Ein paar Gedanken über die Zukunft unserer Volts / Amperas

... alles, was zum Thema Ampera gehört, aber nicht in die anderen Foren passt
Benutzeravatar
Martin
500 kW - overdrive
Beiträge: 1649
Registriert: 8. Aug 2011 20:56
Wohnort: Halle / Saale
Kontaktdaten:

Re: Ein paar Gedanken über die Zukunft unserer Volts / Amperas

Beitrag von Martin » 2. Jun 2019 12:25

he2lmuth hat geschrieben:
2. Jun 2019 06:57
Mache mir keine Gedanken.
Wenn die Batt bei 200000 km schwach werden würde dann würde Zellenwechseln nichts bringen.
Doch.... Wenn alle gewechselt werden :lol:
Sorry, diese Vorlage musste ich nutzen. ;)

Aber du hast recht, einzelne Zellen bringt nichts da die anderen ja auch alt sind und ebenfalls bald 'sterben' werden.
Bild Nicht mal fliegen ist schöner.

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4713
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Ein paar Gedanken über die Zukunft unserer Volts / Amperas

Beitrag von he2lmuth » 2. Jun 2019 13:56

Ich mag
Schlagfertigkeit
Satire
Ironie
etc
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Benutzeravatar
Andreas Ranftl
1.21 Gigawatt
Beiträge: 675
Registriert: 21. Nov 2016 22:59
Wohnort: 83346 Bergen
Kontaktdaten:

Re: Ein paar Gedanken über die Zukunft unserer Volts / Amperas

Beitrag von Andreas Ranftl » 2. Jun 2019 16:17

Jetzt mal nicht so sentimental,hey es kommt der Sommer
IMG_20190602_171523.jpg
IMG_20190602_171523.jpg (159.64 KiB) 1052 mal betrachtet
Was hat noch Räder bei mir? Sommerfahrzeug Opel Senator B 24V Automatik 1990,C30SE-Dienstwagen Ehefrau Opel Adam Jam 1.4,2014-Anhänger Monty B11,800kg,1998

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3979
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Ein paar Gedanken über die Zukunft unserer Volts / Amperas

Beitrag von Markus Dippold » 2. Jun 2019 16:55

Bei uns um die Ecke, in Aufseß, dem Ort mit den meisten Brauereien pro Einwohner (mindestens in Deutschland, wenn nicht gar in Europa oder sogar weltweit; 4 Brauereien auf ca. 1200 Einwohner in der Gemeinde), gibt es das "Stromer-Bier".
Beliebtes Geschenk von einheimischen E-Fahrern für uns (die Franken) besuchende E-Fahrer ...
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
131689km elektrisch, 15.95kWh/100km ab Akku
18299km RE-Betrieb, 5.90l/100km
LDV 0.7l, persönlicher LDV 0.74l

Stand 31.8.2020

Meine Solaranlage

xado1
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 488
Registriert: 2. Feb 2013 11:03
Kontaktdaten:

Re: Ein paar Gedanken über die Zukunft unserer Volts / Amperas

Beitrag von xado1 » 17. Jun 2019 04:27

Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten

LUIS 4 U ,Bj.2010,Nissan Leaf Tekna,Bj.2013 ,Tesla Model S 85 2014 und 90D 2017,Renault Zoe 2016,Opel Ampera 2013,fast alles gefahren und gestestet was sich hybrid und elektrisch nennt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste