3m 220V-Verlängerungskabel IP44 ausreichend?

... alles, was zum Thema Ampera gehört, aber nicht in die anderen Foren passt
TheCrow
60 kW - range-extended
Beiträge: 98
Registriert: 4. Aug 2018 07:36
Kontaktdaten:

Re: 3m 220V-Verlängerungskabel IP44 ausreichend?

Beitrag von TheCrow » 15. Aug 2019 08:46

Hi Guenther, danke für die schnelle Antwort!
Ich würde das gleich mal bei mir mit dem Kofferraumschließen mit den heraushängenden Kabeln ausprobieren, sollte man das an einer bestimmten Stelle bei der Gummiführung des Kofferraums machen (wo z.B. etwas mehr Zwischenraum ist) oder ist es hier egal, an welcher Stelle man die Kabel raushängen lässt?

manwe
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 234
Registriert: 11. Jan 2017 08:57
Kontaktdaten:

Re: 3m 220V-Verlängerungskabel IP44 ausreichend?

Beitrag von manwe » 15. Aug 2019 09:33

Ich lege den Ziegel bei Regen auf das Vorderrad. Da ist er halbwegs geschützt und liegt nicht direkt in einer Pfütze.
Bisher ist noch kein Unglück passiert.

Allzu oft muss ich aber auch nicht bei Regen draussen laden

Benutzeravatar
Martin
500 kW - overdrive
Beiträge: 1613
Registriert: 8. Aug 2011 20:56
Wohnort: Halle / Saale
Kontaktdaten:

Re: 3m 220V-Verlängerungskabel IP44 ausreichend?

Beitrag von Martin » 15. Aug 2019 09:42

TheCrow hat geschrieben:
15. Aug 2019 08:31

@Martin: OK also Fazit: Überall mit Silikon oder Heißkleber nachdichten oder sollte schon etwas Luft durch den Ziegel zirkulieren können?

Mal der Neugier halber: Warum hast du eigene Hardware eingebaut bzw. welchen Zweck sollte diese bei deinem Ziegel erfüllen?
Ich wollte nur mitteilen das ich da jetzt nicht ganz so viel "Brühe" um die Dichtigkeit des ziegels mache.
Die neue Hardware war notwendig da die Originale zerstört war.
Hier waren einige Spannungsregler oder Transistoren verbrannt. War nicht mehr zu erkennen, da nur noch geschmolzene Plaste von den Teilen übrig war.
Bild Nicht mal fliegen ist schöner.

Benutzeravatar
Guenter
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 138
Registriert: 17. Aug 2013 15:20
Wohnort: Remscheid
Kontaktdaten:

Re: 3m 220V-Verlängerungskabel IP44 ausreichend?

Beitrag von Guenter » 15. Aug 2019 10:13

@TheCrow,
das ist eigentlich egal, ich lass die Kabel immer auf der Fahrerseite raus.
Gruß
Günter
RS Bergisches Land
NRW
Ampera gebaut am 30.09.2011 Erst-Zul. 13.12.2011
ältester Ampera auf der ERUDA
1G0R86E49CU105466

TheCrow
60 kW - range-extended
Beiträge: 98
Registriert: 4. Aug 2018 07:36
Kontaktdaten:

Re: 3m 220V-Verlängerungskabel IP44 ausreichend?

Beitrag von TheCrow » 15. Aug 2019 12:37

Danke für die Ergänzung, Manwe!

Könnte hier im Innenraum nicht die Gefahr eines Brandes bestehen, wenn der Ziegel im Auto eingeschlossen und im trockenen Raum liegt und sich erwärmt (und auch umso stärker bei Sonnenwetter)?

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4490
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: 3m 220V-Verlängerungskabel IP44 ausreichend?

Beitrag von he2lmuth » 15. Aug 2019 14:19

Bei voller Sonne im Auto ist ein Unding. Vielleicht unterm Auto?!
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Benutzeravatar
Guenter
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 138
Registriert: 17. Aug 2013 15:20
Wohnort: Remscheid
Kontaktdaten:

Re: 3m 220V-Verlängerungskabel IP44 ausreichend?

Beitrag von Guenter » 15. Aug 2019 14:39

@He2lmut,
von Sonne war hier keine Rede
RS Bergisches Land
NRW
Ampera gebaut am 30.09.2011 Erst-Zul. 13.12.2011
ältester Ampera auf der ERUDA
1G0R86E49CU105466

Benutzeravatar
Andreas Ranftl
500 kW - overdrive
Beiträge: 539
Registriert: 21. Nov 2016 22:59
Wohnort: 83346 Bergen
Kontaktdaten:

Re: 3m 220V-Verlängerungskabel IP44 ausreichend?

Beitrag von Andreas Ranftl » 15. Aug 2019 14:39

Ah,bin grad am Brunnen mauern,er liegt schon in einer randvollen Mörtelwanne im Wasser-mal sehen wann er aufgibt-werde es euch mitteilen wieviele Ladevorgänge er schafft. ;)
Er wäre auch hervorragend gekühlt wenn man die Wanne in den heissen Innenraum stellt-80 Liter.
Was hat noch Räder bei mir? Sommerfahrzeug Opel Senator B 24V Automatik 1990,C30SE-Dienstwagen Ehefrau Opel Adam Jam 1.4,2014-Anhänger Monty B11,800kg,1998

Benutzeravatar
NURso
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 218
Registriert: 5. Jun 2017 16:06
Kontaktdaten:

Re: 3m 220V-Verlängerungskabel IP44 ausreichend?

Beitrag von NURso » 15. Aug 2019 15:39

TheCrow hat geschrieben:
15. Aug 2019 08:31
@Guenther: Wow, das ist echt möglich?? Ich hätte befürchtet, dass das Zuknallen der Kofferraumhaube die Kabel eher quetschen könnte.

Könnte hier nicht die Gefahr eines Brandes bestehen, wenn der Ziegel im Auto eingeschlossen und im trockenen Raum liegt?

@Martin: OK also Fazit: Überall mit Silikon oder Heißkleber nachdichten oder sollte schon etwas Luft durch den Ziegel zirkulieren können?

Mal der Neugier halber: Warum hast du eigene Hardware eingebaut bzw. welchen Zweck sollte diese bei deinem Ziegel erfüllen?
auf keinen fall zu knallen! :roll: der spalt zwischen heckklappe und Soßstange ist nur halb so groß wie dein Kabel stark ist! ich praktiziere das auch schon seit 2 jahren so.
allerdings vorsichtig absenken das die klappe in der ersten raste einklinkt.
das eine ende zum ladeanschluss führe ich links raus und die 230v zuleitung rechts.
Zuletzt geändert von NURso am 15. Aug 2019 15:44, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4490
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: 3m 220V-Verlängerungskabel IP44 ausreichend?

Beitrag von he2lmuth » 15. Aug 2019 15:42

@Günther: Entschuldigung, wird nicht wieder vorkommen. :idea:
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast