16 A Ladung schädlich ?

Alles zur Stromversorgung des Ampera/Volt - Solarstrom, Windstrom, Strom aus eigener Herstellung
THE-EYE
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 195
Registriert: 26. Jan 2015 12:38
Wohnort: Troisdorf (Spich)
Kontaktdaten:

16 A Ladung schädlich ?

Beitrag von THE-EYE » 24. Feb 2015 09:36

Hallo zusammen laut einem Opel Mitarbeiter der auf den Ampera geschult ist, ist es schädlich für die Batterien den Ampera mit 16 A aufzuladen. Was sagt Ihr dazu ?

Viele Grüße
Marco
Viele Grüße
THE-EYE

http://www.IT-Professional.biz - Die Profis für Ihre IT

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4449
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: 16 A Ladung schädlich ?

Beitrag von he2lmuth » 24. Feb 2015 09:52

Eine Ladung in 4 Stunden halte ich für vollkommen i.O.
Es geht beim A nicht, aber Schnelladungen in 1 Stunde oder 30 Minuten findet kein Akku lustig. Er geht nicht kaputt verringert aber seine Zyklenzahl. Es ist wohl ein Franzose der die Schnelladungen speichert...
Ich weiß das es auch andere Meinungen dazu gibt, das max aba nix :)
batteryuniversity.com
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Nachbars Lumpi
500 kW - overdrive
Beiträge: 1890
Registriert: 22. Okt 2014 09:28
Wohnort: Main-Taunus- Kreis
Kontaktdaten:

Re: 16 A Ladung schädlich ?

Beitrag von Nachbars Lumpi » 24. Feb 2015 09:58

Das ist eine Laderate von ca 0,3C. Das ist völlig harmlos bei LiIon Akkus. Auch eine Ladung mit 32A, was ca 0.6C entspräche ist für die Akkus nicht wirklich schädlich.

Selbst bei 0.6C Laderate Länge der durch die Ladung verursachte Kapazitätsverlust unterhalb des Verlustes durch die Alterung der Zellen.

Bei Aufnahme in YouTube mit Torque sieht man, daß der Wagen mit bis zu 80A rekupetiert. Das sind ca 1.8C mit denen die Zellen geladen werden. Sollten die Zellen.im Ampera dermaßen empfindlich auf den Ladestrom regieren hätte GM bei 1C (45.45A) abgeriegelt. 1C wird bei modernen Zellen häufig als Schwelle angegeben bis zu der der Akku nicht belastet wird und Kapazität verliert.verliert und der Verlust durch Alterung höher sein sollte.
Modell 2012: CU117XX

Ein Stromanschluss in der TG sollte auf Basis WEG § 21,Abs. 5,Nr. 6 und WEG § 14,Abs. 2. einfach durchsetzbar sein.

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3880
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: 16 A Ladung schädlich ?

Beitrag von Markus Dippold » 24. Feb 2015 10:07

Auf die Aussagen irgendwelcher "geschulten" Mitarbeiter gebe ich gar nichts.
Das einzige, was die wissen, ist, wohin sie fassen dürfen und wohin nicht.
Praktische Erfahrung mit dem Ampera haben sie in aller Regel nicht.

Ansonsten stimme ich he2lmuths und Nachbars Lumpi Ausführungen zu.
Selbst die hohe Reku (sind es nicht 80kW anstatt 80A?) ist unkritisch, da diese ja nur kurz anliegt.

Ich lade den Ampera praktisch ausschließlich mit 16A (er zieht trotzdem max 14.8A bei 230V).
Irgendwelche Auswirkungen auf ein Nachlassen des Akkus (nach knapp 60000km) konnte ich bislang nicht feststellen.

Gruß
Markus
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
124117km elektrisch, 15.86kWh/100km ab Akku
18068km RE-Betrieb, 5.88l/100km
LDV 0.8l, persönlicher LDV 0.77l

Stand 31.10.2019

Meine Solaranlage

Nachbars Lumpi
500 kW - overdrive
Beiträge: 1890
Registriert: 22. Okt 2014 09:28
Wohnort: Main-Taunus- Kreis
Kontaktdaten:

Re: 16 A Ladung schädlich ?

Beitrag von Nachbars Lumpi » 24. Feb 2015 10:13

Markus, ich meine ich haette im Video 80A Stromstaerke gesehen. Koennten aber auch 80kW Ladeleistung sein. Das muesste man doch an dem einen Schaubild sehen, das diesen Monat gepostet wurde, welches zeigt bei welcher Geschwindigkeit am staerksten Rekuperiert wird.
Das Bild auswerten ueberlasse ich lieber den Experten. :mrgreen:
Modell 2012: CU117XX

Ein Stromanschluss in der TG sollte auf Basis WEG § 21,Abs. 5,Nr. 6 und WEG § 14,Abs. 2. einfach durchsetzbar sein.

Cyberjack
500 kW - overdrive
Beiträge: 1163
Registriert: 20. Nov 2013 00:43
Wohnort: Vorarlberger Unterland (A) Mod. 2012A CU1183XX
Kontaktdaten:

Re: 16 A Ladung schädlich ?

Beitrag von Cyberjack » 24. Feb 2015 10:23

Auch sind die Ladungsverluste bei 16A am geringsten und gerade im Winter wird die Batterie schneller auf Temperatur gebracht.

Ich ziehe 16A Laden immer vor, sofern möglich.

M.

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4449
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: 16 A Ladung schädlich ?

Beitrag von he2lmuth » 24. Feb 2015 11:15

Die Gesamtladeverluste sind bei 16 A am geringsten. In der Garage sind aber nur 10 A möglich. :(
Von 21 auf 86% SOC liefert die Steckdose 12,5 kWh.

Es ist ein gewaltiger Unterschied ob ich mit 80 kW rekuperiere für Sekunden oder Minuten, oder ob ich mit 32 kW von 21 auf 85 SOC lade, was beim A nicht geht, gut so!

Man kann nachlesen, dass bei einer Ladung mit 2C die Kapazitätsabnahme um den Faktor 3 steigt gegenüber 1C.

Und: Die Abnahme durch das Laden mag geringer sein als die zeitlichbedingte Abnahme, ABER: Beide addieren sich!!
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Joachim
500 kW - overdrive
Beiträge: 1086
Registriert: 12. Aug 2011 17:59
Wohnort: Im Ländle, Hohenlohe
Kontaktdaten:

Re: 16 A Ladung schädlich ?

Beitrag von Joachim » 24. Feb 2015 11:19

Wenn der geschulte Opel-Mitarbeiter auch eine Begründung oder gar Quellenangabe zu seiner Aussage liefern würde, könnte man mehr dazu sagen.
So lässt sich, ebenfalls ohne Begründung, einfach antworten: Alles Quatsch! ;-)

Nachbars Lumpi
500 kW - overdrive
Beiträge: 1890
Registriert: 22. Okt 2014 09:28
Wohnort: Main-Taunus- Kreis
Kontaktdaten:

Re: 16 A Ladung schädlich ?

Beitrag von Nachbars Lumpi » 24. Feb 2015 11:53

Habe nochmal nachgesehen. Der A kann mit 66kW rekuperieren. Was man so alles hier im Forum findet. ;)

Auch eine sekundenlange Ladung mit dieser Leistung schaedigt den Akku mehr als eine Dauerladung mit 0.6C (7,4kW).

Bei solchen Belastungen des Akkus geht es nicht primaer um die Dauer der Ladung sondern um rein darum wieviel Leistung auf die Zelle einwirkt.

Ich bin mir sicher, dass das Steuergeraet nur aus kostengruenden und auf Grund der Verbreitung in USA auf 3,7kW kastriert wurde.

Weiss man denn schon, ob der Volt 2 einen schnelleren Lader bekommt? Sollte es ein 7,4kW Lader mit Typ1 Stecker sein, waere es bestimmt moeglich diesen in den Ampera zu transplantieren. :roll:
Modell 2012: CU117XX

Ein Stromanschluss in der TG sollte auf Basis WEG § 21,Abs. 5,Nr. 6 und WEG § 14,Abs. 2. einfach durchsetzbar sein.

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4449
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: 16 A Ladung schädlich ?

Beitrag von he2lmuth » 24. Feb 2015 12:01

In dieser Beziehung, was das Laden und rekuperieren angeht sind wir unterschiedlicher Meinung...
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste