2016 10:45

Ah ja :cry:
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Nachbars Lumpi
500 kW - overdrive
Beiträge: 1891
Registriert: 22. Okt 2014 09:28
Wohnort: Main-Taunus- Kreis
Kontaktdaten:

Re: Chevrolet Bolt

Beitrag von Nachbars Lumpi » 18. Jan 2016 12:14

Weil der Ampera ein US Fahrzeug ist.

Bei den normal von Opel vertriebenen Fahrzeugen, die auch in Europa gefertigt werden sieht das anders aus. Wir haben den US Standard bekommen, weil der Wagen sonst auf dieser Seite des Atlantiks noch teurer geworden waere. Ich finde, dass man sich nur bei der Innenverkleidung den Hintertueren mehr Muehe haette geben koennen. Die sind etwas lieblos im Gegensatz zu vorne und dem Amaturenbrett.
Modell 2012: CU117XX

Ein Stromanschluss in der TG sollte auf Basis WEG § 21,Abs. 5,Nr. 6 und WEG § 14,Abs. 2. einfach durchsetzbar sein.

Michel-2014
500 kW - overdrive
Beiträge: 2392
Registriert: 18. Apr 2014 22:28
Kontaktdaten:

Re: Chevrolet Bolt

Beitrag von Michel-2014 » 19. Jan 2016 02:17

Kleiner Stromer ;-)

Sierra Lima
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 157
Registriert: 29. Jun 2014 17:23
Wohnort: Steinhude bei Hannover
Kontaktdaten:

Re: Chevrolet Bolt

Beitrag von Sierra Lima » 23. Jan 2016 00:12

Sehr nettes Video,
hier ein aktueller Artikel aus Zeit Online:

http://www.zeit.de/mobilitaet/2016-01/e ... ettansicht

Bild

War auch schon bei meinem Opelhändler vor Ort, (der hat damals beim Ampera schon versagt..) hab ihm den Artikel unter die Nase gehalten und gesagt:"Will haben, wo muss ich bestellen?"
Antwort: "Sowas wird es bei uns nicht geben, diese E-Autos will doch keiner haben."
Ich kratzte mich am Kopf, drückte auf den roten Knopf am Autoschlüssel und bin gegangen während der Idiot aus seinem Fenster glotzte um herraus zu finden was das für ein Auto ist das da drausen Hupt....

Muss ich wieder bis Bückeburg oder Hannover um leute zu finden die der Zukunft zugewandt sind.
In der Stunde der Dunkelheit ist der Blinde der beste Führer.
Im Zeitalter des Wahnsinns laßt euch von Verrückten den Weg deuten.

Benutzeravatar
LambdaCore 21
500 kW - overdrive
Beiträge: 1190
Registriert: 1. Dez 2012 22:34
Wohnort: Goldbach, Unterfranken
Kontaktdaten:

Re: Chevrolet Bolt

Beitrag von LambdaCore 21 » 23. Jan 2016 00:21

Dass solche Aussagen von Händlern kommen... meine Fresse

Aber ein "Opel Blitz" wäre definitiv eine feine Sache und würde mich ernsthaft interessieren, wenn ich mir nicht bereits das Auto fürs Leben gekauft hätte 8-)
Opel Ampera - ePionier - MY12 - CU113*** - Seit 28.08.2014

Bild

Michel-2014
500 kW - overdrive
Beiträge: 2392
Registriert: 18. Apr 2014 22:28
Kontaktdaten:

Re: Chevrolet Bolt

Beitrag von Michel-2014 » 23. Jan 2016 00:25

Bleibt die Frage nach dem Preis (bzw. Förderung wenn sie mal kommen sollte) denn 40.000€ ist genau wie beim Ampera keine Opel Preislage.
Kleiner Stromer ;-)

Benutzeravatar
mainhattan
500 kW - overdrive
Beiträge: 4313
Registriert: 8. Jan 2014 19:25
Wohnort: Bad Soden am Taunus
Kontaktdaten:

Re: Chevrolet Bolt

Beitrag von mainhattan » 23. Jan 2016 05:20

Sierra Lima hat geschrieben:"Sowas wird es bei uns nicht geben, diese E-Autos will doch keiner haben."
Sollte wohl heißen:
"Sowas wird es bei unserem Autohaus nicht geben, diese E-Autos will doch keiner verkaufen." :mrgreen:

Und ergänzend den Nachsatz: "Da entfallen bei uns die kostenintensiven Wartungen, wie Ölwechsel, Filter, Zündkerzen. Da können wir leider keine mondpreisigen Aufgelder mehr nach dem Einkaufspreis Ihnen als Kunde gegenüber aufschlagen!"
Gruß
mainhattan
https://www.twitter.com/Elektroflitzer
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e 11/17-10/19
Tesla Model 3 LR AWD ab 10/19

Benutzeravatar
mainhattan
500 kW - overdrive
Beiträge: 4313
Registriert: 8. Jan 2014 19:25
Wohnort: Bad Soden am Taunus
Kontaktdaten:

Re: Chevrolet Bolt

Beitrag von mainhattan » 23. Jan 2016 05:44

Michel-2014 hat geschrieben:Bleibt die Frage nach dem Preis (bzw. Förderung wenn sie mal kommen sollte) denn 40.000€ ist genau wie beim Ampera keine Opel Preislage.
Absolut betrachtet, stimme ich zu. Was der potentielle Käufer aber dafür erhält, müsste er woanders für teuer Geld ebenso bezahlen.
Ich bin davon überzeugt, wenn man es schafft, den Wagen mit guter Ausstattung und der 60 kWh Batterie anzubieten, dafür zwar rein nach Liste 40 T€ verlangt, womöglich doch noch die Förderung* kommt und um 5 T€ dadurch der Aufwand sinkt, liegen wir bei rund 35 T€.
Dann liegen wir genau preislich auf Augenhöhe mit einem BMW i3 ohne Rex (mit Miniausstattung).
Nur das der BMW derzeit eine Reichweite von gut der Hälfte hat (170 km). Eine Reichweitenerhöhung um 50% ist für Mitte des Jahres avisiert; bedeutet dennoch, dass der Bolt weiterhin an der Spitze rangiert.
BMW denke ich wird sich die Reichweitenerhöhung bezahlen lassen.

Was ich allerdings stark bezweifle, ob eine abgespeckte Batterie bei einem Opel-Pendant der richtige Weg ist.
Was wir ja aus der einschlägigen Motor"Fachpresse" kennen, ist, dass gebetsmühlenartig die Reichweite und Ladezeiten kritisiert. Weil der Durchschnittsdeutsche ja so einen immensen Aktionsradius p.Tag hat (80% <40km!).
Ich bleibe dabei: Es bedarf meinetwegen zweierlei Angebote:
1x Bolt Basis mit Reichweite ca. 200 km als Zweitwagen; Basisausstattung; hochkonfigurierbar
1x Bolt Highend mit Reichweite 320 km als Erstwagen; Vollausstattung; Downgrade-Möglichkeit der Ausstattung.

Ferner ist es unabdingbar, dass im AC-Laden ebenfalls die 7,2 kW Ladeleistung standardmäßig vorhanden sind (obwohl ich denke, dass 90% der potentiellen Käufer nicht über die max. zulässigen 4,6 kW im Hausbereich ohne grundlegende Änderung der Versorgung erreichen),
sowie für Europa die DC Combo CCS Variante mit 50 kW-Lader beim Basis optional, beim Highend serienmäßig an Bord sind. In USA hat man ja gesehen, dass neben dem Typ 1 Stecker noch die DC Buchse vorhanden ist. Für EU-Märkte wird's dasnn wohl Typ 2/CCS Kombo sein müssen.

Versprochen sind 80% Ladung in einer Stunde (80% von was? dem nutzbaren SOC?)
Geht man jetzt von der 60 kWh Batterie aus und unterstellt 70% davon als nutzbar, macht das 42 kWh.
80% davon wären ca. 31,6 kWh. Das dürfte also hinkommen, wenn man bedenkt, dass für die Pilotsignale etc., Temperieren usw. etwas Zeit verstreichen wird und gegen Ende in Richtung oberen SOC der Lader wahrscheinlich drosselt.
Gruß
mainhattan
https://www.twitter.com/Elektroflitzer
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e 11/17-10/19
Tesla Model 3 LR AWD ab 10/19

sonixdan
500 kW - overdrive
Beiträge: 1049
Registriert: 3. Okt 2011 21:43
Wohnort: Schweiz, ZH
Kontaktdaten:

Re: Chevrolet Bolt

Beitrag von sonixdan » 23. Jan 2016 11:04

Der Zoe meiner Frau lädt unterwegs an den weit verbreiteten Mode 2 Ladesäulen mit 11 oder 22 KW. Zuhause in der Garage haben wir wegen dem Kabelquerschnitt "nur" 11 KW.

Das macht richtig Spass. Ein kurzer Einkauf reicht, und wenn man ans Auto zurückkommt ist die Batterie wieder auf 100%.

Die 4.6 bzw. 7.2 KW des Chevy Bolt sind für mich daher unverständlich. Vor allem auch angesichts der deutlich grösseren Batterie gegenüber dem Zoe. Das ist dann wie beim Ampera, wo man sich überlegen muss, ob man beim Parken unterwegs den Aufwand mit dem Laden überhaupt macht oder ob man es gleich bleiben lässt.

Die Schnelladung ist meiner Meinung nach keine Alternative, da die entsprechenden Ladesäulen viel zu wenig verbreitet sind.

Benutzeravatar
mainhattan
500 kW - overdrive
Beiträge: 4313
Registriert: 8. Jan 2014 19:25
Wohnort: Bad Soden am Taunus
Kontaktdaten:

Re: Chevrolet Bolt

Beitrag von mainhattan » 23. Jan 2016 11:24

sonixdan hat geschrieben:

Die Schnelladung ist meiner Meinung nach keine Alternative, da die entsprechenden Ladesäulen viel zu wenig verbreitet sind.
Die wird aber kommen müssen. Ansonsten werden Stormer nie aus dem Schatten von Verbrennern hinsichtlich Reichweite raustreten und was das Thema der Betankung angeht. Beim Schnellladen meine ich aber auch nicht, das die an jedem Misthaufen zu finden sein müssen, sondern eben da, wo man eben nur wegen langer Strecken vorbeikommt. An Autohöfe, Rastplätze, dezentralen Einkaufszentren.

Ich gehe stark davon aus, dass diese in den nächsten 2-3 Jahren aus dem Boden schiessen wie Pilze. Frau Merkel wird das am 02.02. schon gesagt bekommen, dass da der Clown im Nadelstreifenanzug jetzt Gas geben muss. Sie hat ja dazu die Autochefs eingeladen.
Gruß
mainhattan
https://www.twitter.com/Elektroflitzer
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e 11/17-10/19
Tesla Model 3 LR AWD ab 10/19

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste