Mein VOLT mit Getriebeschaden in der Werkstatt

... alles, was zum Thema Ampera gehört, aber nicht in die anderen Foren passt
Antworten
okko
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 398
Registriert: 31. Mär 2015 21:26
Wohnort: Dillenburg, LDK
Kontaktdaten:

Re: Mein VOLT mit Getriebeschaden in der Werkstatt

Beitrag von okko » 22. Jun 2015 06:44

Am Wochenende hatte ich beim REX-Betrieb auch das Phänomen, das der Motor bei Bergauffahrt hochdrehte und ein Schleifgeräusch zu hören war. Werde mich mal mit dem FOH in Verbindung setzen.
Gruß

Jochen

Michel-2014
500 kW - overdrive
Beiträge: 2392
Registriert: 18. Apr 2014 22:28
Kontaktdaten:

Re: Mein VOLT mit Getriebeschaden in der Werkstatt

Beitrag von Michel-2014 » 22. Jun 2015 14:25

Oh? Ich hoffe nicht das es Dich auch getroffen hat.
Eine Paar Fragen: wohnst Du im bergigen ? Und vielleicht welches BJ und KM Dein Ampi hat. Dank Dir ;-)
Kleiner Stromer ;-)

okko
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 398
Registriert: 31. Mär 2015 21:26
Wohnort: Dillenburg, LDK
Kontaktdaten:

Re: Mein VOLT mit Getriebeschaden in der Werkstatt

Beitrag von okko » 22. Jun 2015 15:21

Ich habe lauter Berge(Hügel) von 400-600m um mich herum. Wohne am Fuße des Westerwaldes. Mein Ampi ist von 3/2012 und hat jetzt ca 17000km auf der Uhr. Ich war heute beim FOH und der Meister wollte nach meiner Schilderung schon gar keine Probefahrt mehr machen, wobei das Prob in der Ebene auch (noch) nicht auftritt. Die ersten knapp 14000 km ist er allerdings im Rheinland (Ratingen) unterwegs gewesen. Allerdings viel mit REX. Habe jetzt für Mitte Juli einen Werkstatttermin :(
Gruß

Jochen

Michel-2014
500 kW - overdrive
Beiträge: 2392
Registriert: 18. Apr 2014 22:28
Kontaktdaten:

Re: Mein VOLT mit Getriebeschaden in der Werkstatt

Beitrag von Michel-2014 » 22. Jun 2015 16:05

Oh, warum dauert das mit dem Termin so lange? Sind alle in Urlaub ?
Ich habe mal eine Einschätzung einer großen Werkstatt bekommen die das Problem vermehrt bei Fahrzeugen beobachtet hat die im bergiger Gegend unterwegs sind. Deshalb meine Frage. Du hast im Forum schon alles darüber gefunden ?
Es gibt ein Teil das in diesem Baujahr aus einer Art Kunststoff ist. Das muss dann getauscht werden. (Also im Getriebe )
Kleiner Stromer ;-)

Benutzeravatar
he2lmuth
500 kW - overdrive
Beiträge: 4484
Registriert: 19. Aug 2011 12:16
Kontaktdaten:

Re: Mein VOLT mit Getriebeschaden in der Werkstatt

Beitrag von he2lmuth » 22. Jun 2015 17:02

Ein Lagerkäfig.
Bei einem Fz schon 2 mal getauscht worden.
L.G. Hellmuth

Es ist keinesfalls ausreichend lediglich keine Überlegungen anstellen zu können, man muss auch unfähig sein diese mitzuteilen.

okko
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 398
Registriert: 31. Mär 2015 21:26
Wohnort: Dillenburg, LDK
Kontaktdaten:

Re: Mein VOLT mit Getriebeschaden in der Werkstatt

Beitrag von okko » 22. Jun 2015 17:15

Ich habe ja eine Gebrauchtwagengarantie vom Verkäufer mitbekommen. Hoffentlich deckt diese den Schaden ab. Nicht, daß das ein Verschleissteil ist, wenn das mit einer der Kupplungen zu tun hat. Im ersten halben Jahr steht allerdings auch noch der Verkäufer in der Sachmangelhaftung. Er hat schon signalisiert, daß ich mich an ihn wenden soll, falls die Garantieversicherung nicht greift. Ein wirklich seriöser Verkäufer! Das mit dem Termin dauert so lange, weil ich einen Ersatzwagen mit Automatik benötige. Solange ich elektrisch fahre und nicht mit dem Rex die Berge hoch, ist ja alles schick.
Gruß

Jochen

Michel-2014
500 kW - overdrive
Beiträge: 2392
Registriert: 18. Apr 2014 22:28
Kontaktdaten:

Re: Mein VOLT mit Getriebeschaden in der Werkstatt

Beitrag von Michel-2014 » 22. Jun 2015 17:34

Das Getriebe macht nur beim Rex Betrieb Geräusche ?
Ja hier wurde diskutiert ob es per VoltTecantrieb abgedeckt ist (8 Jahre) aber das wird sich klären lassen.
Kleiner Stromer ;-)

okko
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 398
Registriert: 31. Mär 2015 21:26
Wohnort: Dillenburg, LDK
Kontaktdaten:

Re: Mein VOLT mit Getriebeschaden in der Werkstatt

Beitrag von okko » 22. Jun 2015 19:04

Ob es definitiv das Getriebe ist, kann ich nicht beurteilen. Jedenfalls traten die merkwürdigen Geräusche bisher nur im REX-Betrieb bergauf mit hörbar zu hoch drehendem Verbrenner auf. Bei Tempo 60 -80 circa. Hörte sich beunruhigend an und fiel sogar meiner Frau sofort auf. Bei nächster Gelegenheit werde ich das nochmal ausprobieren.
Gruß

Jochen

kingcopy
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 363
Registriert: 24. Jun 2014 10:00
Kontaktdaten:

Re: Mein VOLT mit Getriebeschaden in der Werkstatt

Beitrag von kingcopy » 23. Jun 2015 08:05

Meiner ist auch BJ 3/2012, jetzt macht ihr mir wieder Angst...

aber Du hast das ja schon bei 17000 ich habe fast 60000 und nichts....
MfG: Kingcopy
Fachinformatiker/Systemintegration
IT-Systemadministrator

Ampera-Pete
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 210
Registriert: 29. Dez 2013 11:33
Wohnort: Region Hannover
Kontaktdaten:

Re: Mein VOLT mit Getriebeschaden in der Werkstatt

Beitrag von Ampera-Pete » 23. Jun 2015 08:36

okko hat geschrieben:Solange ich elektrisch fahre und nicht mit dem Rex die Berge hoch, ist ja alles schick.
Dann ist es nicht das Motorlager mit dem Kunststoff-Käfig! Das würde man immer hören, denn der E-Motor arbeitet immer, egal ob reiner E-Betrieb oder RE-Betrieb.

Mein Ampera hatte das Lagerproblem. Ich weiß wie sich das anhört.

Pete
Ampera MJ 2012, ePionier Edition, Lithiumweiß

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast