Mein VOLT mit Getriebeschaden in der Werkstatt

... alles, was zum Thema Ampera gehört, aber nicht in die anderen Foren passt
Antworten
Benutzeravatar
mainhattan
500 kW - overdrive
Beiträge: 4313
Registriert: 8. Jan 2014 19:25
Wohnort: Bad Soden am Taunus
Kontaktdaten:

Re: Mein VOLT mit Getriebeschaden in der Werkstatt

Beitrag von mainhattan » 17. Apr 2014 11:26

Thorsten Graf hat geschrieben: Ich werde ohnehin bald eine Probefahrt machen und mir diese aushändigen lassen.
Hallo Thorsten, soweit ich weiss, sind diese Bedingungen nur im Serviceheft abgedruckt.
Aber ich bin der Meinung, da gehören die nicht hin. Denn gerade wegen der 8 Jahre finde ich das KFZ ja interessant und die genauen Bedingungen kenne ich ja beim Kaufvertragsabschluß nicht, da sie auch nicht Bestandteil, so z.B. der AGB sind.

Oder wie siehst Du das?

Gruß
Matthias
Gruß
mainhattan
https://www.twitter.com/Elektroflitzer
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e 11/17-10/19
Tesla Model 3 LR AWD ab 10/19

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3986
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Mein VOLT mit Getriebeschaden in der Werkstatt

Beitrag von Markus Dippold » 17. Apr 2014 13:03

Man, Leute, ihr macht mich echt nervös.

Ich habe gerade nochmal nachgeguckt.
Ich bekomme die Garantie nicht von Opel, sonderm vom Händler ("8 Jahre Scharf-Garantie").
Hier, der Text fängt bei "Wir bitten Sie, die nachfolgenden Informationen zu Ihrer Garantie sorgfältig zu lesen" an (das Layout ist da etwas verunglückt).
Wenn ich also die jährliche Inspektion dort durchführen lassen, verlängert sich das jeweils automatisch um die folgenden 12 Monate.
Nach dem, was unter "§ 3 Leistungsumfang der Garantie" steht, würde ich sagen, daß ich bei einem solchen Schaden, wie ihn sirtom gerade hat, die Garantie in Anspruch nehmen könnte (mit den Abstufungen unter § 4).

Hoffen wir mal, daß das ein sog. "Exemplarfehler" ist, Opel sich kulant zeigt und sirtom seinen Ampera bald wieder fahren kann.

Ich würde mir die Teile zeigen lassen (und fotografieren).
Wenn es nämlich ein Serienfehler sein sollte, nun, dann ist auf jeden Fall Opel in der Pflicht, etwas zu tun.
Das Problem ist nur, daß man irgendwie nachweisen muß, daß es ein Serienfehler ist.

Gruß
Markus
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
132507km elektrisch, 15.93kWh/100km ab Akku
18313km RE-Betrieb, 5.90l/100km
LDV 0.7l, persönlicher LDV 0.74l

Stand 30.9.2020

Meine Solaranlage

sirtom1955
60 kW - range-extended
Beiträge: 106
Registriert: 1. Jul 2012 17:34
Wohnort: 83104 Hohenthann
Kontaktdaten:

Re: Mein VOLT mit Getriebeschaden in der Werkstatt

Beitrag von sirtom1955 » 17. Apr 2014 13:50

Hallo Markus,

Du scheinst es ja echt gut zu haben mit Deiner Garantie vom Händler. So etwas ist mir für meinen Ampera nicht bekannt und meiner ist ja auch vom Opelhändler Linke in Offenburg gekauft in 07/2012. Dort hat man mit Sicherheit keine Garantie für mich abgeschlossen andernfalls hätte man das sicher extra erwähnt und mir Unterlagen mitgegeben.

Bezüglich des Nachweises gehe ich jetzt mal davon aus dass mein aktueller Händler in Mühldorf Scheidl (dort ist er zur Reparatur) alles unternehmen wird, dass ich nicht auf dem Schaden sitzen bleibe (zumindest hat er mir das gestern zugesagt ohne dass ich ihn darauf angesprochen habe. Er hat mir ja auch kostenlos einen Leihwagen Opel Meriva mit 1300 km für die gesamte Reparaturzeit zur Verfügung gestellt und beim DAB+ war er auch schon ziemlich kulant.

Viele Grüße Thomas
P.S.: an der eRuda werde ich heuer nicht teilnehmen, ich hatte zwar noch überlegt aber der Termin passt mir nicht.
A m 6.7.2012 übernahm ich meinen eigenen Ampera
M eilenstein der Entwicklung für unsere Umwelt.
P otentiell zur Zeit das beste eCar-Konzept
E nergiesparend
R egenerativ mit eigenem Solarstrom geladen u. damit
A bsolut CO2-neutral im Betrieb.

sirtom1955
60 kW - range-extended
Beiträge: 106
Registriert: 1. Jul 2012 17:34
Wohnort: 83104 Hohenthann
Kontaktdaten:

Re: Mein VOLT mit Getriebeschaden in der Werkstatt

Beitrag von sirtom1955 » 17. Apr 2014 14:00

Cyberjack hat geschrieben:Fehlinfo!

8 Jahre/160000km auf den Akku und sonst nix:
http://www.opel.at/content/dam/Opel/Eur ... sliste.pdf

Siehe letzte Seite!

M.
Hallo M.,

dieser Link funktioniert leider nicht (zumindest nicht bei mir) :(
A m 6.7.2012 übernahm ich meinen eigenen Ampera
M eilenstein der Entwicklung für unsere Umwelt.
P otentiell zur Zeit das beste eCar-Konzept
E nergiesparend
R egenerativ mit eigenem Solarstrom geladen u. damit
A bsolut CO2-neutral im Betrieb.

Thorsten Graf
16 kWh - fährt
Beiträge: 25
Registriert: 10. Dez 2012 22:53
Kontaktdaten:

Re: Mein VOLT mit Getriebeschaden in der Werkstatt

Beitrag von Thorsten Graf » 17. Apr 2014 15:13

Hallo Matthias,

ich werde darauf bestehen, mir die Garantiebedingungen vorher zu zeigen. Natürlich gilt auch das, was im Serviceheft steht, aber man will ja keine Überraschungen erleben.

Grüße
Thorsten
mainhattan hat geschrieben:
Thorsten Graf hat geschrieben: Ich werde ohnehin bald eine Probefahrt machen und mir diese aushändigen lassen.
Hallo Thorsten, soweit ich weiss, sind diese Bedingungen nur im Serviceheft abgedruckt.
Aber ich bin der Meinung, da gehören die nicht hin. Denn gerade wegen der 8 Jahre finde ich das KFZ ja interessant und die genauen Bedingungen kenne ich ja beim Kaufvertragsabschluß nicht, da sie auch nicht Bestandteil, so z.B. der AGB sind.

Oder wie siehst Du das?

Gruß
Matthias

Thorsten Graf
16 kWh - fährt
Beiträge: 25
Registriert: 10. Dez 2012 22:53
Kontaktdaten:

Re: Mein VOLT mit Getriebeschaden in der Werkstatt

Beitrag von Thorsten Graf » 17. Apr 2014 15:17

Ich habe das mal kurz überflogen. Ich weiß ja nicht, wie teuer so eine Getriebereparatur ist, ich vermute, dass dann gleich das ganze Getriebe getauscht wird. Aber der Maximalbetrag der Garantie liegt bei 1.500 EUR.

Wie viele Teilnehmer haben wir hier? Zwei Getriebeschäden in zwei Jahren....Die meisten zugelassenen Ampera liefen längere Zeit als Werkswagen oder standen bei Opel. Wenn da in der Zeit etwas kaputt ging, bekommt man das nicht mit. Hier posten wohl nur Privatleute oder Unternehmer, die den Wagen selbst besitzen.

Ich fange auch etwas an zu grübeln, ob ein gebrauchter Ampera, der über 2 Jahre alt ist, nicht zu riskant wird. Denn dann gibts nur Kulanz oder eine reduzierte, gesondert abzuschließende Garantie.

Markus Dippold hat geschrieben:Man, Leute, ihr macht mich echt nervös.

Ich habe gerade nochmal nachgeguckt.
Ich bekomme die Garantie nicht von Opel, sonderm vom Händler ("8 Jahre Scharf-Garantie").
Hier, der Text fängt bei "Wir bitten Sie, die nachfolgenden Informationen zu Ihrer Garantie sorgfältig zu lesen" an (das Layout ist da etwas verunglückt).
Wenn ich also die jährliche Inspektion dort durchführen lassen, verlängert sich das jeweils automatisch um die folgenden 12 Monate.
Nach dem, was unter "§ 3 Leistungsumfang der Garantie" steht, würde ich sagen, daß ich bei einem solchen Schaden, wie ihn sirtom gerade hat, die Garantie in Anspruch nehmen könnte (mit den Abstufungen unter § 4).

Hoffen wir mal, daß das ein sog. "Exemplarfehler" ist, Opel sich kulant zeigt und sirtom seinen Ampera bald wieder fahren kann.

Ich würde mir die Teile zeigen lassen (und fotografieren).
Wenn es nämlich ein Serienfehler sein sollte, nun, dann ist auf jeden Fall Opel in der Pflicht, etwas zu tun.
Das Problem ist nur, daß man irgendwie nachweisen muß, daß es ein Serienfehler ist.

Gruß
Markus

Cyberjack
500 kW - overdrive
Beiträge: 1163
Registriert: 20. Nov 2013 00:43
Wohnort: Vorarlberger Unterland (A) Mod. 2012A CU1183XX
Kontaktdaten:

Mein VOLT mit Getriebeschaden in der Werkstatt

Beitrag von Cyberjack » 17. Apr 2014 18:24

@ sirtom: Rechter Mausklick auf den Link, dann speichern unter ... Betrifft aber die Österreicher. Auf der DE Seite hab ich noch nicht geschaut.

@ Markus: Wer ist da der Versicherungspartner? Nicht daß Du bei einer Pleite des Händlers ohne Garantie dastehst ...

M.

Benutzeravatar
Markus Dippold
1.21 Gigawatt
Beiträge: 3986
Registriert: 11. Okt 2012 11:46
Kontaktdaten:

Re: Mein VOLT mit Getriebeschaden in der Werkstatt

Beitrag von Markus Dippold » 17. Apr 2014 18:29

Cyberjack hat geschrieben:@ Markus: Wer ist da der Versicherungspartner? Nicht daß Du bei einer Pleite des Händlers ohne Garantie dastehst ...
Der Händler.
Aber gegen den ist die Münchner BMW-Niederlassung fast noch eine Hinterhof-Werkstatt.
:lol:

Gruß
Markus
Bild- Opel Ampera ePionier, lithiumweiß, Modelljahr 2012
Besitz und Datenerfassung seit 13.12.2012
132507km elektrisch, 15.93kWh/100km ab Akku
18313km RE-Betrieb, 5.90l/100km
LDV 0.7l, persönlicher LDV 0.74l

Stand 30.9.2020

Meine Solaranlage

Benutzeravatar
mainhattan
500 kW - overdrive
Beiträge: 4313
Registriert: 8. Jan 2014 19:25
Wohnort: Bad Soden am Taunus
Kontaktdaten:

Re: Mein VOLT mit Getriebeschaden in der Werkstatt

Beitrag von mainhattan » 18. Apr 2014 04:37

Hi Leute,
in DE gelten beim Ampera zum einen die die übliche Neuwagengarantie:
Bildschirmfoto 2014-04-18 um 05.32.26.png
Darüber hinaus für den Batteriepack:
Bildschirmfoto 2014-04-18 um 05.31.55.png
siehe
http://www.opel.de/content/dam/Opel/Eur ... -D_web.pdf

Ich sehe das erstmal recht pragmatisch.
Es gibt im Grunde während der ersten zwei Jahre die Möglichkeit, für bis zu 4 Jahre eine Anschlussgarantie zu kaufen. Wobei mir nicht klar ist, ob dann die gesamte Garantielaufzeit 72 Monate dauert oder nur 48 Monate :?
Kann mir das jemand erklären? Ansonsten frag ich den Verkäufer bei Fahrzeugauslieferung:
http://www.opel.de/besitzer/garantie/flex-garantie.html

Ich sehe es mal so: Sämtliche Pannen und Defekte fließen wie in anderen Branchen aus Regressionstests (und das sind nun mal die Pioniere, auch wenn es keiner hören will!!) in die Produktverbesserung ein.

Ein alter Hase aus der Mercedes-Benz Entwicklung hat mir mal früher gesagt: Kaufe kein Auto aus dem ersten Produktionsjahr (das hatte er selbst auf die Premiumhersteller, wie seinen eigenen Arbeitgeber bezogen). Da käme nichts Gescheites bei raus. Dem Rat bin ich in der Vergangenheit immer gefolgt, bis auf einmal, das war meine Geschichte mit dem VW Lup0 1.4 TDI, den ich in 12 Monaten wegen 18 untersuch. Defekten beim VW-Händler hatte. Die haben mich gehasst. VW hat sich unter Druck dann bereit erklärt, nach 11 Monaten und ein paar Tagen eine Wandlung des Kaufvertrages zu akzeptieren.

Zurück zum Thema: Beim Neuwagen-Amperakauf habe ich also die Wahl, entweder gleich die Opel-Flex-Garantie zu erwerben oder später bis Ende der Neuewagengarantie. Zu Beginn ist sie halt deutlich günstiger, z.B. für 48 Monate 859 Euro statt 998 Euro, was einem Zins von rund 16 % bei 4 Jahren LZ entspricht, also 4 % p.a. (goil).

WÜNSCHE EUCH FROHE OSTERN
Gruß
mainhattan
https://www.twitter.com/Elektroflitzer
Opel Ampera 08/2014-11/2017
Opel AMPERA-e 11/17-10/19
Tesla Model 3 LR AWD ab 10/19

sirtom1955
60 kW - range-extended
Beiträge: 106
Registriert: 1. Jul 2012 17:34
Wohnort: 83104 Hohenthann
Kontaktdaten:

Re: Mein VOLT mit Getriebeschaden in der Werkstatt

Beitrag von sirtom1955 » 1. Mai 2014 10:31

Neuigkeiten siehe

viewtopic.php?f=6&t=2746
A m 6.7.2012 übernahm ich meinen eigenen Ampera
M eilenstein der Entwicklung für unsere Umwelt.
P otentiell zur Zeit das beste eCar-Konzept
E nergiesparend
R egenerativ mit eigenem Solarstrom geladen u. damit
A bsolut CO2-neutral im Betrieb.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste