Tesla Modell 3

... alles, was zum Thema Ampera gehört, aber nicht in die anderen Foren passt
Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4397
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Tesla Modell 3

Beitrag von he2lmuth » 29. Jun 2019 10:26

Kann man verändern führt aber nicht zu der Eierlegendenwollmilchsau. Vorteile auf der einen Seite Nachteile auf der Anderen. 300kW für einen Akku mit nur 50-60 kWh; würde so ein Auto nicht kaufen. Ist ja 5C also Volladung in 12 min. Wird denn der Teslaakku aktiv gekühlt so wie der Amperaakku? Oder pustet da nur ein Ventilator die 35 grad Außenluft in die Batterie
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

akkusoon
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 372
Registriert: 15. Mär 2017 17:19
Wohnort: bei Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Tesla Modell 3

Beitrag von akkusoon » 29. Jun 2019 10:53

Alle ModelS, ModelX und Model3 wurden, werden von Anfang an aktiv gekühlt. Ob es beim Roadster auch so war, weiß ich nicht.

nie wieder fossil...

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4397
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Tesla Modell 3

Beitrag von he2lmuth » 29. Jun 2019 11:59

Danke.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

akkusoon
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 372
Registriert: 15. Mär 2017 17:19
Wohnort: bei Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Tesla Modell 3

Beitrag von akkusoon » 1. Jul 2019 13:37

he2lmuth hat geschrieben:
29. Jun 2019 11:59
Danke.
gerne, aktuell gibt es übrigens diese Meldung.
mehr als 24 km pro Minute - selbstverständlich nicht "am Stück"..

So machen die das:
https://insideevs.com/news/357322/tesla ... er-minute/

Unser ehem. Schwiegersohn hat mit seinem M3 seit Febr. ca. 18.000 km gefahren. Bis auf die Besuche bei uns mit der "Schuko" wurden ausschließlich Schnellladungen, meistens an Tesla-SUCs getätigt. Er hat nicht mal eine Lademöglichkeit an der Wohnung...
Bislang sind keinerlei Probleme aufgetreten, erst recht auch kein Rechweitenverlust.

Ob's so bleiben wird..? Drauf hingewiesen habe ich ihn schon mehrfach. ;)

beeindruckend:
...so verkaufen sie sich - über alle Modelle im Q2 ca. 90.000 Stück nicht nur produziert, sondern an die Besitzer übergeben (vermutlich weil ja so viele Käufer, die bereits einen haben, damit so unzufrieden sind... :lol: )
https://teslamag.de/news/blog-tesla-hat ... icht-24694

... und das sind die USA-Fakten. Dargestellt ist dynamisch der Zeitraum, seit dem es überhaupt PlugInHybride gibt, also auch "unser" GM-Volt, die US-Version, kommt darin vor:
https://public.flourish.studio/visualisation/381024/

Klar, es ist lediglich und leider ;) immer noch ein kleines Segment, aber stetig wachsend.

einige von Teslas Schwachstellen:
Der Service, der in weiten Teilen Europas deutlich besser werden muss
Der Flaschenhals der Auslieferlogistik
Die bessere Akkuzellenverfügbarkeit
Verbesserte Löschmöglichkeit bei einer extrem seltenen Selbstentzündung der Batterie, weil sich solch ein Brand, nur mit extrem viel Wasser und nur viel zu langsam löschen lässt.

Letzteres gilt für sämtliche PlugIn's, egal von welchem Hersteller.
Eine Feuerwehr hat ein brennendes BEV vor kurzen kpl. kurzerhand in ein Wasserbecken heben lassen... :o

nie wieder fossil...

xado1
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 434
Registriert: 2. Feb 2013 11:03
Kontaktdaten:

Re: Tesla Modell 3

Beitrag von xado1 » 1. Jul 2019 14:58

model 3 ist doch ok,weiß nicht warum da alle was negatives finden wollen.mich haben gestern gleich 3 überholt,auf einer autobahnstrecke von 99km,find ich gut.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten

LUIS 4 U ,Bj.2010,Nissan Leaf Tekna,Bj.2013 ,Tesla Model S 85 2014 und 90D 2017,Renault Zoe 2016,Opel Ampera 2013,fast alles gefahren und gestestet was sich hybrid und elektrisch nennt.

hardy
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 475
Registriert: 13. Jan 2015 17:58
Wohnort: Kreis Kiel
Kontaktdaten:

Re: Tesla Modell 3

Beitrag von hardy » 2. Jul 2019 13:48

hardy hat geschrieben:
1. Apr 2019 17:37
Es gibt ja einige ehemalige Amperafahrer, die das Modell 3 schon gekauft haben. Bin immer noch am Überlegen und es ist schwierig eine Entscheidung zu treffen. Beide haben Vor und Nachteile, beide sind super, beide sind alltagstauglich. Wäre schön , wenn die frischen M 3 - Fahrer mal einen Kommentar abgeben könnten. ;)
Gerne auch unter PN ;)
Nun mein eigener kleiner Erfahrungsbericht zum erworbenen Model 3:

Zwischen Bestellung und Auslieferung vergingen 6 Wochen. Habe den M3 nun seit 3 Wochen und bin 2000km mit gefahren. Angst wegen der Akkuhaltbarkeit habe ich nicht. Der M3 hat genauso eine Garantie (8Jahre oder 192.000 km) wie der Ampi. Model S und X haben, wie bei Mobile de zu sehen, genauso eine hohe Kilometerleistung wie der Ampi. ;)

Das Fahrverhalten des M3 ist suuper. :D Bei der Beschleunigung sollte man, falls vorhanden, seine 3. Zähne festhalten. :lol:

:!: :!: Dank den vielen Tesla Supercharger - keine Reichweitenangst :!: :!: Auf den Akkustand schauen braucht man nicht :!: :!: man hat immer reichlich Strom im "Tank" :D bin noch nie unter 200km Akkureichweite gekommen. :D
Beim Laden muss man sich umstellen. spazieren gehen während des Ladens ist nicht mehr drin.

Aber natürlich ist der M3 wie jedes andere Auto nicht perfekt. Der Service ist nicht besonders gut und wird es bzw. kann es nie werden wie bei den deutschen Herstellern/Autohäusern - muss es auch nicht, man nimmt das Eine oder Andere gerne in Kauf, ist ein Superauto mit tollen Tesla Supercharger an den Autobahnen. ;)

Der Ampi war ja schon super, aber der M3 ist noch eine ganz andere Welt - Ampi fahren hat ja schon süchtig gemacht, aber mit dem M3 gibt es noch eine deutliche Steigerung. :D :D
Bin mit dem M3 voll zufrieden und begeistert. :D :D

Erwähnnen muss ich noch, dass ich mit dem Ampera auch zufrieden war, schließlich konnte ich mich von ihm kaum trennen, und es gibt die Ampera schon preiswert zu kaufen. ;)

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4397
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Tesla Modell 3

Beitrag von he2lmuth » 2. Jul 2019 15:24

Danke für den Bericht und viel Spass und Glück mit dem Auto.
Sorry aber nie unter 200 km reißt mich nicht vom Hocker. Das bedeutet alle 1,5 Std laden auf der BAB, oder?
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Bigsonic1
2,2 kW - wird noch geladen
Beiträge: 9
Registriert: 10. Okt 2017 16:43
Kontaktdaten:

Re: Tesla Modell 3

Beitrag von Bigsonic1 » 6. Jul 2019 12:00

Ich glaube hardy meinte, das er nie unter 200km Restreichweite hatte.

bash_m
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 192
Registriert: 18. Nov 2013 20:00
Kontaktdaten:

Re: Tesla Modell 3

Beitrag von bash_m » 22. Aug 2019 09:04

Ich bin im Februar vom Ampi (vermisse ihn sogar etwas) auf ein Model 3 umgestiegen.

Hab jetzt 17.000km abgespult, ohne irgend ein Problem bisher. Er zeigt auch immer noch keine Anzeichen von Akkudegration. Ich behandle ihn aber auch vorbildlich, so gut es geht:
Im Alltag lade ich immer nur bis 60% und Pendle so im 40-60% SoC Bereich, einphasiges PV Überschussladen.

Haben bspw. einen Trip von WÜrzburg nach Nizza gemacht (Distanz 1150km). Geladen wurde immer, sobald jemand aufs Klo musste + 1 längeren Stopp (Abendessen), bei dem der Akku komplett voll gemacht wurde.
Mit dieser Strategie haben wir nie aufs Auto warten müssen, im Gegenteil:
Wenn der Supercharger gut ausgelastet ist bekommt man eine Pushnachricht aufs Handy, dass der Akku voll ist und man den Ladeplatz räumen soll, sonst fallen Blockiergebühren an.
Wir mussten auch nie auf einen Ladeplatz warten. Einfach anstecken und los gehts, ein Traum.

Bei dem Trip konnte das Model 3 nur mit 120kW laden, mittlerweile gab es ein Update, welches die Ladeleistung auf bis zu 200kW erhöht.
-> An Ionity Ladern usw. kann man nun in 5min 100km nachladen (wenn der SoC gering ist). Am Supercharger dauert es grob 10min für 100km. Das ist absolut Fernreisetauglich!

Ich kann das Auto sehr empfehlen.

Dafür war es ein kleiner Kampf das Auto überhaupt zu bekommen. :lol:
Musste 8x anrufen, bis ich endlich meine Rechnung bekommen habe um den Brief zu bekommen. Der Auslieferungsprozess war sehr chaotisch und einfach schlecht organisiert. Hier kann man aber den Servicemitarbeitern in Europa keinen Vorwurf machen. Die haben ihr bestes gegeben.

-> Auto geil, Konzern chaotisch.

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4397
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Tesla Modell 3

Beitrag von he2lmuth » 22. Aug 2019 10:36

Danke und alles Gute.
Welche Batterie hast Du?
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste