Ladeziegel kaputt

Alles zur Stromversorgung des Ampera/Volt - Solarstrom, Windstrom, Strom aus eigener Herstellung
coertel
2,2 kW - wird noch geladen
Beiträge: 4
Registriert: 18. Jul 2018 19:40
Kontaktdaten:

Re: Ladeziegel kaputt

Beitrag von coertel » 8. Aug 2018 16:30

Hab soeben was im internet gefunden..mal schauen ob ich das auch hinkriege...
https://imgur.com/gallery/H97ZF

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3871
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Ladeziegel kaputt

Beitrag von Markus Dippold » 17. Nov 2018 16:14

Seit gestern macht mein umgebauter (daher auch keine Garantie mehr) Voltec-Ziegel absolut keinen Mucks mehr. Kein Klick, kein Klack, gar nichts, alle LEDs bleiben aus.
Habe natürlich mehrere Steckdosen, die anderweitig Strom hergeben, ausprobiert.
Habe ihn mal geöffnet, sieht eigentlich gut aus. Drossel auch, ebenso im CEE-Stecker.
Kommende Woche werde ich mal durchmessen, ob das Zugangskabel überhaupt Strom nach innen liefert. Wenn das nur ein gebrochener Draht ist, wäre es einfach.
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
123715km elektrisch, 15.86kWh/100km ab Akku
18028km RE-Betrieb, 5.89l/100km
LDV 0.8l, persönlicher LDV 0.77l

Stand 30.09.2019

Meine Solaranlage

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3871
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Ladeziegel kaputt

Beitrag von Markus Dippold » 19. Nov 2018 08:53

So, mal durchgeklingelt. Strom kommt innen an.
Aber wie gesagt, das Teil macht überhaupt keinen Mucks mehr.

Irgendwelche Ideen, was da kaputt sein könnte?
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
123715km elektrisch, 15.86kWh/100km ab Akku
18028km RE-Betrieb, 5.89l/100km
LDV 0.8l, persönlicher LDV 0.77l

Stand 30.09.2019

Meine Solaranlage

Benutzeravatar
Martin
500 kW - overdrive
Beiträge: 1587
Registriert: 8. Aug 2011 20:56
Wohnort: Halle / Saale
Kontaktdaten:

Re: Ladeziegel kaputt

Beitrag von Martin » 19. Nov 2018 12:20

Auf der Rückseite der Platine sind Spannungsregler, die waren es bei mir. Durchgeraucht.....
Gleiche Symptome.

Ich werde mein eigenbau nochmal überarbeiten und ne neue Platine "gießen".
Bild Nicht mal fliegen ist schöner.

Bjalle83
16 kWh - fährt
Beiträge: 59
Registriert: 10. Dez 2018 21:03
Kontaktdaten:

Re: Ladeziegel kaputt

Beitrag von Bjalle83 » 27. Mär 2019 13:20

Hi. Heute hat es meinen erwischt. Beim Einstecken hat er ganz kurz aufgeleuchtet und dann war es das.

Jetzt keine Reaktion mehr. Ich denke dann Mal die Spannungsregler im Gerät. Ist da noch eine Reparatur möglich?

Der Händler stellt mir ein neues Ladegerät. Nur nicht unbedingt das Originale.

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4402
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Ladeziegel kaputt

Beitrag von he2lmuth » 27. Mär 2019 15:51

GARANTIE von Opel.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Bjalle83
16 kWh - fährt
Beiträge: 59
Registriert: 10. Dez 2018 21:03
Kontaktdaten:

Re: Ladeziegel kaputt

Beitrag von Bjalle83 » 27. Mär 2019 16:48

Hi.

Ja, das würde ich auch machen. Wenn nur der Vorbesitzer nicht eine Inspektion vergessen hat eintragen zu lassen. Die wurde zwar gemacht, fehlt aber irgendwie bei Opel im System.

Da geht es leider mit Garantie nicht. Aber ich habe noch Gewährleistung vom Händler.

Außerdem schaut es so aus, als ob jemand schonmal an dem Dingen rumgeschraubt hat.

ObeliX
500 kW - overdrive
Beiträge: 547
Registriert: 26. Feb 2016 02:18
Wohnort: Schwedt/Oder
Kontaktdaten:

Re: Ladeziegel kaputt

Beitrag von ObeliX » 27. Mär 2019 18:37

wie wir ja kürzlich gelernt haben, ist die HV-garantie nicht an die inspektionen gebunden. aber das 'daran rumgeschraubt hat', ist natürlich schädlich für den garantieanspruch.


gruß Obel
Ampera ePionier (10.2013 / akt. 57600km) DU147xxx geb. 27.5.2013
Lancia Lybra 2.0 (10.1999 / 163000km, jetzt stillgelegt)
302 Mustang II (1978 / 23000mi)
XV-1900 Yamaha Midnightstar (08.2008 / 24000km)
XV-1900 Roadliner (07.2008 / 13000mi)

Benutzeravatar
Andreas Ranftl
500 kW - overdrive
Beiträge: 500
Registriert: 21. Nov 2016 22:59
Wohnort: 83346 Bergen
Kontaktdaten:

Re: Ladeziegel kaputt

Beitrag von Andreas Ranftl » 27. Mär 2019 18:44

An die unter euch die selbst dran basteln wollen-schaut euch L2 und L3 an-L steht für Drossel und muss ca 0-0,2 Ohm Durchgang haben,ist ja nur eine Spule in gewisser Länge und ein Metallkern in bestimmter Grösse.Die Farbringe geben den Wert in Henry an mH usw.
Die Drossel L2 versorgt das interne 5V Netzteil,da ist zappenduster,rein digital gesehen. ;)
An die wo gepimpte 16A Geräte haben-da gibts 3 Fehler weil die nämlich nicht auf Dauer die 16A schaffen-da gibts defekte Relais und Widerstände zur Phasenrichtung die draufgehen.Und die zu reparieren ist bei dem gemeinen Klarlack echt schwierig.
Was hat noch Räder bei mir? Sommerfahrzeug Opel Senator B 24V Automatik 1990,C30SE-Dienstwagen Ehefrau Opel Adam Jam 1.4,2014-Anhänger Monty B11,800kg,1998

Bjalle83
16 kWh - fährt
Beiträge: 59
Registriert: 10. Dez 2018 21:03
Kontaktdaten:

Re: Ladeziegel kaputt

Beitrag von Bjalle83 » 28. Mär 2019 08:11

ObeliX hat geschrieben:
27. Mär 2019 18:37
wie wir ja kürzlich gelernt haben, ist die HV-garantie nicht an die inspektionen gebunden. aber das 'daran rumgeschraubt hat', ist natürlich schädlich für den garantieanspruch.


gruß Obel
Habe ich auch gerade hier im Forum gelesen. Aber danke für den Hinweis. Ich fahren Morgen mal zum Händler und frage einen Tausch an. Ob jemand dran rumgeschraubt hat weiß ich halt nicht zu 100%.

Aber schonmal Danke an alle für den Service hier im Forum!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast