[LambdaCore 21] Auf dem Weg zum Youngtimer

Hier werden einzelne Fahrzeuge unserer User besprochen
Antworten
Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3873
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: [LambdaCore 21] Auf dem Weg zum Youngtimer

Beitrag von Markus Dippold » 17. Jul 2019 06:05

Der P1FFF stand bei meinem Ampera, als er in der Werkstatt war, auch zuletzt alleine an, was laut ETAC gar nicht möglich sein soll.
Das, so das ETAC, könne man nur mit einer Neuprogrammierung des Steuergeräts - ich weiß nicht, welches - beheben.

So hat's mir die Werkstatt erzählt.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
123715km elektrisch, 15.86kWh/100km ab Akku
18028km RE-Betrieb, 5.89l/100km
LDV 0.8l, persönlicher LDV 0.77l

Stand 30.09.2019

Meine Solaranlage

Tojin23
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 249
Registriert: 28. Jan 2015 19:53
Kontaktdaten:

Re: [LambdaCore 21] Auf dem Weg zum Youngtimer

Beitrag von Tojin23 » 17. Jul 2019 07:32

Willkommen im Club! Sensor ist es bestimmt nicht. Hab bei mir auch Leitungen, Versorgung und Sensor überprüft. War alles gut!

Der P1FFF ist nen Sammelfehler für viele Fehler rund um Kühlung. Er zieht aber auch die MIL !

Leider kann man den P1FFF kann man dank des Fehlers in der SW nicht mehr löschen.

Einzige Lösung ECU neu flachen :shock: Kostenpflichtig!

Speicher dir nen Screenshot mit dem Wert der Batteriekappazität! Das wirst vielleicht noch brauchen. :?
Ampera MJ2012 in Lithium Weiß

Michel-2014
500 kW - overdrive
Beiträge: 2392
Registriert: 18. Apr 2014 22:28
Kontaktdaten:

Re: [LambdaCore 21] Auf dem Weg zum Youngtimer

Beitrag von Michel-2014 » 17. Jul 2019 10:02

Ich kann eine Häufung des Fehlers nach einem Jahr nach dem Batterie Kühlwasser feststellen.
Wie sehr ihr das ?
Wobei dann ja eher mehr Akku freigegeben werden müsste da die Garantie nur nich 2 Jahre dauert (nach r Jahren Kühlwasser Wechsel plus 1 Jahr "Fehler" mit dem man zur Werkstatt MUSS = 6 Jahre Fahrzeugalter)
Kleiner Stromer ;-)

Benutzeravatar
LambdaCore 21
500 kW - overdrive
Beiträge: 1175
Registriert: 1. Dez 2012 22:34
Wohnort: Goldbach, Unterfranken
Kontaktdaten:

Re: [LambdaCore 21] Auf dem Weg zum Youngtimer

Beitrag von LambdaCore 21 » 18. Jul 2019 17:30

Dateianhänge
fu.jpg
fu.jpg (234.31 KiB) 560 mal betrachtet
Opel Ampera - ePionier - MY12 - CU113*** - Seit 28.08.2014

Bild

Benutzeravatar
DjDive
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 200
Registriert: 11. Jun 2016 05:44
Kontaktdaten:

Re: [LambdaCore 21] Auf dem Weg zum Youngtimer

Beitrag von DjDive » 18. Jul 2019 17:59

Was meinst Du denn damit? :o

HAST du das Teil von dem Akku-Pack entfernt, oder was ist das?
Grüße

DjDive

Weiter geht es, wenn man den ersten Schritt getan hat !

Tojin23
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 249
Registriert: 28. Jan 2015 19:53
Kontaktdaten:

Re: [LambdaCore 21] Auf dem Weg zum Youngtimer

Beitrag von Tojin23 » 18. Jul 2019 18:36

:lol: ohne fahren wird aber auch nix werden. Hast ein altes noch da gehabt?
Ampera MJ2012 in Lithium Weiß

Benutzeravatar
LambdaCore 21
500 kW - overdrive
Beiträge: 1175
Registriert: 1. Dez 2012 22:34
Wohnort: Goldbach, Unterfranken
Kontaktdaten:

Re: [LambdaCore 21] Auf dem Weg zum Youngtimer

Beitrag von LambdaCore 21 » 22. Jul 2019 00:17

Puh, musste erstmal Abstand von der Sache nehmen, hat mich richtig aufgeregt, dass mir das schon wieder passiert ist nach nur 2 Jahren.

Die nachfolgende Info stammt großteils von WopOnTour, der auf gm-volt.com durch sein Detail-Wissen über die HV-Technik des Volt/Ampera bekannt wurde.
Speziell zu der "Hochspannungs-Ladesystem warten" Meldung konnte er viel Hintergrundwissen vermitteln.
Das sind die beiden Threads:

Thread zum Fehler selbst

Sein Stecker zum Nachrüsten, damit man diesen Fehler nie mehr kriegt


Leider ist er krankheitsbedingt nicht mehr aktiv in dem Forum unterwegs (mein letzter Wissenstand, kann mich auch irren)
Tojin23 hat geschrieben:
16. Jul 2019 13:56

Ich drück die Daumen das du nicht die ECU's flachen musst um die Fehler weg zu kriegen!
Markus Dippold hat geschrieben:
17. Jul 2019 06:05

Der P1FFF stand bei meinem Ampera, als er in der Werkstatt war, auch zuletzt alleine an, was laut ETAC gar nicht möglich sein soll.
Das ist schon möglich, wenn du vorher versucht hast, den P1FFF selbst wegzulöschen. Es bleibt nämlich dieser Fehler als Einziger stehen, wenn du versuchst, die anderen DTCs zu löschen.
Das betroffene Steuergerät ist das HPCM2 (Hybrid Power Control Module 2), bei Opel unter K114B bekannt. Es gibt einen DTC, der das weglöschen des P1FFF verhindert. Quasi der ultimative DTC of Doom:

P0AA6, LOI ("Loss Of Isolation" bzw. Isolationsverlust)

Das folgende Bild zeigt, warum manche Besitzer den Fehler selbst weglöschen können und manche nicht (bei mir habe ich nun schon 2 Mal ins Klo gegriffen). Sobald ihr euch nämlich den P0AA6 einfangt, muss das HPCM2 neu programmiert werden:

Bild
Tojin23 hat geschrieben:
16. Jul 2019 13:56

ist ne riesen Frechheit das wir für solche SW zahlen müssen.
Eigentlich ist die Sache durch die HV-Garantie abgedeckt, aber da ich damals dieses Beweisbild noch nicht hatte, musste dafür blechen:

Bild
Tojin23 hat geschrieben:
16. Jul 2019 13:56

Zumal offenbar auch die Reichweite davon beeinträchtigt wird mit der neuen SW.
Das macht mir am meisten Sorgen. Sollte es wirklich ein Update mit einer Anpassung für das HPCM2 gegeben haben, muss ich einen Weg finden, dieses allerneueste Update zu vermeiden.

Die einfachste Methode wäre, den Ampera selbst zurückzuprogrammieren. Man kann sich die Opel-Software nämlich noch immer leihen.

Allerdings hat sich wohl durch den PSA-Deal die GM-Webadresse verlagert. Die neue Webseite kann man hier finden:

https://www.opel-infotech.com/info.html

Ich besitze leider keine VISA oder Mastercard, sonst hätte ich mir schon längst einen Account angelegt (die Schweine haben die Anmeldegebühr von 15€ auf 25€ erhöht!)
Tojin23 hat geschrieben:
17. Jul 2019 07:32

Speicher dir nen Screenshot mit dem Wert der Batteriekappazität! Das wirst vielleicht noch brauchen. :?
Das werde ich auf jeden Fall als nächstes machen! Alle wichtigen Werte dokumentieren und auch die Software-Version des HPCM2. Dann kann ich schön die Kneifzange ansetzen, wenns hart auf hart kommt.
DjDive hat geschrieben:
18. Jul 2019 17:59

HAST du das Teil von dem Akku-Pack entfernt, oder was ist das?
Das ist das HPCM2, welches nun den P0AA6 Fehlercode gespeichert hat. Ich hatte mir das kurz nach meinem ersten Vorfall für etwas über 700€ gekauft und einbauen/programmieren lassen. Das ist dann im Auto verblieben und mein Originales, welches mit dem Ampera kam, hatte ich daher als Ersatz für Notfälle.

Mein Plan war gewesen, dieses Ersatz-HPCM2 aufzuheben, für den Tag in einer fernen Zukunft, wo mein Oldtimer-Ampera mal wieder den Fehler bringen würde, aber keine Opel-Werkstatt mehr einen Ampera-geschulten Techniker hat. Dann hätte ich dieses Modul austauschen und mein Auto wieder laden lassen können.

Ich konnte ja nicht ahnen, dass dieser verfluchte Sensor mir so dermaßen schnell in die Suppe spuckt! :evil:

Nun läuft der Ampera wieder auf seinem originalen HPCM2 und ich habe wieder keinen Plan B mehr...
Michel-2014 hat geschrieben:
16. Jul 2019 23:23

Hast Du die neue Software auf dem HPCM2 (die bösen 780g ;- ) ? Also beim Händler neu drauf gemacht ?

Wurde oder hast Du den Sensor erneuert (Alterung)?

Also hast Du kein US Wiederstandsstecker im Einsatz ?
Nein, in meinem Besitz sind zwei HPCM2 mit der guten, alten Software, eine davon nun leider mit dem dämlichen DTC und somit unbrauchbar.

Die haben mir damals einen neuen Sensor aufgesteckt und die Kontakte vorher mit so nem Anti-Korrosionsfett eingeschmiert. Dann das HPCM2 neu programmiert.
Ich habe aber bereits vor meinem Werkstattbesuch den gesamten Kabelstrang abgeschnitten und neu verlötet/konfektioniert. Einer der originalen Pins war schlecht vercrimpt und stark korrodiert.

Eigentlich wollte ich den US-Stecker erst nach Ablauf der HV-Garantie drauf machen, aber nun setz ich n dicken Haufen auf die Garantie und fahre mit dem WopOnTour US-Stecker (bis in alle Ewigkeit). Ich mag einfach nicht mehr, mir stehts Oberkante Unterlippe mit diesem verfluchten Fehler!

Bild

Zum Abschluss noch mein Vorgehen:

1. Autoschlüssel vom Auto entfernen (Sicher ist sicher)
2. 12V-Batterie abklemmen
3. 15 Minuten warten, bis die Systeme wirklich alle entladen sind
4. Kühlmittelsensor gegen den US-Steckerdummy ersetzen
5. HPCM2 abstecken, dazu erstmal die rote Sicherheitslasche entriegeln, dann den Bügel in Fahrtrichtung klappen und der Stecker hebelt sich dadurch fast von selbst ab.
6. Das fehlerfreie HPCM2 anstecken
7. 12V-Batterie wieder anschließen

Nachfolgend noch eine Info, wie lange der Ampera nach dem Abstellen des Fahrzeugs auf diesen Kühlmittelsensor achtet und dadurch den Fehler auslösen könnte:

Bild
Opel Ampera - ePionier - MY12 - CU113*** - Seit 28.08.2014

Bild

Benutzeravatar
LambdaCore 21
500 kW - overdrive
Beiträge: 1175
Registriert: 1. Dez 2012 22:34
Wohnort: Goldbach, Unterfranken
Kontaktdaten:

Re: [LambdaCore 21] Auf dem Weg zum Youngtimer

Beitrag von LambdaCore 21 » 23. Jul 2019 00:36

Es geht wieder von vorne los.

Wollte heute Abend einfach nur das Auto auslesen, da ist mir wieder die MIL entgegengeleuchtet ohne Fehlermeldung.

Da ich sowieso dabei war, hab ich mir die DTCs gleich angeschaut.

Der Weihnachtsmann hat folgendes Geschenk für mich:

Bild
Opel Ampera - ePionier - MY12 - CU113*** - Seit 28.08.2014

Bild

RoterBaron
500 kW - overdrive
Beiträge: 931
Registriert: 24. Jul 2014 13:16
Wohnort: Dauenhof / S-H
Kontaktdaten:

Re: [LambdaCore 21] Auf dem Weg zum Youngtimer

Beitrag von RoterBaron » 23. Jul 2019 12:49

Ok, 250 kOhm ist für eine Isolierung wenig, aber wie Sicher ist es denn, dass Du ein falsches Klima-Kühlmedium verabreicht bekommen hast? Kann das nicht auch andere Gründe haben?
Lieben Gruß - nur Fliegen sind schöner ;-)
2012-2014:
Matiz 0,8 LPG. 43743-126213Km: 4,51€/100Km.

2014 - er auseinander fällt:
Ampera 11/2011. 26997-236442 Km: 4,40€/100Km.
166335 Km el.: 15,60 KWh/100Km.
43110 Km rest: 6,07 L/100Km
LDV: 0,8 - meiner: 1,26.

Benutzeravatar
LambdaCore 21
500 kW - overdrive
Beiträge: 1175
Registriert: 1. Dez 2012 22:34
Wohnort: Goldbach, Unterfranken
Kontaktdaten:

Re: [LambdaCore 21] Auf dem Weg zum Youngtimer

Beitrag von LambdaCore 21 » 23. Jul 2019 21:28

An meinem Kühlsystem wurde seit der Inspektion letztes Jahr nichts gemacht, das ist bei mir natürlich nicht der Fall. Hatte gestern auch erstmal nur diesen Eintrag gefunden, aber hier sind noch weitere Fälle beschrieben (mindestens 3), wo im ein "Drive Motor Battery Cooler" ersetzt werden musste: https://gm-volt.com/forum/showthread.ph ... ther-P0534
Dort geht es aber auch um eine fehlerhafte Erkennung des DTCs durch das HPCM2, was bei mir schon längst rausgepatcht sein sollte. Ich denke, bei mir liegt ein Hardwaredefekt vor.

############################################################

Das Volt Service Manual gibt da schon mehr Aufschluss:

https://www.autocats.ws/manual/chevrole ... 40.EN.html

DTC P0534: Air Conditioning (A/C) Refrigerant Charge Low

Circuit/System Description

The AC compressor function is to provide refrigerant flow in the AC refrigerant loop to help cool down and dehumidify the for the cabin and help maintain the battery temperature. Rather than a more typical pulley, the A/C compressor uses a 3-phase alternating current, high voltage electric motor to operate. It has an on-board inverter that takes High Voltage direct current from the vehicle's High Voltage Battery and inverts it to alternating current for the motor. The AC compressor shall be activated when any of the three following events occur:
• The customer selects ECO or Comfort.
• The HVAC system is fan only but the customer selects defrost mode
• The High Voltage Battery Thermal System requests the AC compressor on to help maintain the battery temperature

The Hybrid Powertrain control module 2 (HPCM2) uses values from the A/C refrigerant pressure transducers, A/C refrigerant thermistor, ambient air temperature sensor, cabin climate control request, battery cell temperature sensors, battery coolant temperature sensors and battery coolant pumps to determine the speed at which the compressor will operate. This message is sent from the HPCM2 to the A/C compressor control module via serial data message.

Conditions for Setting the DTC
DTC P0534 Case 1


The difference between the hybrid/EV battery pack coolant outlet temperature and hybrid/EV battery pack coolant inlet temperature within the evaluation period of 120 seconds is less than a calibrated amount of 3 to 5 degrees. The required temperature difference requirement is based on outside air temperature and whether the cabin blower is on or off.

DTC P0534 Case 2

Low side pressure is a less than a designated value based on outside air temperature.

DTC P0534 Case 3

Low side pressure is less than 150 kPa (21.75 PSI) for outside air temperature greater than 5C (41F).

DTC P0534 Case 4

High side pressure is greater than 5000 kPa (725 PSI)

############################################################

Ich gehe davon aus, dass der DTC gesetzt wurde, weil der Klimakompressor bei der Kühlung der Batterie unterstützen sollte.
Die MIL geht erst nach zwei aufeinander fehlgeschlagenen Versuchen an (Typ B DTC). Also hat das Auto zwei mal hintereinander nicht geschafft, irgend ein Bauteil zu aktivieren.

Näheres werde ich aber erst bei Opel rausfinden, ich lasse mir morgen einen Termin machen. Hilft ja alles nix :?
Opel Ampera - ePionier - MY12 - CU113*** - Seit 28.08.2014

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast