Fragen zum Range-Extender Modus

Antworten
Jürg
16 kWh - fährt
Beiträge: 34
Registriert: 30. Dez 2011 12:39
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Fragen zum Range-Extender Modus

Beitrag von Jürg » 2. Jan 2012 21:27

Hallo zusammen,

Nachdem ich hier betreffen Verbrauch und dessen Erfassung „dies und das“ lesen konnte, habe ich einige Fragen betreffend Elektromodus bzw. ReichweitenVerlängerungmodus:

Elektromodus:
• Bis zu welchem Zeitpunkt ist der Ampera in diesem Modus?
• Kann es vorkommen, dass der Benzin-Motor in diesem Zustand gestartet wird?

ReichweitenVerlängerungmodus:
• Ab welchem Zeitpunkt ist der Ampera in diesem Modus?
• Läuft in diesem Modus der Benzin-Motor dauernd oder gibt es Phasen wo der Benzin-Motor gestoppt wird?
• Muss die Batterie des Ampera an einer Ladestation geladen werden um vom ReichweitenVerlängerungmodus wieder in den Elektromodus zu gelangen?
• Kann durch Regeneratives Bremsen vom ReichweitenVerlängerungmodus zum Elektromodus gewechselt werden?

Jürg

Benutzeravatar
Martin
500 kW - overdrive
Beiträge: 1621
Registriert: 8. Aug 2011 20:56
Wohnort: Halle / Saale
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum Range-Extender Modus

Beitrag von Martin » 2. Jan 2012 21:50

Hallo Jürg,

hier mal ne kurze Zusammenfassung.

Elektromodus:
- solange die Kapazität der Battrie es zulässt (40-80km)
oder der Fahre manuell in den 'Halten' Modus wechselt
- ja es kann vorkommen das der Benziner gestartet wird, dann aber nur zu 'Wartungszwecken'
Stichwort, Öl 'umrühren' bzw. Benzinqualität (wenn sehr lange nicht mit Benzin gefahren)

RE-Modus:
- siehe Elektromodus Punkt 1 und 2
- wenn die obere Puffergrenze im Akku erreicht wird schaltet sich der Benziner auch wieder ab
Im großen und ganzen ist das Verhalten dann nahezu identisch zum Prius (nur etwas leiser beim Beschleunigen, nach meinem Empfinden)
- Ja, die Batterie muss an einer Ladestation bzw. Steckdose geladen werden, damit der Elektromodus wieder zur Verfügung steht
- Regeneratives Bremsen füttert den Akku mit Energie
Wenn die Strecke lang genug ist, wird der RE auch einige Zeit wieder pausieren.
Bild Nicht mal fliegen ist schöner.

swiss_ampera
2,2 kW - wird noch geladen
Beiträge: 9
Registriert: 22. Dez 2011 18:10
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum Range-Extender Modus

Beitrag von swiss_ampera » 3. Jan 2012 20:51

Martin hat geschrieben:Hallo Jürg,
Elektromodus:
- solange die Kapazität der Battrie es zulässt (40-80km)
oder der Fahre manuell in den 'Halten' Modus wechselt
- ja es kann vorkommen das der Benziner gestartet wird, dann aber nur zu 'Wartungszwecken'
Stichwort, Öl 'umrühren' bzw. Benzinqualität (wenn sehr lange nicht mit Benzin gefahren)
Nicht nur rein zu Wartungszwecken. Auch wenn die Temperatur der Batterie zu kalt ist, wird der Verbrenner gezündet:

https://www.youtube.com/watch?v=ZmkJe4l80Fw

Jürg
16 kWh - fährt
Beiträge: 34
Registriert: 30. Dez 2011 12:39
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum Range-Extender Modus

Beitrag von Jürg » 3. Jan 2012 23:00

Vielen Dank für die kompetenten Antworten.

In der Zwischenzeit habe ich nachgeforscht und unter

http://de.wikipedia.org/wiki/Voltec-Antrieb

eine Beschreibung des Antriebes gefunden. Ich gehe davon aus, dass der Ampera genau so funktioniert, wie es da beschrieben ist. Ist das so?

Wenn ja, dann habe ich weitere Fragen, die ich aber erst stellen kann, wenn meine Annahme richtig ist.
Wenn nein, wo weicht die Funktionsweise des Ampera von der Beschreibung ab?

Jürg

Jürg
16 kWh - fährt
Beiträge: 34
Registriert: 30. Dez 2011 12:39
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum Range-Extender Modus

Beitrag von Jürg » 3. Jan 2012 23:56

Oops, jetzt habe ich aber jede Menge von Fragen. Ich weiß gar nicht so recht, wie ich die alle stellen kann/soll, und sie beziehen sich nicht nur auf den RE-Modus!

Bleiben wir mal beim RE-Modus:

Ok, wenn ich das richtig verstanden habe, hat der Benzinmotor im RE-Modus zwei Aufgaben. Die eine ist, die Ladung des Akkus aufrecht zu erhalten und die andere, genügend Power für den Elektromotor (Hauptantriebsmotor) zu liefen. Oder anders gesagt, der Benzinmotor muss neben dem Elektromotor auch die anderen Stromverbraucher (Heizung, Radio usw.) mit Energie versorgen, damit die Akkuladung nicht unter das definierte Minimum (nach Rikarda Ampera bei 35%) fällt. Das alles natürlich immer mit Hilfe des Generators.

Muss der Benzinmotor in gewissen Situationen nun die Batterie laden, um diese minimale Ladung zu erhalten?

Und wenn ich mir das richtig überlege, kommt noch eine dritte Aufgabe ab 113 km/h dazu, oder nicht? Im Elektromodus wird ja der Generator ab 113 km/h als Elektromotor betrieben um den Hauptantriebsmotor zu unterstützen. Wie ist das nun ab 113 km/h im RE-Modus? Wird da der Benzinmotor auch als „Gehilfe“ des Hauptantriebsmotors verwendet?

@Tachy: Kannst du die Fragen beantworten? Du hast ja heute interessante Erfahrungen mit dem RE-Modus gemacht.

Jürg

sonixdan
500 kW - overdrive
Beiträge: 1049
Registriert: 3. Okt 2011 21:43
Wohnort: Schweiz, ZH
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum Range-Extender Modus

Beitrag von sonixdan » 4. Jan 2012 00:26

Jürg hat geschrieben:Ok, wenn ich das richtig verstanden habe, hat der Benzinmotor im RE-Modus zwei Aufgaben. Die eine ist, die Ladung des Akkus aufrecht zu erhalten und die andere, genügend Power für den Elektromotor (Hauptantriebsmotor) zu liefen.Jürg
Ja, und ab 110 Km/h treibt der Range-Extender noch den äusseren Kranz des Planetengetriebes an.
Jürg hat geschrieben:Oder anders gesagt, der Benzinmotor muss neben dem Elektromotor auch die anderen Stromverbraucher (Heizung, Radio usw.) mit Energie versorgen, damit die Akkuladung nicht unter das definierte Minimum (nach Rikarda Ampera bei 35%) fällt. Das alles natürlich immer mit Hilfe des Generators.
Korrekt.
Jürg hat geschrieben:Muss der Benzinmotor in gewissen Situationen nun die Batterie laden, um diese minimale Ladung zu erhalten?
Ja, nämlich dann, wenn zusätzlich Strom aus der Batterie bezogen wurde, weil der E-Motor stärker ist als die vom Range-Extender zur Verfügung stehende Leistung. Die Restladung der Batterie dient im Range-Extender Modus als Puffer für den Fall, dass volle Leistung gefordert ist. Das ist aber in der Regel kein Proglem, weil man ja nicht dauernd die volle Leistung benötigt. Sobald man nicht mehr unter Volllast fährt, kann der Range-Extender mit erhöhter Leistung weiterleufen und mit der Differenz die Batteire wieder auf den verlangten Ladestand bringen.
Jürg hat geschrieben:Und wenn ich mir das richtig überlege, kommt noch eine dritte Aufgabe ab 113 km/h dazu, oder nicht? Im Elektromodus wird ja der Generator ab 113 km/h als Elektromotor betrieben um den Hauptantriebsmotor zu unterstützen. Wie ist das nun ab 113 km/h im RE-Modus? Wird da der Benzinmotor auch als „Gehilfe“ des Hauptantriebsmotors verwendet?
Im Range-Extender Modus wird der äussere Kranz des Planetengetriebes nicht vom E-Motor/Generator sondern vom Benzinmotor angetrieben.

Alle Angaben ohne Gewähr - Das ist einfach mein aktueller Wissensstand ;-)

Benutzeravatar
slv rider
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 417
Registriert: 31. Dez 2011 16:05
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum Range-Extender Modus

Beitrag von slv rider » 4. Jan 2012 12:24

Schade das man so eine von Menschen geschaffene Technik noch erforschen muss. Eigentlich bräucht doch nur mal Jemand der das entwickelt hat alles gescheit erklären.
Auf den Werksinternen Schulungen für Händler mussten sich die Trainer das auch alles selbst beibringen.
An dem Wikipediaartikel bin ich übrigens auch beteiligt...
Das mit den -20° wusste ich auch nicht. Mir war nur bekannt das ein hochvoltbetriebenes Heizelement im Akkupack die erhitzung des Akkukühlmittels übernimmt.

EcoDrive
500 kW - overdrive
Beiträge: 2887
Registriert: 16. Okt 2011 19:58
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum Range-Extender Modus

Beitrag von EcoDrive » 4. Jan 2012 22:25

Jürg hat geschrieben:Oops, jetzt habe ich aber jede Menge von Fragen. Ich weiß gar nicht so recht, wie ich die alle stellen kann/soll, und sie beziehen sich nicht nur auf den RE-Modus!

Bleiben wir mal beim RE-Modus:

Ok, wenn ich das richtig verstanden habe, hat der Benzinmotor im RE-Modus zwei Aufgaben. Die eine ist, die Ladung des Akkus aufrecht zu erhalten und die andere, genügend Power für den Elektromotor (Hauptantriebsmotor) zu liefen. Oder anders gesagt, der Benzinmotor muss neben dem Elektromotor auch die anderen Stromverbraucher (Heizung, Radio usw.) mit Energie versorgen, damit die Akkuladung nicht unter das definierte Minimum (nach Rikarda Ampera bei 35%) fällt. Das alles natürlich immer mit Hilfe des Generators.

Muss der Benzinmotor in gewissen Situationen nun die Batterie laden, um diese minimale Ladung zu erhalten?

Und wenn ich mir das richtig überlege, kommt noch eine dritte Aufgabe ab 113 km/h dazu, oder nicht? Im Elektromodus wird ja der Generator ab 113 km/h als Elektromotor betrieben um den Hauptantriebsmotor zu unterstützen. Wie ist das nun ab 113 km/h im RE-Modus? Wird da der Benzinmotor auch als „Gehilfe“ des Hauptantriebsmotors verwendet?

@Tachy: Kannst du die Fragen beantworten? Du hast ja heute interessante Erfahrungen mit dem RE-Modus gemacht.

Jürg
Hallo Jürg

Hier die Beschreibungen aus dem Ampera-Blog über die verschiedenen Antriebsmodi des Voltecantriebs.

Bei vollem Akku:
http://opel-ampera.com/wp/2011/06/01/ko ... effizienz/

Bei leerem Akku:

http://opel-ampera.com/wp/2011/06/17/ko ... lektrisch/

Grüsse

EcoDrive
Opel Ampera, 2012 seit 3.5.12.
Vollständige Datenerfassung seit 6.5.12
35504 km elektr. mit 12,88 kWh/100km ab Akku.
16,58 kWh ab geeichtem Zähler
1698 km RE-Betrieb 7,49 L/100km
Lebensd.Verbr. 0,52 L/100km (0,34 L/100km seit 6.5.12)
Stand 08.10.14

Benutzeravatar
Ampera-Fan
500 kW - overdrive
Beiträge: 819
Registriert: 12. Aug 2011 19:49
Wohnort: Fürth/Odenwald
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum Range-Extender Modus

Beitrag von Ampera-Fan » 28. Jan 2012 22:20

hallo Tachy,
du schreibst im Opel Ampera-Forum

"@Uwe Winter

Was passiert eigentlich, wenn man auf einem hohen Berg den Ampera voll lädt und dann herunterfährt? Bei vollem Akku kann man doch nicht mehr rekuperieren?! Setzt dann die Rekuperation aus?

Ich kann es leider nicht selbst testen, wohne in einer kleinen Senke."

Könntest Du nicht im Hold-Modus auf den Berg fahren und dann das Rekuperieren beim Runterfahren testen?

Sorry, falscher Thread, richtig wäre "Rekuperation bei voller Batterie?"
Ich habe gerade gesehen, Rikarda war schneller.
ePionier seit 17.11.2010, Ampera-Besitzer seit 19.10.2012 (MJ2013 DU103xxx)
Gesamtverbrauch (Strom plus Benzin) für 71265 km: ca. 21,8 kWh/100km,
Anteil elektrisch/fossil (80,6%/19,4%) - 57450 km mit 9535 kWh=16,6 kWh/100km ab Steckdose - 13815 km mit 757 ltr.=5,5 ltr./100km (Stand:28.10.2019)
übrigens: der (bezahlte) Strom kommt überwiegend von EWS (1g CO²/kWh), physikalisch aber oft von der PV-Anlage

Priusfan
111 kW - voll elektrisch
Beiträge: 295
Registriert: 30. Nov 2011 20:54
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum Range-Extender Modus

Beitrag von Priusfan » 31. Jan 2012 19:12

Rikarda Ampera hat geschrieben:Das Problem kann man aber nicht der LiIon-Batterien ankreiden, sondern bei der Kälte hat ein NiMH-Batterie
Es reicht aber bei mir noch um die ersten Meter elektrisch zu fahren und den ICE anzuschmeißen. Im Letzten Winter hatte ich 2-3 Mal unter -20 Grad. Und in einigen Tagen wahrscheinlich auch wieder. Mal sehen wie sich da mein 8 Jahre alter Akku noch schlägt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste