Eigenimport Chevy Volt

... alles, was sonst keinen Platz in anderen Foren hat. Dieser Bereich steht allen registrierten Benutzern offen.
tomaustria
2,2 kW - wird noch geladen
Beiträge: 12
Registriert: 28. Apr 2013 09:57
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Eigenimport Chevy Volt

Beitrag von tomaustria » 28. Apr 2013 13:48

Hallo Leute,
ich bin neu hier und ein totaler Fan vom Opel Ampera.
In den USA gibt es den Chevy Volt, 1 Jahr alt mit etwas Glück um 22 - 25.000 usd.
Hat schon jemand von Euch an einen Eigenimport gedacht oder gar durchgeführt?
Vielen Dank für Eure Erfahrungen.
Thomas

Voltolero.de
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 360
Registriert: 20. Nov 2011 17:28
Kontaktdaten:

Re: Eigenimport Chevy Volt

Beitrag von Voltolero.de » 28. Apr 2013 13:53

tomaustria hat geschrieben:ich bin neu hier und ein totaler Fan vom Opel Ampera.
In den USA gibt es den Chevy Volt, 1 Jahr alt mit etwas Glück um 22 - 25.000 usd.
Hat schon jemand von Euch an einen Eigenimport gedacht oder gar durchgeführt?
Vielen Dank für Eure Erfahrungen.
Hallo Thomas,
ich habe mir ursprünglich auch Gedanken über einen Eigenimport gemacht. Es hätte wohl aber kaum eine Ersparnis gebracht da die Nebenkosten nicht ohne sind (Fracht, Zölle, Umsatzsteuer bzw. was in Österreich dann anfällt). Dann muss der Volt auch noch angepasst werden, z.B. bei den Blinkern (USA: Rot, Deutschland: Gelb, Östereich ???).

Aber, das allerwichtigste: Du bekommst keine Garantie mehr! Das ist beim Volt schon ein gewaltiges Risiko -> Batterie, Getriebe).

Schau Dich doch einmal in Internet bei den Händlern um, da gibt es gebrauchte Volts (oder Amperas) inzwischen schon für 35.000 EUR.

Gruss
Amiga400040/Voltolero.de
Mein Reise zur Elektromobilität
http://www.voltolero.de/Voltolero/Blog/Blog.html

Hybrid_man
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 127
Registriert: 29. Jan 2012 18:02
Kontaktdaten:

Re: Eigenimport Chevy Volt

Beitrag von Hybrid_man » 30. Apr 2013 09:55

Ich hatte es mir vor einem Jahr auch überlegt und umfangreich recherchiert, habe mir dann aber einen ePionier - Vorführwagen hier geholt.
Wie Amiga schon ausgeführt hat - da ist viel zu tun und zu bezahlen bis er hier und zugelassen ist, dazu keine Garantie - das geht gar nicht - und - die früheren Volts haben keinen "Halten"-Modus, und den möchte ich schon haben.
Unlängst gab's in einer der bekannten Internet-Auto-Seiten hier im süddeutschen Raum 2 Vorführ-ePioniers mit knapp 8000km für 29900.- (waren aber auch ziemlich schnell weg).

Gruß
hybrid_man

tomaustria
2,2 kW - wird noch geladen
Beiträge: 12
Registriert: 28. Apr 2013 09:57
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Eigenimport Chevy Volt

Beitrag von tomaustria » 9. Mai 2013 10:00

Vielen Dank an Euch für all Eure Nachrichten und Tipps.
Ich hab jetzt einen Leasingrückläufer aus New York EZ 01/13 - ca 400 Meilen an der Hand zum Sensationspreis von 25.000 usd. Für die Fracht gibt es verschiedene Möglichkeiten, aber am Besten erscheint wohl ein eigener
Container. Die Kosten betragen "door to door" rund 4.500 Euro samt Zollabwicklung. Dazu kommen noch
20% Einfuhrumsatzsteuer, aber keine Nova, da der Antrieb rein elektrisch.
Angeblich ist der Volt mit dem Ampera nahezu ident, weil im gleichen Werk erzeugt.
Es passen alle Ersatzteile des Amper hier, also kann man alles reparieren.

Die Garantie empfinde ich nicht so schlimm. Denn für Neuwagen beträgt sie 2 Jahre. Bei jedem Vorführer oder Jahreswagen sind daher 6-12 Monate bereit um. Ebenso, wie beim Importfahrzeug. Die Garantie gilt ja weiterhin in den USA, aber man braucht Hilfe etwas durhczusetzen und hat die Transport- und Einfuhrkosten.
Mir erscheint das Risiko überschaubar.

Gibt es aus Eurer Sicht viele Garantiefälle beim Opel Ampera?

Danke
Thomas

Kratus
500 kW - overdrive
Beiträge: 1352
Registriert: 26. Dez 2011 12:49
Wohnort: 30 km nördlich von Straßburg, Frankreich
Kontaktdaten:

Re: Eigenimport Chevy Volt

Beitrag von Kratus » 9. Mai 2013 13:48

Volt/Ampera sind sehr zuverlässig.

Hast du an folgendes gedacht?
- keine Karte für Europa im navi
- kein OnStar hier in Europa
- Homelink Frequenzen vielleicht in Europa nicht zugelassen
- keine deutsche Sprache auf den Displays, nur englisch, französisch und spanisch
-bei Baujahr <=2012 kein Halten Modus.
-Software Updates können vielleicht von europäischen Händler nicht heruntergeladen werden
Kratus.

Grüße aus dem Elsaß (Frankreich)
Ampera Modell 2013A.

voltino
60 kW - range-extended
Beiträge: 92
Registriert: 30. Apr 2013 16:52
Wohnort: Region Basel
Kontaktdaten:

Re: Eigenimport Chevy Volt

Beitrag von voltino » 9. Mai 2013 15:13

Tesla S (1).JPG
Tesla S (1).JPG (46.25 KiB) 4565 mal betrachtet
Ich war kürzlich in Miami bei einem Tesla-Händler. Ich habe mich nach den Möglichkeiten für Kauf und Export erkundigt. Er hat mir dringend davon abgeraten. Ich müsste in Europa soviel um- und nachrüsten, dass sich dies nicht lohnen würde. Insbesondere auch Komponenten der Elektronik, der Steuerung und des Ladesystems differieren erheblich zwischen der US- und Euro-Version. Also wenn sogar ein Verkäufer nicht verkaufen will und dies begründet, nehme ich dies ernst.
Dateianhänge
Tesla S (2).JPG
Tesla S (2).JPG (43.93 KiB) 4565 mal betrachtet
bis 12.12.13: Chevrolet Volt, weiss, Mod. 2012, alle Optionen, 2. Wagen fuer Strecken bis 80 km. Warte auf Tesla MS; sollte im März 14 da sein.

Weißer Volt
500 kW - overdrive
Beiträge: 779
Registriert: 24. Feb 2013 00:26
Wohnort: D - Rhein-Neckar-Raum
Kontaktdaten:

Re: Eigenimport Chevy Volt

Beitrag von Weißer Volt » 10. Mai 2013 00:32

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Glück liegt so nah.

http://www.teslamotors.com/de_DE/findus/stores
Gruß
Michael S.
vom Oberrhein

Voltolero.de
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 360
Registriert: 20. Nov 2011 17:28
Kontaktdaten:

Re: Eigenimport Chevy Volt

Beitrag von Voltolero.de » 10. Mai 2013 06:22

Gibt es aus Eurer Sicht viele Garantiefälle beim Opel Ampera?
Das mit der Garantie ist ein dicker Denkfehler.

Es geht nicht unbedingt um die 2 Jahre. Bei Chevi gibt es übrigens 36 Monate oder 100.000 km Garantie! Der Volt mag zuverlässig sein, aber wenn was kommt, wird es sehr teuer. Allein hier im Forum wurden schon 2 Getriebe getauscht. Das dauert dann auch noch einige Wochen, Grausige Vorstellung das inkl. Ersatzfahrzeug selbst bezahlen zu müssen.

Es geht aber im Besonderen um die Garantie für die Batterie! 8 Jahre oder 160.000 km. Die Batterie ist extrem teuer und es gibt eben noch keinen einzigen Volt der 8 Jahre alt ist.

Ein Volt für 25.000 USD erscheint mir lt. Deinen Angaben auch nicht wirklich günstig.Das sind immerhin insgesamt ca. 28.000 EUR ohne Umrüstung. Für 30.000 EUR sollte es bald Amperas gebraucht zu kaufen geben.

Ciaooooo
Amiga400040/Voltolero.de
Mein Reise zur Elektromobilität
http://www.voltolero.de/Voltolero/Blog/Blog.html

voltino
60 kW - range-extended
Beiträge: 92
Registriert: 30. Apr 2013 16:52
Wohnort: Region Basel
Kontaktdaten:

Re: Eigenimport Chevy Volt

Beitrag von voltino » 10. Mai 2013 06:30

Weißer Volt hat geschrieben:Warum in die Ferne schweifen, wenn das Glück liegt so nah.

http://www.teslamotors.com/de_DE/findus/stores
Mein Beitrag bezog sich auf die Frage, ob es sich finanziell lohnen könnte, einen Wagen direkt aus den USA zu importieren.
bis 12.12.13: Chevrolet Volt, weiss, Mod. 2012, alle Optionen, 2. Wagen fuer Strecken bis 80 km. Warte auf Tesla MS; sollte im März 14 da sein.

cyberthomas
16 kWh - fährt
Beiträge: 41
Registriert: 19. Aug 2012 09:41
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Eigenimport Chevy Volt

Beitrag von cyberthomas » 10. Mai 2013 08:33

hä? 25000$ sind ca. 19000€ nicht 28.000

das lohnt sich wohl eher

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste