rostige bremsen

... alles, was sonst keinen Platz in anderen Foren hat. Dieser Bereich steht allen registrierten Benutzern offen.
Antworten
okko
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 387
Registriert: 31. Mär 2015 21:26
Wohnort: Dillenburg, LDK
Kontaktdaten:

Re: rostige bremsen

Beitrag von okko » 13. Mär 2019 16:12

Ist jetzt 2 Jahre her, daß ich dieses "Wagnis" eingegangen bin und die Bremsen dort zum Angebotspreis habe machen lassen. Ich lebe noch und habe auch an den Scheiben nichts auszusetzen. Ab und an trete ich mal fester aufs Bremspedal und die Scheiben bleiben rostfrei.
Gruß

Jochen

Benutzeravatar
LambdaCore 21
500 kW - overdrive
Beiträge: 1175
Registriert: 1. Dez 2012 22:34
Wohnort: Goldbach, Unterfranken
Kontaktdaten:

Re: rostige bremsen

Beitrag von LambdaCore 21 » 5. Mai 2019 16:35

LambdaCore 21 hat geschrieben:
14. Dez 2018 18:54

Im Mai 2017 habe ich beim TÜV die rostigen Bremsen angesprochen und er meinte, dass ich ruhig noch ein Jahr bis zum Tausch fahren kann. Der Bremsenprüfstand sagte "alles OK".

Damals sahen vor allem die hinteren Scheiben schon aus wie Scheiße.

[...]

Ich werde beim TÜV im Mai 2019 kein Wort über die Scheiben verlieren und einfach schauen, ob ich durchkomme.
Der TÜV-Mensch hat kein Wort über den Ampera verloren, er wollte diesmal auch nicht Warndreieck etc. sehen oder wo der Haupt-Not-Schalter des Ampera sitzt:

Bild

Dann roste ich mal die nächsten 2 Jahre weiter vor mich hin...
Opel Ampera - ePionier - MY12 - CU113*** - Seit 28.08.2014

Bild

Benutzeravatar
Andreas Ranftl
500 kW - overdrive
Beiträge: 500
Registriert: 21. Nov 2016 22:59
Wohnort: 83346 Bergen
Kontaktdaten:

Re: rostige bremsen

Beitrag von Andreas Ranftl » 5. Mai 2019 16:47

Die sind echt unbedenklich,habe schon viel Schlimmeres gesehen-man sieht auch die Flächen beidseitig gleich,alles gut.Fahr weiter bis die Funken fliegen ;)
Was hat noch Räder bei mir? Sommerfahrzeug Opel Senator B 24V Automatik 1990,C30SE-Dienstwagen Ehefrau Opel Adam Jam 1.4,2014-Anhänger Monty B11,800kg,1998

Benutzeravatar
ruediguzi
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 130
Registriert: 3. Nov 2017 21:47
Wohnort: Nähe Augschburg
Kontaktdaten:

Re: rostige bremsen

Beitrag von ruediguzi » 23. Mai 2019 15:53

Mein schwarzer Volt war heute auch beim TüV.
Lange Rede, kurzer Sinn... Ich hab den begehrten Aufkleber, ohne
Beanstandung bekommen.

Die Bremsen gehen i.O., was den Rost angeht und auch die Bremswirkung
sei sehr gut...

Die Prüfstelle in Augsburg-Lechhausen ist nur zu empfehlen, da der
Chef sehr der E-Mobilität aufgeschlossen ist und u. a. dazulernen
möchte, was dieses Thema betrifft.
Grüße
Rüdiger

Jetzt hab ich auch einen "Made in Detroit" :D

Sejo
muss sich noch beweisen
Beiträge: 4
Registriert: 7. Jun 2018 12:15
Kontaktdaten:

Re: rostige bremsen

Beitrag von Sejo » 19. Jun 2019 08:08

Bei mir hat leider nichts geholfen...die Bremsen sind total eingerostet, so das ich mich dazu entschieden habe, das Auto verschrotten zu lassen... Hatte auch paar Jahre auf dem Buckel und ehrlich gesagt, war es auch nicht in einem guten Zustand als ich es gekauft habe. Ich aber hab' gedacht, ah, das bekomme ich schon hin... War auch mehrmals in der Werkstatt, hab' auch selbst daran geschraubt, was jede Menge meiner Zeit, verschlungen hat und natürlich dann auch Geld! Fehlgedacht! Zum Glück konnte ich es kostenlos verschrotten lassen!

Hab' mir gleich ein neues Auto geholt und keinerlei Schwierigkeiten mehr...

Edit Markus Dippold: Werbung entfernt

Benutzeravatar
Andreas Ranftl
500 kW - overdrive
Beiträge: 500
Registriert: 21. Nov 2016 22:59
Wohnort: 83346 Bergen
Kontaktdaten:

Re: rostige bremsen

Beitrag von Andreas Ranftl » 19. Jun 2019 18:39

Wer bitte lässt wegen Bremsen ein Auto verschrotten?
Was hat noch Räder bei mir? Sommerfahrzeug Opel Senator B 24V Automatik 1990,C30SE-Dienstwagen Ehefrau Opel Adam Jam 1.4,2014-Anhänger Monty B11,800kg,1998

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3871
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: rostige bremsen

Beitrag von Markus Dippold » 19. Jun 2019 19:10

Andreas Ranftl hat geschrieben:
19. Jun 2019 18:39
Wer bitte lässt wegen Bremsen ein Auto verschrotten?
Trolle ...
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
123715km elektrisch, 15.86kWh/100km ab Akku
18028km RE-Betrieb, 5.89l/100km
LDV 0.8l, persönlicher LDV 0.77l

Stand 30.09.2019

Meine Solaranlage

Benutzeravatar
Martin
500 kW - overdrive
Beiträge: 1587
Registriert: 8. Aug 2011 20:56
Wohnort: Halle / Saale
Kontaktdaten:

Re: rostige bremsen

Beitrag von Martin » 19. Jun 2019 21:02

Markus Dippold hat geschrieben:
19. Jun 2019 19:10
Andreas Ranftl hat geschrieben:
19. Jun 2019 18:39
Wer bitte lässt wegen Bremsen ein Auto verschrotten?
Trolle ...
Macht ihr das nicht?
Ich hole immer ein neues wenn der Tank leer ist.
Seit dem ich Ampera fahre wechsel ich das Auto nicht mehr so häufig, was das Geld spart glaubt ihr kaum :lol:
Bild Nicht mal fliegen ist schöner.

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3871
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: rostige bremsen

Beitrag von Markus Dippold » 19. Jun 2019 22:20

Kein Witz:
Ein Bekannter ist in den frühen 90ern quasi mal fürn Appl und'n Ei zu einer Harley gekommen.
Er war in den USA zur Pilotenausbildung (Marineflieger). Da hat einen getroffen, der sich - so mehr oder weniger scheinbar - immer wenn der Tank leer war, eine neue Harley gekauft hat. Der Bekannte meinte, daß in dessen Hinterhof sicher an die 100 Bikes herumstanden. Motorrad, Containerplatz nach D, Zulassung etc. hat nichtmal 1000 D-Mark gekostet. Für eine Maschine mit nichtmal 500 Meilen auf der Uhr ... Glück muß man haben.
Sah auch witzig aus, wenn er ankam. Lederkombi und drunter die Sommeruniform ...
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
123715km elektrisch, 15.86kWh/100km ab Akku
18028km RE-Betrieb, 5.89l/100km
LDV 0.8l, persönlicher LDV 0.77l

Stand 30.09.2019

Meine Solaranlage

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste