Typ2 gender changer

Alles zur Stromversorgung des Ampera/Volt - Solarstrom, Windstrom, Strom aus eigener Herstellung
Antworten
herbhaem
16 kWh - fährt
Beiträge: 52
Registriert: 12. Aug 2012 13:12
Wohnort: A-6890 Lustenau
Kontaktdaten:

Typ2 gender changer

Beitrag von herbhaem » 12. Aug 2013 08:37

Hallo zusammen!

Vor einem Jahr habe ich mir einen Typ2/CEE-Adapter gebaut, um auch an Typ2-Säulen laden zu können. Die meisten Typ2-Stationen haben eine fix eingebaute Typ2-Buchse, in die der Typ2-Stecker des Adapters paßt.

Nun gibt es aber auch Säulen mit fix montiertem Kabel, an das eine Ladekupplung montiert ist.
Was tun in einem solchen Fall?
Ein Test: Typ2-Stecker und Kupplung lassen sich verdächtig leicht ineinander schieben, das dürfte für die Hauptstromkontakte keinen sicheren Kontakt geben und auch die Signalkontakte dürften wohl keinen Kontakt finden (CP-Stift zu kurz?), die Säule erkennt kein angeschlossenes Fahrzeug.

Um doch an so einer Säule laden zu können, habe ich mir einen Typ2-Gerätestecker ("Dose im Fahrzeug") und eine Typ2-Ladesäulendose besorgt (bei Henning Bettermann), die ich 1:1 durchverbunden habe. Das ganze wurde in eine "Kunststoffbüchse" eingebaut. Damit wird meine Adaptersammlung wieder um ein Exponat "bereichert".

Hier noch zwei Bilder kurz vor der Fertigstellung:
Links die Buchse, wie sie normale Ladesäulen haben, rechts den Gerätestecker, der bei ZOE & Co. im Auto eingebaut ist

Bild

Bild

Nach Fertigstellung des Adapters nun Funktionstest an einer Wallbox, die ein fix installiertes Typ2-Kabel hat.
Die nächste ist in 26km Entfernung bei BRUSA:

Bild

Nun Anstecken der Kabel an die Adapterbox, das "Fahrzeug " (in diesem Fall mein Typ2/CEE-Adapter) wurde erkannt, also akzeptiert die Box auch 20A-Codierung.
Bild

Dann drücken der Starttaste an der Wallbox. Zuerst Messung, ob alles richtig verschaltet ist - ja die drei Phasen, N und PE liegen an den richtigen PINs an. Dann Anstecken der ICCB und: E N E R G I E ! ! !
Bild
Gruß aus dem Vorarlberger Rheintal,
Herbert

mark32
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 429
Registriert: 8. Jun 2012 16:32
Wohnort: 48249 Dülmen
Kontaktdaten:

Re: Typ2 gender changer

Beitrag von mark32 » 12. Aug 2013 11:22

Super Sache! Man sieht, daß auch Verlängerungskabel möglich sind. Bisher scheiterte das immer an fehlenden Bauteilen und Probleme mit der Kommunikation der Kabel. Das bringt mich mit meinem Projekt "universeller AC-Schnellader" ein Stück weiter => Das werde ich bald hier vorstellen.
Am Mittwoch bin ich sowieso bei Henning in Dortmund zum Umbau meines Mennekes-Kabels auf 32A-Codierung, dann werde ich mehr wissen...
Ampera von 6/2012 bis er zerfällt, Tesla Modell S P85 seit 11/2013, Photovoltaik 8,1 kWp mit Eigenverbrauch seit 2010, Hauskraftwerk/Solarspeicher 16kWh, nano-BHKW 1kW

herbhaem
16 kWh - fährt
Beiträge: 52
Registriert: 12. Aug 2012 13:12
Wohnort: A-6890 Lustenau
Kontaktdaten:

Re: Typ2 gender changer

Beitrag von herbhaem » 12. Aug 2013 11:58

Servus!

Man könnte das ganze auch als Typ2--> CEE-Adapter ausführen, also statt der Typ2-Einbaudose eine CEE-Dose setzen und die ganze Beschaltung mit Widerständen, Diode und Schalter(n) käme in die Box, die dafür mehr Platz bietet als das Steckergehäuse. Wenn die Box entsprechend groß ist, könnte man das zu einem Verteiler ausbauen:
1X CEE rot 32A direkt angeschlossen,
1x CEE rot 16A über Sicherung angeschlossen.
Evtl. noch CEE blau 16A über Sicherung angeschlossen
1 Schalter Ladung ON/OFF
1 Umschalter 16A/32A-Codierung
Für die Standard-Typ2-Ladestellen braucht´s dann natürlich noch ein Kabel Typ2-Stecker <--> Typ2-Kupplung, im Prinzip ein ZOE-Anschlußkabel.

Weil ich einen Adapter Typ2-Stecker--> 32A CEE-Kupplung schon vorrätig hatte, habe ich mir die Kosten für ein Typ2-Typ2-Kabel gespart.
Gruß aus dem Vorarlberger Rheintal,
Herbert

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste